Neuer Skandal um Islam-Kindergärten

Von | 19. Februar 2017

“Erneut sorgt ein Skandal rund um Wiens Islam-Kindergärten für Aufsehen: Jetzt sitzt der Vorsitzende der Arabischen Kultusgemeinde in Österreich in U-Haft. Der Jurist soll über seinen Verein 2,5 Millionen Euro an Förderungen abgezweigt und mit dem Steuergeld unter anderem ein Villengrundstück finanziert haben. Auch seine Gattin und die Zweitfrau stehen unter Verdacht….” (hier)

56 Gedanken zu „Neuer Skandal um Islam-Kindergärten

  1. Gerald Steinbach

    Immerhin hat er beim abzweigen auch an seine zweitfrau gedacht, vielleicht wird das vor Gericht mildernd bewertet

  2. Hausfrau

    Welche Kontrollen übt die Stadt Wien bei den Förderungsvergaben aus? Aus meiner Sicht ist dieses Versagen als Beihilfe zu kriminellen Tagen zu werten. Daher gehören Häupl, Brauner und die anderen Rathausführungskräfte ach angeklagt.

  3. Kluftinger

    @ Hausfrau
    Funktionäre des Islam werden in Wien nicht kontrolliert, das könnte als rassistisch ausgelegt werden? 🙁

  4. Gerald

    Das getraut man sich auch noch so zu schreiben!!! Bei uns herrscht ein Verbot der Poligamie! Weg mit diesem Gesindel an Politikern.

  5. Gerald Steinbach

    Kluftinger

    Man spricht in so einen Fall von racial profiling

  6. sokrates9

    Kindergartenpflicht wurde eingefuehrt um integration zu foerdern! Warum existieren dann gefoerderte islamische Kindergaerten?

  7. Thomas Holzer

    Das hat aber wohl weniger mit dem Islam und/oder islamischen Kindergärten zu tun, sondern wohl viel eher anscheinend mit einer ziemlich kriminellen Energie dieses Mannes.
    Das Böse ist immer und überall, nicht nur bei unseren muslimischen Mitbürgern; vor allem dann, wenn es sich um Steuergeld handelt!

  8. mariuslupus

    Der Wähler hat die Parteien gewählt die unkontrolliert sein Geld verschenken.
    @Thomas Holzer
    Grundsätzlich richtig, aber die kriminelle Energie ist ein Produkt der Intelligenz dieses Mannes und der unkontrollierten Möglichkeit an das Geld zu kommen. Vielleich brauchte er nicht einmal sehr viel Energie, die Dummheit der Geldgeber hat seine Habgier erst ermöglicht.

  9. Falke

    @sokrates9
    Islamische (private!) Kindergärten kann und soll man nicht verhindern, genausowenig wie katholische oder jüdische. Allerdings sollten sie tatsächlich privat sein und bleiben und daher keinerlei öffentliche Förderung erhalten. Dann würden sich ja auch nicht derartige Probleme ergeben, wie oben angeführt.

  10. Christian Peter

    Statt des völlig nutzlosen Burka – Verbotes sollte dem Islam wegen verfassungsfeindlicher Tendenzen die Privilegien als anerkannt Religionsgemeinschaft entzogen werden, was u.a. bedeutet : Keine Subventionen aus öffentlichen Mitteln und kein Religionsunterricht an öffentlichen Schulen.

  11. Thomas Holzer

    @mariuslupus
    Keine Förderungen, und schon reduzieren sich die Möglichkeiten.

  12. Karl

    Der “Skandal” ist nur deswegen passiert, weil es zugelassen wurde. Häupl und seine Genossen versuchen bei jeder Gelegenheit neue Wählerstimmen zu “kaufen” und schauen absichtlich weg, wenn einer besonders “kreativ” ist.
    Wenn jemand denkt, es würde für diese korrupten Politiker irgendwelche Konsequenzen geben, so muss dieser die letzten Jahre geschlafen haben.
    In Rumänien gehen die Leute zu hunderttausenden auf die Straße und demonstrieren gegen die Korruption. Bei uns geht man auf die Straße um FÜR die Burka zu demonstrieren.
    Kranke Welt, die zuerecht untergehen wird. Vielleicht wachen dann einige auf, die den linken Rattenfängern permanent hinterher gelaufen sind.

  13. Gerald Steinbach

    …..oder man protestiert gegen einen Präsident in einen entfernten fremden Land
    Sehr angenehm für Politiker besonders für die in Wien, man verbrennt Steuergelder und keiner regt sich auf, bis auf ein kleines gallischen Dorf namens ortneronline

  14. Karl

    @Gerald Steinbach:
    “…ein kleines gallischen Dorf namens ortneronline”

    Noch.
    Warten Sie ab. Die Zensur kommt.

  15. vesparaser

    @thomas holzer
    Das hat sehr wohl was mit dem Islam zu tun. Die Taqiyya(Täuschung) der Nichtmuslime ist sehr wohl gültig.

  16. waldsee

    Das und Ähnlices ,war im Prinzip auch schon vor den Bgm-Wahlen bekannt.Was haben sich die Leute gedacht als sie ihr System wieder mit 51% herbei gezaubert haben ? In Zukunft wird es ohnehin nur mehr rassisch-ethnische Mischabstimmungen/Wahlen geben.
    Glauben sie mir nicht?
    Bärtiger Bk und mindestens drei Ministerinnen mit kopftuch wirds gewiss einmal geben ,aber dann bin ich schon im paradies mit meinen 62? jungfrauen.

  17. Thomas Holzer

    @vesparaser
    Mit Verlaub, persönliche Bereicherung, Betrug, Veruntreuung gibt es auch unter (Taufschein)Christen, Atheisten et al.
    Diese Islam-Manie wird langsam peinlich

  18. Der Realist

    das kommt davon, wenn das Wochenende am Dienstag Abend beginnt und erst quasi Montag Abend wieder endet, der Montag gilt ja der Regeneration, wenn man es höflich formuliert

  19. waldsee

    @falke
    Das wäre super .Warum muß man Religionsgemeinschaften überhaupt unterstützen?gGelten die vatikanverträge auch für den islam? Ich dachte immer, die SPÖ ist eine wissenschaftlich-atheist.Gruppierung,aber sie ist nr.1 im Helfen beim Nesterlbau von Religionsgruppen.Und was der Kuckuck mit denen macht ,die schon im Nesterl sind ,weiß wohl jeder.

  20. Hanna

    @Christian Peter: Genauso ist es. Und überhaupt – “Zweitfrau”? Echt? Ich dachte wir hätten Monogamie in Ö. Na, wenn das so ist, werd’ ich meinem Habschi gleich erzählen, dass er auch eine Zweitfrau haben kann, dann bin ich nicht die einzige, die sich mit seinen Socken plagen muss.

  21. Mona Rieboldt

    Thomas Holzer
    In diesem bestimmten Fall haben Sie recht, das machen auch andere. Sie haben allerdings schon öfter versucht, den Islam reinzuwaschen als Religion, Attentäter sind dann für Sie “böse Menschen”, Kriminelle. Es hat aber durchaus etwas mit dem Islam, dieser Religion zu tun. Jeder Attentäter kann sich auf den Islam berufen, wenn er Ungläubige tötet. Auch Mohammed Atta bei 9/11 war ein sehr gläubiger Moslem.

    Wenn das alles mit der Religion Islam nichts zu tun hat, dann müssten auch Hindus z.B. MacDonalds-Läden abfackeln, weil da ihre “heilige Kuh” verarbeitet wird.

    Sie sprechen von Islam-Manie, ja es reicht auch langsam die ganzen Attentate und siehe Frankreich, da herrscht schon teilweise Bürgerkrieg. Das wird auch in A und D so werden.

  22. Thomas Holzer

    @Mona Rieboldt
    Ich wasche nichts und niemanden rein! Ich erlaube mir nur festzuhalten, das keine Religion, kein Glaube, keine Ideologie tötet, sondern immer nur der Mensch, auch wenn er sich auf eine Religion, i.e. den Islam “beruft”.
    Das Denken ist aber noch immer jedem Menschen möglich und überlassen.
    Vielleicht erinnern Sie sich noch an die Auseinandersetzungen zwischen Sikhs und Hindus in Amritsar, beides eigentlich friedliche Religionen, deren Anhänger sich 1984 gegenseitig lustvoll die Köpfe einschlugen, im Namen ihrer Religion.
    So man möchte, könnte man auch das AT wortwörtlich nehmen, tut aber (fast) niemand, da sowohl Juden als auch Christen (zumindest die große Mehrheit) dem Denken und Nachdenken eben nicht negativ gegenüber stehen; daher nochmals: es ist immer der Mensch

  23. raindancer

    @Thomas Holzer
    wie erklären sie sich dann, dass gerade in islamischen Ländern die Frauenrechte mit Füssen getreten werden und Frauen Personen zweiter Klasse sind?
    Wie erklären sie sich dass wirtschaftlich die islamischen Länder nichts weiter bringen?
    Wie erklären sie sich, dass in islamischen Ländern permanent Kriegszustände sind ?
    Wie erklären sie sich, dass vorwiegend die islamische Religion Terrorismus hervorbringt?

  24. Thomas Holzer

    @raindancer
    Führt der Islam Krieg, diskriminiert der Islam, bringt der Islam wirtschaftlich nichts weiter oder sind es die Menschen?
    Und die Freiheit etc. in den von Ihnen -zu Recht- kritisierten muslimischen Länder wird nicht vom Islam eingeschränkt, sondern von Männern, also Menschen.
    Gäbe es in (EU)-Europa keine u.a. Antidiskriminierungsgesetze (von “abendländischen” Politikerdarstellern beschlossen!) gäbe es auch keine Diskussionen über Kopftuch, Islam etc.

    Mich interessiert zwar, was in Afrika, im Nahen Osten, sprich auf der Welt vor sich geht, aber dieses Interesse geht nicht so weit, daß ich die Vermessenheit besitze, daß der “Rest der Welt” an Europa genesen soll und/oder wird, wie sie leider allzu viele Politikerdarsteller an den Tag legen.

  25. Mona Rieboldt

    Thomas Holzer
    “Rest der Welt an Europa genesen soll”
    Da bin ich ganz Ihrer Meinung. Der Westen sollte sich nicht überall einmischen. Trotz Nato-Truppen hat sich nichts verbessert in Afghanistan, Libyen heute ein failed state und was machen deutsche Soldaten in Mali? Und wenn sich in moslemischen Staaten die Leute gegenseitig töten, dann sollen sie es tun. Und diejenigen, die aus A und D nach Syrien gefahren sind, um beim IS zu sein, sollte man nicht mehr einreisen lassen nach A und D.

  26. raindancer

    @Thomas Holzer
    was für eine Scheuklappen Argumentation ..natürlich ist es der Islam der entsprechende Dogmen vorgibt.
    Der Koran wird wortwörtlich genommen. Frauenrechte beschnitten im Namen Allahs. Natürlich machen das Männer, wer den sonst? Aliens? Fortschritt verteufelt im Namen Allahs. Terror begangen im Namen Allahs.
    Gäbe es keine Antidiskriminierungsgesetzte gabe es das Kopftuch. OK..das wars dann aber schon wieder. Aber gegen Frauen prügeln, vergewaltigen und mit Säure übergiessen gibt es bei uns Gesetze …im fundamentalistischen islamischen Ländern besagen die Gesetze (Scharia) , dass diese Verbrechen ok sind.
    Es sind Männer ja, Männer die sich dem Islam verschrieben haben und ihr Hirn beim Koran lesen abgegeben haben.

  27. Mona Rieboldt

    Thomas Holzer
    Dass keine Religion tötet, sondern der Mensch, klingt schon recht theoretisch. Die Religion ist nicht vom Himmel gefallen, sondern von Menschen gemacht, auch der Islam.
    Nehmen wir an, Blödheit trifft auf Technik und es gibt Tote. Dann ist zwar nicht die Technik schuld, aber hat durchaus was mit den Toten zu tun.

  28. Thomas Holzer

    @Mona Rieboldt
    D’accord!
    Man bedenke nur, wie viele westliche! Milliarden, wenn nicht Billionen, in Afghanistan versenkt wurden (und ich meine nicht die Kosten für die Militäreinsätze) und diese -natürlich vom Westen hofierte, geduldete, ja sogar unterstützte- Nomenklatura erdreistet sich, eben diesen Zahlern damit zu drohen, keine “Bürger” zurückzunehmen; und! die Tragödie an dieser Geschichte ist, die “westlichen” Politikerdarsteller lassen sich doch glatt erpressen, obwohl sie am längeren, sprich Spendenast sitzen.
    Der Niedergang, das Chaos in der gesamten Region, vom Libanon bis Afghanistan etc., begann mit der Invasion 2001, dem Sturz Husseins und Gadaffis. Leider sind die USA so mächtig, daß ihre Präsidenten -bis dato- nicht vor dem IStGH erscheinen müssen

  29. Thomas Holzer

    @raindancer
    Derjenige, der den Islam, dan Koran, die Hadithen, die Bibel, oder was auch immer wörtlich nimmt, ist verantwortlich.
    Von wem wird denn “der Islam” wortwörtlich genommen? Von aliens?
    Nein, von Menschen, welche des Denkens fähig, wenn auch meistens -leider- nicht willig sind.
    Allzu viele dieser “Neubürger” scheinen ein mehr als nur inniges Verhältnis zu ihren Mobiltelephonen zu haben, anscheinend aber nicht willig zu sein, dieses Verhältnis auch dafür einzusetzen, sich zu bilden, sich weiter zu entwickeln. Sie scheinen auf den Pornoseiten stehen zu bleiben……………so sie überhaupt “so weit” kommen.
    Und dies ist nicht “dem Islam” geschuldet, sondern dem eigenen, persönlichen Willen, dumm bleiben und auch noch darauf stolz sein zu wollen!
    Siehe auch das “Verhalten” allzu vieler “Neubürger” aus Afrika, welche sich ebenfalls nicht weiter entwickeln, sondern ihre tribalistischen, atavistischen Lebensweisen hier in Europa weiter ausleben wollen.
    Again: es ist immer der Mensch! Und, leider, frage nicht, was in Europa passieren würde, würde der dünne Firniss der Zivilisation verloren gehen (dazu brauchen wir gar keine Muslime, Islamisten etc.) Man blicke nur auf/in die Ukraine, nach Georgien, in das ehemalige Jugoslawien. oder Hoyerswerda.
    So viel weiter, wie von vielen hier behauptet sind wir -leider- auch nicht.

  30. Thomas Holzer

    @Mona Rieboldt
    “Nehmen wir an, Blödheit trifft auf Technik und es gibt Tote. Dann ist zwar nicht die Technik schuld, aber hat durchaus was mit den Toten zu tun.”

    Eher ist die Blödheit schuld, und hat durchaus etwas mit den Toten zu tun 😉
    Abgesehen davon: Menschen sind blöd, dumm, naiv und/oder was auch immer; Blödheit per se existiert nicht; und Technik per se auch nicht, da von Menschen geschaffen, ergo entscheiden Menschen, ob blöde Menschen auf Technik treffen und es Tote gibt oder eben nicht.
    Blödheit ohne Menschen kann nie auf Technik ohne Menschen treffen; das eine bedingt das andere, und perfekt, erfreulicher und tragischer Weise zugleich, ist gar nichts auf dieser Welt

  31. raindancer

    @Thomas Holzer
    stellen sie sich eine Schulklasse vor. Diese besteht aus drei Gruppen.
    Eine heisst Hundegruppe eine Kamelgruppe und eines Giraffengruppe .

    Was steht für die 3 Gruppen jeweils am Lehrplan:

    In der Hunde Gruppe gibt es das Christentum , ehemals eine grausame Religion, nun eher Privatsache.
    Wer mag darf sich dazu bekenne, wer nicht will auch ok, Die Religion darf sich nicht mit den Gesetzen überschneiden.
    Es gibt viel Forschung, Gesetze nach westlichem Verständnis und halbwegse Sozialnormen plus ausgewogenen Wirtschaftsverhältnissen, dass auch dem Durchschnitt der Hunde-Gruppe erlaubt so halbwegs über die Runden zu kommen

    Dann gibt es die Kamelgruppe, geprägt vom Islam, auffallend schlechtere Verhältnisse für Frauen, auffallend weniger Wohlstand und Bildung. (sprich Schulstunden fallen aus, Kinder laufen auf der Strasse rum nur der Islamunterreicht der ist strikt und Pflicht)
    Dann die Gruppe Giraffe ..extreme Geburtenzahl, schlechte Behandlung von Frauen, kein Wohlstand , sogar Hunger, Religion ist eine Naturreligion. Selbst ein Tumor wird noch als böser Zauber ausgelegt oder andere Krankheiten.
    Natürlich haben die Lehrer anteil an dem was sie in die Gruppen jeweils unterrichten. Die Lehrer kommen jedoch selbst aus derselbigen Gruppe und haben auch nur die Mittel der Gruppe zur Verfügung.
    Natürlich ist das jeweilige Gruppenmitglied schuld, wenn es entsprechend seiner Gruppenkultur handelt, manchmal sogar auch ohne der Gesetzmässigkeit der Gruppe.

    Aber doch ist es in der Kamelgruppe die Religion, die diese Dummheiten und Grausamkeiten auch noch entschuldigt und weiterlehrt und rechtfertigt.
    Wohingegen es in der Löwengruppe schlicht an Mitteln fehlt für Bildung um die Geburtenexplosion zu stoppen und der Gruppe genug lässt um zu überleben.
    In der Kamelgruppe jedoch, wird selbst bei mehr Mitteln immer noch der Koran gelehrt und die Gruppe verdummt aufs neue. Ebenso werden dort selbst bei Weiterentwicklung der männlichen Gruppenmitglieder die Frauen hintan als Sklaven gehalten.

  32. Hausfrau

    @Thomas Holzer – den Islamversteher:
    Natürlich sind es Menschen, welche den Islam prägen. Ich würde Ihnen empfehlen, den Koran genau zu studieren und dann mit einem Iman ein persönliches Gespräch zu führen, was er über die Frauenrechte, Tötung der Ungläubigen und die vom Poster vesparaser genannte Sure der Notlüge (absichtliche Täuschung der sog. Ungläubigen = Nichtmuslime) im Islam versteht.
    Der Islam ist keine Religionin unserem Sinn, er unterdrückt seit 1.500 Jahren die Menschen (dzt. 1,5 Milliarden) und will die ganze Welt beherrschen. Daher müssen wir uns mit allen Mitteln wehren. Vielleicht schlagen sich aber ohnehin die Sunniten und Schiiten gegenseitig die Köpfe ein und die Frauen werden durch die sozialen Medien erkennen, dass es auch ohne Unterdrückung und Kopftuch geht.

  33. Peter Malek

    @Thomas Holzer:
    Ich bewundere Ihre Engelsgeduld, welche Sie dazu befähigt, hier vermitteln zu wollen, dass die menschliche Kreatur eigenverantwortlich für ihr Tun ist.
    Herkunft, rel. Bekenntnis, Hautfarbe, Geschlecht, usw. als Begründung dafür anzuführen, man hätte nur so und nicht anders handeln können, sind das, was sie immer waren: Faule Ausreden.
    Ob dieser Umstand hier vermittelbar ist…………….?

  34. mariuslupus

    @Thomas Holzer
    Diskussion auf Abwegen. Wer nicht in der Lage ist, im eigenen Stiegenhaus Ordnung zu halten, schweift in die Ferne. Selbstverständlich, sollten alle Subventionen für private Bildungsstätten gestrichen werden. Wie kommt der Steurezahler dazu Einrichtungen der Antroposophen, Homöopathen, Zionisten, Agnostker, Kreationisten, Genderisten, Feministen, Zeugen Jehovas, zu finanzieren.
    Seit Maria Theresia gibt es eine Schule für alle und eine Schulpflicht, für alle.. Alle Abweichungen von diesen einfachen, aber genialen Muster, führen in den Abgrund der Dummheit.

  35. raindancer

    @Peter Malek
    niemand ist hier “auf der Nudelsuppe daher geschwommen”.
    Jeder weiß worauf Herr Holzer hinaus will. Aber gerade im Fall des Islam wird die Theorie ..”jeder ist für sich selbst verantwortlich” dazu hergenommen, den Islam schönzureden und speziell die Einzelfalltheorie zu stützen. Sprich der islamische Mann generell ist ok und unterdrückt oder vergewaltigt die Frau nicht, es sind echt echt nur ein Einzelfälle, hat nix mit nix zu tun.
    Genau das darf man schlicht nicht durchgehen lassen.

  36. Christian Peter

    @raindancer

    Logisch, was darf man sich von einer rückständigen Ideologie wie dem Islam erwarten, welche die Menschen in Wertvorstellungen des tiefen Mittelalters gefangen hält ?

  37. raindancer

    @Christian Peter
    das einzige was ich fairerweise immer hinzufüge, ist: wenn die röm. kath. Kirche so könnte wie sie wollte zb bei Politik und Legislative mitbestimmen..dann wären auch wir dem Mittelalter wieder näher…
    und wenn es nach mir geht wird jeder relig. Institution Subvention komplett gestrichen.
    Sollen sie rein von den Mitgliedsbeiträgen leben.
    Kulturgüter (alte Bauten) können als solche klar wissenschaftlich bestimmt werden und als solche vom Staat erhalten, das wars aber auch schon an Gelder für die Religion.

  38. raindancer

    und bitte nun dürft ihr lachen ich nenne mich selbst ein spirituelles Wesen, ich glaube dass da vielleicht doch eine Macht oder Existenz ist die man Gott nennen kann..das mach ich aber mit mir selber aus, dafür brauch ich keine Kirche und keinen Popen!

  39. Thomas Holzer

    @raindancer
    Worauf möchte ich hinaus?
    Ersuche um Erläuterung,und vor allem Konkretisierung

  40. Christian Peter

    @raindancer

    ‘Wenn die katholische Kirche so könnte wie sie wollte’

    Die katholische Kirche ist längst säkularisiert, was man vom Islam nicht behaupten kann, vermutlich wird das bei dieser rückständigen Ideologie niemals passieren.

  41. Thomas Holzer

    @Peter Malek
    Man merke: “Christen”, wohl eher Pseudochristen, “Abendländer” etc. sind selbst bestimmt, glauben und vertrauen keinen Büchern; verpflichten sich dem Denken und dem Zweifel; alle anderen sind dumm, naiv, primitiv, unfähig zu lernen und sich weiter zu entwickeln…..
    @raindancer
    “natürlich ist es der Islam der entsprechende Dogmen vorgibt. Der Koran wird wortwörtlich genommen”
    Anscheinend nehmen Sie dieses Büchlein auch wortwörtlich, ansonsten würden Sie diesem Büchlein nicht diese Wirkmächtigkeit und Wortwörtlichkeit zusprechen.
    Warum haben Sie -anscheinend- nicht den Mut, dieses Büchlein, coram publico -noch dazu verborgen hinter Ihrem Pseudonym- zu kritisieren?
    So unsicher in den eigenen Ansichten, Meinungen, im eigenen Glauben, daß Sie gleich w.o. geben?

  42. sokrates9

    Falke@Glauben sie dass islamische, juedische Kindergaerten die Integration foerdern? Obwohl Oesterreich angeblich noch ein katholisches Land ist, bin ich auch gegen katholisch gefuehrte Indoktrinierungsstaettennamens Kindergarten!

  43. Thomas Holzer

    @sokrates9
    Was wollen Sie denn dann?
    Sozialistische Indoktrinationsstätten?
    Egal ob islamisch, katholisch, demokratisch, jüdisch oder was auch immer, alles, so übertrieben(und wer urteilt darüber) ist Indoktrination.
    Kein Heldenplatz, dafür ein Platz der Demokratie……….keine Indoktrinierung?!

  44. raindancer

    @Thomas Holzer
    dass ihre an sich richtige Theorie..jeder ist für sich selbst verantwortlich gerade in Bezug auf den Islam nicht förderlich ist, weil der Islam wie jede andere fundamentalistische Sektenideologie eben doch auf alle Mitglieder Auswirkungen hat. Somit ist zwar jeder einzelne der Sekte individuell handelnd und nicht alle werden auffällig sein, aber doch viele ..da die Sekte selbst Thesen lehrt, die sozial geächtet sind..zumindest in einer modernen Welt. Es ist die Sekte selbst, die Individuen schafft, die westlich sozial inkompatibel sind.
    Es gibt beim Islam ohne Zweifel viele moderate Muslime (sprich die Religion ist privat) aber die Masse nicht.
    Man schaue sich den Nahen Osten an, dort leben viele Muslime.
    Man schaue auf den Norden Afrikas.
    Ich sehe dort keine moderaten Muslime.
    Ja nicht alle vergewaltigen, nicht alle morden Christen, nicht alle verfolgen Homosexuelle, nicht alle sind antisemitisch,nicht alle unterdrücken Frauen, aber en gros ..sind sie rückständig und mittelalterlich in der Religionsauffassung. Manche sind alles zusammen von frauenverachtend bis antisemtisch, manche nur eins davon..
    Speziell jedoch die rückständige Frauenstellung ist flächendeckend in den islam. Ländern. Das spricht für sich.
    Kurz gesagt: sie sind für sich selbst verantwortlich innerhalb der Möglichkeiten nach erfolgter Gehirnwäsche durch den Islam.

  45. Thomas Holzer

    “Es ist die Sekte selbst, die Individuen schafft”
    Dieser Satz ist wohl “Raumschiff Enterprise” geschuldet

    Mit Verlaub, geht es noch dümmer?
    Sie sind mit Ihren Thesen, Antithesen, Ansichten, ja Phrasen, genauso fundamentalistisch wie Ihr Widerpart.
    Nur leider scheinen Sie den Widersinn Ihrer “Argumentation” nicht anerkennen zu wollen

  46. raindancer

    @Thomas Holzer
    Es ist die Sekte selbst, die Individuen schafft, die westlich sozial inkompatibel sind.
    mein Gott Holzer …tun sie zusammenhängend lesen…..dann wird das auch noch was mit dem verstehen!

  47. aneagle

    @ TH
    Natürlich sind die Menschen selbst verantwortlich, geschenkt!
    Allerdings: Wenn eine Ideologie der Gewalttätigkeit die Mehrheit der Menschen, (= Frauen- Juden- Homosexuelle und Ungläubige) zu einer Existenzen zweiter Klasse herabwürdigt, und eine solche Unmenschlichkeit nicht hintanhält sondern zumindest mit Straflosigkeit fördert, sowie die vermeintlich “herrschende” Minderheit(= gläubige männliche Moslems) in wohlüberlegter Unbildung hält und eine Kultur des Hasses erzeugt, ist bei aller sonstigen Wertschätzung für die p.t. Religions-Ideologie-und Politiktheoretiker, Schluss mit lustig. Das ist Faschismus pur und gehört, wie der dem Islamismus nahestehende Nationalsozialismus, sofort verboten und auch mit dem benannt was es ist. Nicht nur bei Erich Fried und der Liebe sondern auch beim Islam gilt- “Es ist, was es ist” Wer Feuer aus liberaler Theorie nicht wirksam eindämmt, kann nur tatenlos das Lied der Freiheit singen, während ihm Haus und Hof verbrennt. Es sind immer die Menschen ist eine Binse, sie hilft nicht und tröstet nicht mal.

  48. Christian Peter

    @raindancer

    Dieser Holzer sollte einen Bildungsurlaub in islamischen Ländern machen (wo öffentliche Auspeitschungen, Verstümmelungen und Hinrichtungen usw. an der Tagesordnung stehen), damit am eigenen Leib verspürt, wieviele ‘Freiheiten’ Menschen in diesen Ländern genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.