Neues vom EU-Beitrittskandidaten

Von | 18. Oktober 2014

“……Die türkischen Behörden sind frivole Aussagen großer deutscher Dichter offenbar ein Dorn im Auge. Nun wurde die Premiere eines Theaterstücks über Johann Wolfgang von Goethe abgesagt, der Direktor warf das Handtuch. Der Grund: Sätze wie „Ich will mit Dir schlafen!“ waren dem Kulturministerium zu unanständig…..” (hier)

Ein Gedanke zu „Neues vom EU-Beitrittskandidaten

  1. stipo

    Die von der Türkei ausgehende Toleranz ist richtungsweisend. Wenn das um sich greift, dann werden womöglich sogenannt fortschrittliche Theaterinszenierungen an der Burg aus Rücksichtnahme auf die türkische Behörde nicht mehr aufgeführt. Es lebe die kulturelle Befruchtung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.