Neues von der Religion des Friedens

“…..Der per internationalem Haftbefehl gesuchte Wiener Jihadist Firas H. ist nach eigenen Angaben im Islamischen Zentrum Wien-Floridsdorf für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) rekrutiert worden. “Sämtliche Antworten hat der Direktor des Islamischen Zentrums in Floridsdorf. Sie rüsten ja die IS auf”, antwortete der 19-Jährige auf die Frage des TV-Senders Puls4, wo er in Wien radikalisiert wurde….” (hier)

8 comments

  1. Ehrenmitglied der ÖBB

    Und, gibt es Konsequenzen ?
    Welche rechtlichen Möglichkeiten hat die Exekutive gegen dieses Treiben vorzugehen?
    (oder wird wieder nur beschwichtigt, weil es eh nicht so gefährlich ist? )

  2. Thomas Holzer

    Und warum führt Puls4 ein Interview mit diesem Mann?
    Warum läßt sich Puls4 von einem selbsternannten “Medienminister” vorschreiben, wie es dieses Interview zu führen hat?

  3. Rado

    Vorsicht beim Kommentieren hier!
    Dank ÖVP und Dr. Bandion-Ortners Terrorismuspräventionsgesetz steht man schon mit einem Fuß vor dem Kadi, wenn man das “I.”- Wort in den Mund nimmt!

  4. Astuga

    Das kann nicht überraschen, bereits vor einigen Jahren wollten die Salafisten dort ihr offizielles erstes Treffen in Wien abhalten.
    Erst nachdem einige engagierte Privatpersonen darauf aufmerksam gemacht hatten, wurde das Treffen in den Räumlichkeiten der Hauptmoschee abgesagt, und letztlich auch das Treffen selbst – zumindest das damalige.
    Ich selbst habe damals nur eine dümmlich-süffisante Antwort-Mail von der Grünen Ortsgruppe erhalten

    Die Webseite der Hauptmoschee führte auch zahlreiche Inhalte und Links die ihre Verbindung zu den Radikalen erkennen ließen.
    Was ebenfalls nicht überrascht, denn die saudischen Wahabiten haben ja diese Moschee finanziert.

  5. Astuga

    Die nächsten potentiell harmlosen Zuwanderer sind dann wohl die Yesiden, die wir eventuell bald als Asylwerber bekommen.
    Bei allem Mitgefühl, viele darunter sind auch keine Kinder von Traurigkeit.
    Einfach googeln nach “yesid girl stoning” oder “stoning of dua khalil aswad”

  6. Thomas Holzer

    @Manfred erzetic
    Nein, ist sie nicht; man muß nicht jedem Schwachkopf zusätzlich zum Internet noch eine öffentliche Bühne bieten

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .