Neues von der Religion des Friedens

«Alle drei Richter verdienen, getötet zu werden. Entweder ihre Wächter sollten sie umbringen oder ihre Fahrer oder ihre Köche. Wer immer Zugang zu ihnen hat, tötet sie noch vor dem Abend!» weiter hier

8 comments

  1. Falke

    @Mourawetz
    Natürlich wäre sie eine der wenigen, die wirklich asylberechtigt wäre. Die Spitzenvertreter der christlichen Kirchen (in Deutschland wie Österreich) setzen sich allerdings bekanntlich viel eher für den Import und “Schutz” von möglichst vielen der moslemischen Lynchjustizanhänger ein.

  2. astuga

    Das erschreckende ist ja, selbst wenn man diesen Leuten Asyl in Europa gewährt, so sind sie auch bei uns längst nicht mehr sicher.

    Dank der Asyl- und Migrationspolitik der letzten Jahrzehnte.
    Ihre potentiellen Mörder sind längst unter uns, teilweise bereits eingebürgert und mit Staatsbürgerschaft.

  3. Josi

    Schlimm ist vor allem, dass diese Fanatiker immer glauben, im Recht zu sein. Da gibt’s keine Reflexion, mit denen kann man nicht reden. Neulich kam ich ins Gespräch mit einem “gemäßigten” Moslem in Wien, perfekt deutschsprachig, Ladenbesitzer mit vielen Nicht-Moslem-KundInnen, und es ging darum, ob eine Behauptung, dass der Prophet “beleidigt” worden sei, denn wirklich eine Verhaftung auslösen dürfe, denn der/die BeschuldigerIn könnte sich ja verhört haben oder lügen. Die muffige Antwort war, dass ein wahrer Moslem immer mitbekommen, wann der Prophet beleidigt worden sei, und eine Anzeige dessen sei immer notwendig. Und die Bestrafung? Todesurteil? Lebenslang? Antwort, schulternzuckend: “Wer den Prophet beleidigt hat eigentlich seine Lebensberechtigung selber in Frage gestellt.” Und das ist ein Mensch, der schon jahrzehntelang in Ö lebt! Nun stelle man sich vor, was in diesen Neuankömmlingen vorgeht, deren Hirne sind ja … (kann ich jetzt nicht schreiben, was ich denke, eh essen manche von euch gerade etwas).

  4. Johannes

    Um Himmels Willen holt Asia Bibi und ihre ganze Familie aus dieser Hölle heraus, sie und Menschen wie sie sind es die unsere Solidarität und unseren Schutz benötigen, die Asyl brauchen so wie es gedacht war.

    Nicht jene muslimischen Männer die in Bosnien an der Grenze zu Kroatien mit Messern bewaffnet (heutige Krone) schon auf Polizisten losgehen und bald versuchen werden die Grenze zu stürmen.

    Unter diesen Männern sind die wenigsten Syrer, viele Pakistani sind dabei und wenn ich die Bilder aus Pakistan sehe dann kann ich ahnen was da zu uns herein will.

    Ich glaube der Zeitpunkt ist gekommen um alle Frauen (und Männer) Österreichs darum zu bitten, aus Solidarität, für eine Aufnahme von Bibi Asia zu demonstrieren.

  5. Mourawetz

    Wer sich jemals darüber aufregt, dass Europa zu einer Festung ausgebaut wird, soll sich lieber mal die religiösen Eiferer in Pakistan anschauen. Und darüber nachdenken, wieviele schon hier sind und warum.

  6. astuga

    @Mourawetz
    Teilweise sehr viele.
    Einer davon ist beispielsweise Bürgermeister von London und meint, dass Terroranschläge nunmal zum Leben in einer Großstadt dazugehören.
    Eine andere ist im Führungsteam von Labour und meint wörtlich (!), dass minderjährige Vergewaltigungsopfer das Maul halten sollen um die Vielfalt der Gesellschaft nicht zu gefährden.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .