Nicht im nationalen Interesse, das…

“….Deutsche Politiker wie der künftige Bundespräsident Steinmeier haben Donald Trump nach der Wahl geschmäht. Oder ihm Bedingungen diktiert. Das könnte ihnen noch schaden – vor allem aber Deutschland….” (hier)

19 comments

  1. aneagle

    Jetzt macht tatsächlich die französische Strategie, den jeweils dümmsten Politiker zum Präsidenten zu machen, Schule. Den dümmsten? Wußte gar nicht das Pack-Siggi abgelehnt hat. 😉 Nun also Steini, der Macher, dem, ob seiner Bedachtsamkeit, tiefe Bewunderung oder ein Vorab- Nobelpreis gebührt. War man nach Wulff überzeugt, es gehe gar nicht mehr weiter abwärts, wurde man von dem dunklen Gauckler alsbald eines Besseren belehrt. Und jetzt der nächste folgerichtige Schritt- Der Abstieg des deutschen Präsidenten zur Petitesse geht unvermindert weiter. Trotzdem, ein allgemeines Aufatmen. Der Kandidat-elect könnte ja auch Claudia Roth oder Heiko Maas heissen. Norbert Lammert hat unzweifelhaft gezeigt, was Sache ist: Von einer Präsidentschaftskandidatur lässt ein solider Politiker von vornherein die Finger. Mehr und mehr entwickelt sich die Repräsentationsposition zum Bärendienst für die Demokratie. Nicht nur in Österreich!

  2. Thomas Holzer

    Man musste leider schon seit ein paar Jahren feststellen, daß das Niveau der sogenannten Außenminister (natürlich nicht nur dieser) -in leider allzu vielen Ländern- erschreckend niedrig ist (nicht “wohlmeinend” formuliert müsste es wohl heißen: “überhaupt kein Niveau vorhanden ist”).

    Aber es war doch der guten, alten Schule geschuldet, gewisse Gehässigkeiten und persönliche Befindlichkeiten nicht jedem Mikrophon -noch dazu stolz- “anzuvertrauen”.

    Nun denn: gut und alt in unseren “progressiven Zeiten” ist natürlich sowas von reaktionär und verabscheuungswürdig, da loben sich “unsere” Politikerdarsteller lieber selbst für dümmliche Bezeichnungen, Vergleiche, Aufforderungen, Einmischungen; Hauptsache, alles in Bruchteilen von Sekunden ohne Nachdenken an die Öffentlichkeit gebracht

  3. cmh

    Die Eliten haben in ihrer irrealen Blase jegliche Bodenhaftung verloren. Parallelen wären noch die Börsen vor einem Krach im allgemeinen und der Führerbunker im besonderen.

  4. mariuslupus

    Das langsame Aufwachen der Medienschaffenden nach der Wahl von Trump, macht nicht einmal vor der FAZ halt. Sonst immer brav, den Regierenden hörig, wagt sie jetzt ansatzweise, ganz, ganz, vorsichtig etwas Kritik, an den dümmlichen Äusserungen der Protagonisten des deutschen Staates. Kritisiert wird aber nur die zweite Garnitur, die Chefin zu kritisieren für ihre schädlichen Belehrungen an President-Elect, wagt sie sich nicht.
    Die Wahl Trump`s war wie ein Böllerschus. Hat einige Medienideologen und Apparatschiks, aus den süssen Träumen geweckt. Die Träume, als regresive Zuflucht vor der verdrängten Aussenwelt. Nach der Bekanntgabe der Clinton und Trump Kandidaturen haben die “EU Eliten” beschlossen, durch magisch-atavistisches Wunschdenken, die Wahlen in den USA, im Einklang mit ihrer, linker Ideologie, zu beeinflussen. Ganz nach dem Vorbild der Regenmacher im Hochland von Papua- Neu Guinea. Beiden ist gemeinsam, den Regenmachern und den Angehörigen der “Eliten”, dass sie vom Standpunkt der Evolution auf der gleichen Entwicklungsstufe stehen. Das Primat des Glaubens, vor dem kritischen Verstand. (Meine Entschuldigung an die Regenmacher)
    @aneagle
    Gibt es ein stupidity contest ? Eine gut belegte Studie hat bewiesen, dass es bei den meisten, aber bei allen Linken Poltikern, eine negative Korrelation zwischen der Grösse der Scheuklappen und der Grösse des Denkapparats, besteht.

  5. stiller Mitleser

    zum Artikel von Wehner:
    stimmt schon, aber es sind halt Politiker, keine als Diplomaten sozialisierten Diplomaten, und die reden in erster Linie zu ihren Wählern, ihrer medialen Blase, der sie gefallen müssen. Deswegen halte ich Kohlers Zuversicht (mein link vor ein, zwei Tagen) daß sich das “bei Kamingesprächen” geben wird, für auf Erfahrung beruhend und daher realistisch. Amerikanische Diplomaten im Ausland, obwohl die Botschafter selbst zumeist keine professionals sind, sondern aus anderen Gründen ernannt werden, sind von hervorragendem diplomatischen Personal umgeben, das solche Situationen sehr wohl decodieren kann.

  6. Fragolin

    Nachtrag: Im Kommentarbereich dieses “Artikels” findet sich dann auch ein präzise gezeichnetes Abbild jener menschenverachtenden und hasszerfressenen Echokammer, in der die Märchen von den aufmarschierenden Nazis erfunden werden. Dieser Erguss, oder besser Ausfluss, kommt als “Satire” daher und markiert mit seiner böhmermannschen Feinsprache exakt das Denkmuster der Realitätsabgekoppelten am linkensextremistischen Rand der Vermummten und Baseballschlägerbewaffneten, die hier die einzigen sind, die aufmarschieren.
    Sozialisten im Kampf mit ihrer mangelnden Schulbildung, die als Orchideenproletariat ohne Verwendungszweck zwar einen Universitätsabschluss in Agitation und Propaganda vorweisen können, aber zu dämlich sind, denn Inhalt eines geschriebenen Satzes neutral zu bewerten. Früher verpackten sie ihren Traum von der Weltherrschaft noch hinter dem Wunsch nach der “Diktatur des Proletariats”, doch heute sind sie sogar zu vollpfostig, um ihre wahre Attitüde zu verbergen und beschimpfen die Proleten als Pack und träumen von der Diktatur ihrer selbst.
    Mir sind hundert der in diesem Elaborat aus Präpotenz und schillernder Dummheit als “Arschlöcher” beschimpften und verhetzten Menschen, die morgens aufstehen und arbeiten gehen damit das Orchideenproletariat seine Semmeln von der Stütze oder dem jämmerlichen Zeilenhonorar für ihre eitrigen Auswürfe in den Echokammern der Weltrevolutionäre kaufen kann, im Gesichte lieber als nur einer von diesen Sozialschmarotzern am Hintern. Ich kann sie nur bedauern: Zecken, die ihre Wirte hassen und umbringen wollen. Sowas Blödes hat die Natur allein mit ihrem bisschen Evolution nicht zustandegebracht, dafür musste erst der Mensch erfunden werden…

  7. Christian Peter

    Vor allem ist Deutschland neben China wegen der hohen Handelsbilanzüberschüsse schon lange im Visier der USA. Es wäre kein Wunder, würden die USA neben Importen aus China auch solche aus Deutschland mit hohen Schutzzöllen belegen.

  8. sokrates9

    Unglaublich wie sehr das Niveau der Deutschen Politik in den letzten Jahren gefallen ist! Eine hasserfüllte Elite die instinktiv spürt dass ihre Ideen falsch sind und nun völlig kindisch rein emotional agieren! Dass solche Leute ihr Land mit Analphabeten fluten, in der Hoffnung so die Mehrheit zu erhalten ist typisch!

  9. Historiker

    Ich kenne ein paar dieser “Eliten”-Angehörigen, – es sind meist kümmerliche Schreiberlinge, die sich nicht einmal ihre 30m2-Wohnung in ihrem Bobo-Bezirk leisten könnten, wenn ihnen nicht die Oma noch monatlich was draufgeben würde. Ihre “Echokammern” sind derart versiegelt, dass kein Wort eines Außenstehenden/Andersdenkenden dort wahrgenommen wird. Ihre Abschottung erinnert an eine Sekte, die in ihrem Parallelluniversum lebt, und gewalttätig reagiert, wenn sie mit der Lebenswirklichkeit konfrontiert wird. Ihre Indoktrinierung tragen sie als besserwisserische Weltwahrheit vor sich her, obwohl sie in einem echten Leistungswettbewerb unter der Brücke landen würden. Aber in Bälde wird sie die Realität überrollen.

  10. Fragolin

    @Historiker
    Ihre Prophezeiung in den Ohren sämtlicher Götter, Halbgötter und Naturgeister!
    Dass es dieses Orchideenproletariat gibt und dass es sich in moralischem Narzissmus suhlt wie ein Schwein in der Pfütze ist ja an sich nicht allzu schlimm – immerhin beweist die von Oma gesponserte Dachkammer, dass wir diesen Rittern des mentalen Teflon nicht übermäßig Geld in jene Öffnungen stopfen, aus denen auch ihre meisten Hasstiraden gegen die Realität fließen. Kritisch wird es erst, wenn diese abgekoppelte Blase, die vom eigenproduzierten warmen Wind in die Höhe gerissen und komplett vom Boden abgekoppelt jenseits der Mondumlaufbahn die eigene Gloriosität feiert, gleichzeitig an den Schalthebeln der Macht sitzt und sich anmaßt, jedem anderen das Maul zu verbieten.
    Putzig ist ja, dass dieses besonders im selbstgefühlt “linken” Spektrum aufkochende Abgehobensein und die mit von Präpotenz und Ekel südwärts gemerkelten Mundwinkeln ausgelebte Überheblichkeit dieses Orchideenproletariat nicht mehr erkennen lässt, dass es genau das ist, warum der “kleine Mann”, für dessen Rettung vor dem gierigen Kapitalisten / Markt / Ausbeuter / Neoliberlismus / Globalisierung (zutreffendes ankreuzen, unterstreichen oder ignorieren) sie einst, die stolze Rosinante gesattelt und die Lanze brechbereit im Anschlag, ausritten und den sie jetzt als Pack / Pöbel / Arschloch / Nazi (alles zutreffend, also passt schon) beschimpfen, mit Hohn und Verachtung bewerfen und von dessen erarbeitetem Geld sie sich die Hälfte zur weiteren Mästung ihrer Blase rauben, nicht ganz so geliebt werden wie sie sich selbst vorstellen es verdient zu haben.
    Hätten diese Menschen ein Gewissen, würden sie ob der eigenen bekotzenswerten Überheblichkeit unter bitteren Tränen vor dem nächsten einfachen Arbeiter, der abends aus der Spätschicht kommend mit der Feierabendbierdose an der Bushaltestelle sitzt und hofft, bis zur Haustür weder angetanzt noch ausgeraubt noch zusammengeschlagen zu werden, wie das im neuen bunteren Wien zur immer heftiger ausgelebten interkulturellen Bereicherung gehört, zu Boden sinken und ihn um Verzeihung bitten und fürderhin dem Ausleiten der eitrigen Ausflüsse in Tastaturen und Medien abschwören.
    Haben sie aber nicht. Und deshalb werden sie nicht.
    Wir müssen diese Bagage noch eine ganze Weile ertragen, wollen wir nicht zu drastischen Maßnahmen greifen. Über die Vernunft, über das Hirn, werden wir sie nie erreichen. Wo nix ist, da ist nix.

  11. Historiker

    Lieber @Fragolin !
    Danke für Ihre ausführliche Anteilnahme ! Ein Beispiel: Drei rotgrüne Schreiberlinge aus meiner (angeheirateten) Verwandtschaft, alle pleite, sodass ich sie zu Weihnachten sponsern muss (je 100 €), befassen sich gerade mit dem neuesten BOBO-Thema : “Smarte Vermögensvermehrung durch Investition in Whisky” > http://whisky.windsor-verlag.com/ ! – Den Whisky, den die 2 Herr – und eine Damschaft konsumieren, lassen sie aus Schottland kommen (84 €/Flasche + Versand), denn den Ordinären vom BILLA kann man wirklich NICHT trinken . . . Einfach nur mehr zum Totlachen und Kopfschütteln ! – Dann muss man natürlich einen chicken MINI fahren, – der wurde aber nach ein paar Wochen “zerlegt” (Totalschaden), – und da die Bubis und Mädis natürlich nicht ohne Auto weiterleben können und natürlich pleite sind, hat meine Frau natürlich den gerade auslaufenden Bausparer “geopfert”, damit die jungen Grünlinken weiter (mit einem neuen gebrauchten MINI) angeben können. Die 7.000 € wurden in 1 Sekunde “inhaliert”, mit dem linksgrünen Versprechen, sie würden das Geld “demnächst” zurückgeben. – Natürlich wissen alle, dass das nie geschehen wird, denn erstens : Woher nehmen und nicht stehlen ? und Zweitens : Man spricht einfach nicht mehr darüber und so wird das Versprechen einfach “vergessen”! – Nun, das 7.000 €-Geschenk macht meine Frau nicht arm und die Bubis nicht reich, – aber sie können weiter in ihrer Schicki-Micki-Blase weiterleben und so tun, als wäre die Welt noch in Ordnung. Ist sie aber nicht ! Und das Erwachen wird kommen, – garantiert.

  12. Reini

    Historiker,… wenns nur bei den 7000 Euro bleiben würde,… RotGrüne haben es einfach nicht gelernt, dass man nur soviel Ausgeben kann wie man einnimmt! …
    … in Alkohol anlegen ist das beste Geschäft, wo sonst bekommst bis zu 50Prozent! 😉
    … sehe die Schuld nicht bei den Autozerstörern, sondern bei den Sponsoren!

  13. Falke

    Unbändig freuen würde ich mich, wenn Trump jeden Kontakt zu Steinmeier (wahrscheinlich sogar nächster deutscher Bundespräsident) ablehnen und ihn zur persona non grata erklärten würde, der nicht in die USA einreisen darf – geht ja, wie man seit Waldheim weiß. Da sitzt die USA ganz sicher auf dem längeren Ast. Da würde sich wohl Merkel zwischen Steinmeier (also völlig abgekühlten Beziehungen zu den USA) und Trump, entscheiden müssen. Wenn sie nicht ganz blöd ist, muss sie wohl die zweite Option wählen – aber so sicher, dass sie das tun würde, bin ich mir nicht.

  14. Mona Rieboldt

    Die meisten Schreiberlinge sind in Deutschland rot-grün. Und so sind dann auch deren Artikel. Dass deutsche Spitzenpolitiker sich derart abfällig äußern, ist nur mit ihrer eigenen Angst vor dem Volk, diesem “Pöbel”, begründet. Sie haben Angst, dass die Leute es wagen, noch mehr AfD zu wählen. Und dazu Aufwind bekommen durch die Wahl von Trump.

    Die SPD meint nun, den Leuten ginge es nur um Geld, mehr “Gerechtigkeit”, gleiches Geld für Männer und Frauen etc. Darum geht es aber den Leuten nicht, es geht vor allem um die Invasion von Moslems. Stärkere Kriminalität, die aber öffentlich geleugnet wird, die Kosten für diese Asylanten spielen keine Rolle. Es wird geleugnet, gelogen von den Polit-“Eliten” und ihrer Systempresse, was nur irgendwie geht. Damit ist auch zu erklären, dass alle Kartell-Parteien Wähler an die AfD abgeben.

  15. Fragolin

    Werter @Historiker,
    mein ehrliches Beileid! Für mich als Selbstständigen reicht nach der 60-Stunden-Woche ein Becherlein Glenfiddich vom Spar mit 25%-Nachlass-Pickerl; 84 Euro für eine Kehlenspülung sind mir schon deswegen zu teuer, weil ich weiß, wie lange man wie viel dafür tun muss. Oder anders gesagt: da muss ‘ne Oma lange für stricken. Und bei unserer Enteignungsquote muss die Oma zwei Schals stricken, damit ihr einer bleibt. Und sogar an dem schnipseln’s ihr noch die Fransen runter.
    Und bei allem Mitgefühl ist es aber auch dieses wiederholte Nachsponsern, was diese Leute in ihrer Traumwelt erhält. Ein paar Runden zu Fuß zu einem einfachen Putzjob oder zum Schachtelwirt im Proletenviertel, um sich in einem halben Jahr die Knete für einen alten Opel zusammenzukratzen, wären heilsam. Lassen’s die Jungen ihre Schulden abarbeiten, mit Strichliste, die Stunde um 12 Euro, aber brutto und deshalb nur 8 nach jeder Stunde weggestrichen, damit die mal lernen, warum das Proletariat mit der Ottakringerdose an der Bushaltestelle von seinen revolutionären Vorkämpfern in der Villa Kunterbunt die Nase voll hat.
    So lernen die nämlich nichts, außer dass sich immer irgend ein Blöder (nix für Ungut, ist nicht persönlich gemeint) findet, der die Geldtasche zückt und ihnen aus der Patsche hilft. Irgendwann stehen die da, wachen auf, sind nichts, haben nichts und können nichts und werden, darauf kann man sogar einen kleinen Klopfer gurgeln, genau jenen bösen Leistungsorientierten und Tretmühlendrehenden, von deren Gnade sie überhaupt erst unter einem dichten Dach leben können, die Schuld daran geben, dass aus ihnen nichts geworden ist. Auf die Idee, dass es an der eigenen Unfähigkeit und Unbrauchbarkeit liegen könnte, wenn man nicht fürstlich allein dafür belohnt wird, zu sein, kommt das Orchideenproletariat nämlich nicht.
    Bei aller familiärer Liebe und gutgemeinter Gluckigkeit würde ich einmal den zarten Hinweis in die Verwandtschaft senden, dass man den lieben Kleinen keinen Gefallen tut, wenn man ihnen einen Gefallen tut. Je früher die aufwachen, desto besser. Die, welche verschlafen, werden umso härter in der Realität aufschlagen.

  16. Reini

    Falke,… die Deutschen müssen aufpassen, dass überhaupt noch wer mit ihnen redet, außer ein Paar Scheinfreunde gibt’s nicht mehr viel! … Russen, Türken, Briten, usw… sogar die Österreicher haben sich schon Politisch abgewendet,… die “Mächtigste Frau der Welt”, wird sich bald alleine vor dem Spiegel unterhalten,…

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .