Nichts wie raus aus den Märkten?

“Investor Grant Williams rät allen Investoren, die von den Zentralbanken manipulierten Märkte schleunigst zu verlassen und in wirkliche Werte zu investieren: Cash, Gold und Investments wie Ackerland – Investments, die man versteht. Er rechnet mit einem gewaltigen Crash.” (hier)

3 comments

  1. Reinhard

    Geschichte wiederholt sich. Weil die Menschheit immer noch glaubt, man muss eine erfolglose Handlung nur oft genug wiederholen, dann wird es schon irgendwann klappen. Und immer immer wieder folgt dem Rausch der Kater. Und immer wieder gibt es Mahner, auf die keiner hört, die als Spinner, Nestbeschmutzer und Verräter verlacht werden.
    Es gibt keine Welt außerhalb des Marktes, kein Entrinnen am Zahltag. Guthabeneinzug, Goldverbote, Zwangshypotheken, Währungsentwertung – der Staat holt es sich, wenn’s soweit ist, auch Immobilien und Landbesitz. Reset und Neubeginn.
    Das einzige was dann zählt ist Wissen, Können, Tüchtigkeit. Und ein gut verteidigbarer Keller voller haltbarer Vorräte samt Spirituosen.
    Die Hilflosen werden zur Keimzelle des Bürgerkriegs und zu Opfern der vorangegangenen Wohlstandsverwahrlosung. Zehn Jahre später kommt dann der Aufschwung und alles beginnt von vorn.
    Was daraus gelernt?
    Fehlanzeige.

  2. PeterT

    in ‘richtige Werte’ investieren also, nämlich ‘Cash…’
    Hm, ich glaube, dieser Experte hat’s noch nicht ganz kapiert, was in den Zentralbanken abgeht….

  3. Thomas Holzer

    Investments in Immobilien/Ackerland sind ja auch nicht gerade sicher vor dem Zugriff der staatlichen Häscher 😉

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .