Nie mehr Zinsen für Sparer?

…..Ex-US-Notenbank-Präsident Ben Bernanke soll auf einer Party jüngst ausgeplaudert haben, er sei der Meinung, dass es keine nennenswert höheren Zinsen geben werde, solange er lebe. Er ist erst 60…..” (Der deutsche Vermögensverwalter Jens Erhardt, hier)

One comment

  1. Reinhard

    Tja, schwere Zeiten für Vermögensverwalter. 😉
    Ich stelle mir grad vor: Eine ratzeputz leere Bank am “Weltspartag”, selbst die angetrockneten Brötchen und billigen chinesischen Kinderspielzeuge locken keinen mehr zum Einzahlen der Schotterkasse der Kleinen auf ein hochriskantes Konto, das zum Leerfressen freigegeben ist.
    Die Einlagen schrumpfen, immer neue Verpfändungen von Verbindlichkeiten müssen erfunden werden um potemkinsche Eigenkapitaldörfer zu zimmern, das System “Bank” führt sich selbst an der kurzen Leine in den Abgrund – wenn keine Einlagen mehr vorhanden sind und keine Kredite mehr vergeben werden, ist die “Finanzwirtschaft” tot und Geld wieder auf der Bedeutungsstufe von Muscheln und Kieseln angelangt.
    Interessante Zeiten stehen vor der Tür.
    Und es ist sicher der Russe schuld! 😉

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .