Niederlande fördert Kerntechnik – wegen deutscher Energiewende

Von | 29. April 2021

Die deutsche „Energiewende“ strahlt nun auch bis in die Niederlande. Wenn die Versorgung mit preisgünstiger Grundlast aus dem nahegelegenen rheinischen Braunkohlerevier nicht mehr möglich ist, muss Ersatz her: Erdgas scheidet aus, weil die eigene Förderung stark rückläufig ist und das Gas dringend für Haushalte, Industrie und Landwirtschaft gebraucht wird. Sonne und Wind gehen nicht, da schon Deutschland fanatisch auf diese Karte setzt. Bleiben die Kernkraftwerke./ mehr

3 Gedanken zu „Niederlande fördert Kerntechnik – wegen deutscher Energiewende

  1. Kluftinger

    So weit erinnerlich, hat auch Frankreich die Laufzeit der Atomkraftwerke um 10 Jahre verlängert.
    Da hat Macron einmal nicht auf Frau Merkel gehört?

  2. Eugen Richter

    Merkels Endsieg ist nah. Naja, es wird noch Überraschungen geben. aber 2023 fehlen rund 4 TWh. Etwas. Das letzt KKW ist weg. Und viele Deutsche Jubel. Ob sie auch jubeln, wenn drei Wochen kein Strom da ist? Nö. Aber sie werden die Stromkonzerne verfluchen und ihnen die Schuld geben. Und Nicht etwa den weitsichtigen, hellsichtigen und intelligenten Politikern die sie wählten.

  3. sokrates9

    Jeder vernünftige Staat sieht dass er mit den erneuerbaren Energiequellen über die Runden kommt.Bin neugierig auf die Ausreden wenn es mal blackout gibt.Ich glaube die wissenschaftliche Tabuisierung fing mit der Antiatombewegung an und wird mit totalem Einsatz aufrecht erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.