4 comments

  1. Thomas Holzer

    nett, aber die Frau Heinisch-Hosek war schon immer überfordert, genauso wie die Herren Faymann und Spindelegger, die Frauen Bures und Schmidt et al.

  2. Erich

    Schau, schau: der Standard wird objektiv. Oder spielt sich da im Hintergrund in der SPÖ etwas ab? Schließlich müssen für die “Lösung” des HypoAA-Problems auch alle Nadelstreifsozialisten zahlen. Das tut weh. Nicht einverstanden bin ich mit dem Lob auf Hundstorfer und Mitterlehner: die zeigen schon seit langem ihre Grenzen und würden in höheren Positionen genau so viel Schaden anrichten wie die im Artikel erwähnten Politiker. In Extremsituationen sind reine Parteiapparatschiks eben grenzenlos überfordert. Andere Politiker für höhere Aufgaben haben wir leider derzeit nicht.

  3. norbert bender

    HH´s Überforderung zeichnete sich vermutlich schon ab dem VS-Alter ab.

  4. Thomas Holzer

    Und die Frau HH kündigt soeben in der “Die Pressestunde” an, daß es viele! neue Vorschriften in der Wirtschaft geben wird, um die “Gleichstellung” voranzutreiben. Außerdem, nachdem es schon so viele Vorschriften und Regeln gibt, kommt es auf diese neuen Vorschriften auch nicht an, meinte diese Frau sinngemäß.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .