No Jews please, we are Muslims!

Von | 9. Januar 2014

“…..Die Maimonides Schule in der Brüsseler Innenstadt wurde 1947 als Zeichen der Wiederkehr des jüdischen Lebens errichtet. Rund 60 Jahre später kämpft die Schule ums Überleben. Sie muss geschlossen werden oder sich einen neuen Standort suchen. Denn die Gegend in Brüssel, in der die Schule liegt, hat sich im Lauf der vergangenen Jahre zu einem überwiegend muslimischen Stadtteil entwickelt. Die Juden sahen sich immer stärkeren Anfeindungen ausgesetzt….” (hier)

2 Gedanken zu „No Jews please, we are Muslims!

  1. Rado

    Diese Türe zum Antisemitismus wird, jedenfalls in Deutschland und Österreich, von jüdischen Verbandsfunktionären kräftig mit aufgestoßen. Alle Jahre wieder begrüßen Leute aus diesen Zirkeln die islamische Masseneinwanderung (oftmals gemeinsam übrigends mit der unsäglichen Katholischen Kirche).

  2. Mona Rieboldt

    @ rado
    Das klingt zwar ein bisschen nach dem altbekannten “die Juden sind selbst schuld am Antisemitismus”, aber wahr ist auch, dass einzelne Funktionäre versuchen, vor allem die hiesigen Moslems als nicht antisemitisch darzustellen.

    Was die Katholische Kirche angeht, so hört man hier in D durchaus Stimmen gegen die Christenverfolgung in islamischen Ländern, aber ich weiß von keiner Kritik an hiesigen Moslems.
    Besonders schlimm treibt es aber die ev. Kirche. Sie bieten sie an für islamische Predigten irgendeines Iman, sie lassen sich eine ev. Kirche abfackeln von moslemischen Jugendlichen, der Vorsitzende kritisiert nicht mal das.
    Die Kriecherei vor dem Islam betreibt aber am meisten die Politik und ihre rotgrünen Medien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.