Obamas Aussenpolitik hat keinen Plan, kein Konzept und keine Strategie

“……Selbst auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges waren Washington und Moskau ständig im Gespräch. Heute haben die Vereinigten Staaten kein Konzept gegenüber Russland oder Asien…..” (hier)

8 comments

  1. sokrates9

    Die deutsche Armee wurde – aus welchen Gründen auch immer – ähnlich dem österreichischem Bundesheer systematisch kaputt gemacht! Wenn die Deutschen für Syrien mit ach und Krach ein paar Kampfflugzeuge zusammenbringen ist das schon eine Sensation! Auch im Libyenkrieg ging der Nato nach einer Woche schon die Bomben aus! Gottseidank funktioniert das Kriegsspielzeug nicht mehr!

  2. mariuslupus

    Alle waren von Obama begeistert. Wurde fast wie ein halber Messias mit Vorschusslorbeeren gefeiert. Nur in der medialen Welt, in der sich Obama offensichtlich sehr gut auskennt, wurde nicht berücksichtigt dass, es auch eine reale Welt gibt, die von realen Menschen besiedelt ist. Zu diesen Menschen gehört auch Wladimir Putin. Putin wurde beschimpft, Obama gelobt. Vergessen wurde dabei, dass Putin um einiges intelligenter ist als Obama und im Gegensatz zum “mr.yes we can” strategisch denken und handeln kann.

  3. Selbstdenker

    @sokrates9:
    Ich glaube, dass die in der Vergangenheit so viel beschworene “Friedensdividende” in Wahrheit eine Friedenshypothek ist, die gerade fällig gestellt wird.

  4. Selbstdenker

    @mariuslupus:
    Putin weiß im Gegensatz zu Obama was er tut. Das macht ihn – so leid es mir tut das sagen zu müssen – vergleichsweise zu einem Stabilitätsfaktor.

  5. Rennziege

    8. März 2016 – 10:07 mariuslupus

    “Vergessen wurde dabei, dass Putin um einiges intelligenter ist als Obama und im Gegensatz zum „mr.yes we can“ strategisch denken und handeln kann.”
    So schaut’s aus. Und genau damit können viele nicht umgehen, besonders hierzulande nicht. Obamas graue Zellen sind überschaubar, reichen gerade noch zum Golfspielen, die seiner Kamarilla ebenfalls. Hautfarbe und Chicago-Sozialmauschelei sind halt nicht zwangsläufig relevante Meriten. Keinen geraden Satz ohne Stereo-Teleprompter äußern zu können, ebenfalls nicht.
    Und Putin weiß, anders als der längst verblasste Messias, dass Macht-, Welt- und Geopolitik nicht auf einem Kinderspielplatz stattfinden, und handelt entsprechend. Genau dies macht man ihm hierzulande zum Vorwurf, gelegentlich auch in Christian Ortners Wohnzimmer. Als würde man einem Angler vorwerfen, dass die dummen Fische seine leichteste Beute sind.

  6. gms

    Es wäre nicht die “Welt” und dabei ausgerechnet Michael Stürmer, setzte man der Leserschaft nicht erneut Unsinn vom Feinsten vor’s gerötete Auge und sperrt hierfür angesichts erwartbarer Response die Kommentarfunktion.

    In Syrien wurden die USA tatsächlich von Rußland überrascht, in der Ukraine jedoch läuft alles perfekt nach Plan. Zuerst der erfolgreiche Regierungsputsch und inzwischen die Aufrüstung der Kiewer Streitkräfte für den kommenden Showdown in wenigen Monaten in der Ostukraine, während das Minsker-Abkommen mit dessen Autonomiebestimmungen der Regionen im Osten gezielt hintertrieben wird und westliche Medien zu alldem schweigen wie Gräber stillgelegter Friedhöfe.

    Den Europäern dreht man der Selbstbekundung der USA nach sprichwörtlich den Arm um, damit sie Sanktionen aufrecht halten, während zugleich eigene LNG-Erzeuger und -Spediteure an der Börse haussieren, weil sie demnächst übers Baltikum Gas nach Europa bringen dürfen.

    Zugleich üben die USA Druck auf Europa aus hinsichtlich der kommenden EU-Sicherheitsdoktrine, drängen Schweden in die Nato und sitzten zugleich zufrieden popcornkauend erste Reihe fußfrei betreffend EU, Flüchlinge und ‘ever closer Union’.

    Die US-Administration hätte konform Stürmers Diktum tatsächlich keinen Plan, handelte sie redlich und ohne eigene geopolitische Interessen. Wie der aber Plan aussieht, sollte inzwischen jedem Kleinkind bekannt sein.

    youtube.com/watch?v=vln_ApfoFgw

  7. Thomas F.

    Obamas Konzept ist einfach immer nachzugeben, jeder Konfrontation aus dem Weg zu gehen und sich von welchem primitiven Haudegen auch immer darübertrampeln zu lassen. Mehr als appellierende Worte wagt er nicht dagegen zu halten, denn das wäre mit Risiko verbunden. Frieden stiftet er damit allerdings keinen sondern das Gegenteil, denn die Grobiane dieser Welt nützen solche Blödmänner weidlich aus.

  8. gms

    Thomas F.,

    Echt putzig, was Sie da schreiben. Sie kennen die US-Militärdoktrin und sind vertraut mit Full-Spectrum-Warfare? Sie wissen, was es mit Abhängigkeiten und deren Ausnutzung in einer ‘interconnected world’ aufsich hat?

    Die einen können Obama mit artig hingerotzten Sprüchen als Heiligen ohne Zähne darstellen, andere können mit dem Verweis auf Zahlen, Daten und Fakten der gezielt inszenierten Truman-Show den Stecker ziehen. Es liegt an Ihnen, wo Sie sich dabei einordnen wollen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .