OeNB: Es ist heiss im Privilegienstadel

“…..Wissen Sie, was eine „temperaturunabhängige Hitzeregelung“ ist? Nein? Dann waren Sie noch nie in der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) angestellt…..” (hier)

2 comments

  1. Fragolin

    Und die alles entscheidende Frage wird wieder nicht gestellt:
    Wozu haben wir überhaupt eine Notenbank?
    Es werden keine Banknoten mehr ausgegeben, die Währung besteht aus bunten Zetteln mit Copyright-Aufdruck und entspringt einer Europäischen Zentralbank, die inzwischen unabhängig von Recht und Mandat agiert wie es ihr passt. Also, wozu haben wir diesen Privilegienstadel überhaupt?
    Man frage die fair und gerecht umverteilenden Sozialisten in der Bank und der Gewerkschaft, warum sie die Enteignung von Arbeitern und Angestellten vorantreiben, Luxusbeamten aber den Hintern küssen und das Börserl stopfen.

  2. Thomas F.

    @Fragolin
    Weil Gelddrucken eine zusätzliche Möglichkeit ist das Volk zu besteuern.
    Wenn man mittels der Steuerschraube nichts mehr rausquetschen kann, lässt sich auf diese Weise noch zusätzlich das Sparvermögen der Bürger ausplündern.
    Und dazu braucht man keinen Nationalratsbeschluss, keine Zweidrittelmehrheit kann im Wege stehen, kein Minister macht sich die Hände schmutzig. Irgendwelche Latinos mit Goldman Sachs Hintergrund in einem Elfenbeinturm in Frankfurt machen “Währungspolitik” und maßen sich an, sie kämpfen für unser Wohl indem sie noch mehr Geld drucken.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .