“Österreich ist Hinterland des politischen Islam”

Von | 16. Juni 2014

…..Es gibt in Österreich eine Reihe von Verbänden mit konservativ-islamistischer Agenda, unter anderen UETD und ATIB, deren Netzwerke bis in die Türkei reichen. Insofern ist Österreich heute mit seinen vielen Kultur- und Moschee-Vereinen das Hinterland des politischen Islam. Und die Politik schaut nicht nur zu, sondern unterstützt diese Vereine auch noch…” (Der grüne und türkischstämmige Bundesrat Efgani Dönmez, hier)

6 Gedanken zu „“Österreich ist Hinterland des politischen Islam”

  1. Ehrenmitglied der ÖBB

    Lesen sie einfach das Buch “Deutschland ganz von Sinnen” und ziehen sie ihre Schlüsse für Österreich, dann liegen sie nicht ganz falsch!?

  2. Rennziege

    Hinterland? Nein, das Zweistromland plus eins: Euphrat, Tigris, Donau.

  3. Rado

    Danke an SPOe, Gruene, OeVP und ganz besonders die kath. Kirche!

  4. Thomas Holzer

    So ich mich richtig erinnere, haben weder Burka- noch typische Bartträger die Maschinen in die WTC-Türme gesteuert, sondern ziemlich “westlich” aussehende/gekleidete, zuvor noch einem Buff in Las Vegas eine Besuch abstattende, indoktrinierte Schwachköpfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.