Ohne Offshore kein Russland

Von | 7. April 2016

“….In der russischen Wirtschaft gehören Offshore-Strukturen zum Alltag. Nicht immer geht es um illegale Geschäfte: Firmen und Vermögende wählen Konstrukte im Ausland als Antwort auf Gefahren im Inland….” (NZZ; hier)

2 Gedanken zu „Ohne Offshore kein Russland

  1. Rennziege

    Steuerflucht ist Notwehr. Punkt.
    Dass auch Ganoven aller Art diese nur vermeintlich klandestinen Wege nutzen können, liegt an den Regierungen, denen sie angehören oder nahestehen — und die diese Fluchtwege emsig fördern.
    Ein Beispiel von vielen: Luxemburgs Jean-Claude Juncker, der darüber Krokodilstränen vergießt, aber sehr wohl weiß, wovon sein briefmarkengroßes Ländchen lebt.
    EU-Verlogenheit, so weit das Auge reicht: Wir prügeln den Esel, der wir selber sind. Hollarüüüthii!

  2. sokrates9

    Verstehe nicht warum man den Putin immer unterschätzt und auf das Niveau der österreichischen Qualitätsjournalisten reduziert! Bin überzeugt dass Putin bessere Methoden hat sein Geld zu sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.