Ohne wirtschaftliche Freiheit gibt es keine politische

“…..Die fundamentale Begründung für wirtschaftliche Eingriffe ist der fehlgeleitete Glaube, der Staat könne unser Leben verbessern, indem er wirtschaftliche Entscheidungen für uns fällt….” (Essay, hier)

One comment

  1. H.Trickler

    So wie der Titel hier steht ist er leider schlicht falsch.

    Richtig ist: Wenn der Staat (wie heute üblich) viel zu regulierungs-süchtig ist, geht es allen Freiheiten gleichermassen an den Kragen: Individuell, als Gesellschaft und als Wirtschaftssubjekt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .