Origineller Merkel-Plan: Flüchtlinge sollen LKW-Fahrer werden

Von | 22. Dezember 2016

“Der Bund Deutscher Berufs-Kraftfahrer (BDBK) und die Bundesvereinigung der Berufskraftfahrerverbände lehnen die Vorschläge von Kanzlerin Angela Merkel zur vereinfachten Umschreibung von Flüchtlings-Führerscheinen, um den Beruf des Kraftfahrers ergreifen zu können, strikt ab. Merkel hatte sich für ein Darlehensprogramm für die Umschreibung syrischer Fahrerlaubnisse und den Abbau bürokratischer Hürden ausgesprochen, um Flüchtlinge schneller in Arbeit zu bringen, und darauf hingewiesen, dass Kraftfahrer überall gesucht würden. “Wir sagen ganz klar Nein dazu”, sagte der Vorsitzende des BDBK, Wolfgang Westermann, der auch Präsident der Bundesvereinigung der Berufskraftfahrverbände ist, Donnerstag der PNP. Für den Beruf des Kraftfahrers benötige man eine gründliche und qualifizierte Ausbildung. “Man kann nicht jeden auf einen Vierzigtonner setzen und damit losfahren lassen”, sagte er. “Damit löst man keine Probleme.” (hier)

37 Gedanken zu „Origineller Merkel-Plan: Flüchtlinge sollen LKW-Fahrer werden

  1. humanist

    wäre es nicht so traurig, auf welche Ideen die völlig schmerzbefreite führungselite kommt, wäre es richtig lustig.
    ist es aber leider nicht. sondern nur mehr ZUM KOTZEN!

  2. astuga

    Na zum Glück nicht Flugzeugpiloten…

    Ganz wichtig ist jedenfalls, dass sie möglichst rasch Wähler werden.
    Und gegenüber den richtigen ihre Dankbarkeit erweisen…

  3. Fragolin

    Mir hat mal ein Iraner erzählt, wie er seinen Führerschein gemacht hat. Unterricht und Fahrstunden kamen dabei nicht vor, aber ein Bündel Geldscheine.
    Ohne Ausbildung und abgelegter Prüfung würde ich denen gar nichts tauschen. Selbst wenn die auf einer Schotterpiste geübt haben sollten, kennen die weder unsere StVO noch die Fahrpraxis, wenn man aus der Autobahn auf einen zweispurigen Kreisverkehr ausrollt oder sich im Innenstadtbereich die Fahrbahn mit der Tram teilen darf. Keine Anerkennung des Führerscheins und fertig.
    Wann erkennt man endlich, dass die Merkel eigentlich von absolut nichts was sie so absondert eine Ahnung hat? Ist Kompetenzfreiheit für das Kanzleramt Voraussetzung? Wenn man sich dann noch ihren Mitbewerb anschaut, scheinbar schon.

  4. waldsee

    entschuldigung,war dieser artikel ernst gemeint oder handelt es sich um einen scherz?
    soll ali zerlegte weihnachtsbuden herumfahren?

  5. astuga

    @Fragolin
    Wozu überhaupt Führerschein machen?
    Den kann man ja ohnedies wie den falschen Reisepass im Internet kaufen.
    Ohne dass es die Deutschen groß stört oder das Asylverfahren beeinträchtigt.

  6. astuga

    Nachsatz: wenn man weiß, welche Anforderungen mittlerweile an LKW-Fahrer (vor allem bei Sattelscheppern) gestellt werden, dann erkennt man, welcher Blödsinn das ist.
    Da scheitert das bereits am fehlenden Sprachvermögen und der Lesekompetenz.

  7. Fragolin

    @astuga
    Wird ja auch schwer, denn wenn der Ali aus Marokko zusätzliche Identitäten als Yussuf aus Syrien, Achmed aus Irak und Gumbat aus Mumbweke (es gab schon mehr schwarze “Flüchtlinge” aus Aleppo als dort je Schwarze gewohnt haben, Aleppo liegt nämlich nicht in Afrika, aber wer weiß das schon im Land der Pisa-Verlierer) hat, wird das mit den vier Führerscheinen ja viel zu teuer.
    Einfach ans Steuer setzen und fertig. Wer den Balkan-Triathlon gewonnen hat braucht keine Papiere mehr für irgendwas, kann mit Faltengesicht 14 sein, erzählen was er will, ist sakrosankt und muss alle Wünsche erfüllt bekommen. Das ist Staatsdoktrin. Und nein, ich bin nicht zynisch, denn das sind schon die Leute, die genau das fordern, ohne es zu merken (oder eher in dem Glauben handeln, wir würden es nicht merken).

  8. Bösmensch

    Unqualifizierte “Flüchtlinge” ohne echte Fahrausbildung auf einem 40-Tonner auf Deutschlands Straßen. Was kann da schon schief gehen. ^^

  9. Johannes

    Wieder ein Puzzleteil der dabei hilft sich ein Bild davon zu machen wie diese Frau tickt.
    Wenn Machthaber den Bezug zur Realität verlieren ist es meist das Volk das darunter zu leiden hat.
    Viele schreiben jetzt regelrechte Hass-Epiloge auf alle die sagen hört endlich auf mit diesem Wahnsinn der Massenzuwanderung.

    Da wird davon phantasiert das man weiterhin Currywurst essen, bestimmte Biermarken trinken, bestimmte Berliner Lebensweisen einhalten und noch vieles mehr in gewohnter Art und Weise tun werde, um dann nicht dem Terror mit seiner scheußlichen Fratze den Kampf anzusagen, nein der Populismus ist es gegen den man antritt.
    Nun das ist nicht verwunderlich, wie sonst soll man reagieren wenn man zur Welcome-Gesellschaft gehört und plötzlich sieht was man angerichtet hat.

    Was mich an dieser Argumentation so abstößt ist dieser Ich bezogene Egoismus, ich werde weiterhin dies tun, ich werde weiterhin das tun, ich, ich, ich.
    Es ist egal wie diese Egomanen sich aufprusten, 12 Menschen sind tot, 50 schwerst verletzt, die Tat wurde von einem Mann begangen von dessen Art und Denkweise viele ins Land gelassen wurden, es war schwer fahrlässig , die Staatssicherheit gefährdend und dafür hat jemand die Verantwortung.
    In erster Linie die Politiker aber nicht minder die Medien, NGO`s und jeder einzelne Bürger welcher im vollen Bewußtsein des Risikos diese Katastrophe deren Beginn wir erleben zugelassen haben bzw hat.

    Die Angehörigen der Toten, die schwer Verletzten und wahrscheinlich für den Rest ihres Lebens Traumatisierten haben das Recht das man ihr Leid, das nicht mehr gut zu machen ist, nicht in dieser jetzt erst recht Mentalität ignoriert.

    Die Politik hat die Macht Gesetze zu ändern, wenn jetzt nicht endlich die Vernunft siegt und Gesetze auch im Verfassungsrang dahingehend verändert werden das jeder der als Gefährder in Erscheinung tritt umgehend ohne große Bürokratie die Reise in sein Heimatland anzutreten hat braucht man sich nicht zu wundern wenn die AfD zurecht Zulauf erhält.
    Es ist Zeit sich aus den Klauen der linken Schickeria zu befreien, wenn das CDU-SPD nicht begreifen ist ihnen nicht zu helfen.

  10. Thomas Holzer

    Merkel: theoretisch lange gewusst, “daß wir Zielscheibe der Täter sind”
    Bei solcher Eloquenz bleibt man sprachlos zurück und will definitiv weder mitgenommen noch abgeholt werden.

  11. Mona Rieboldt

    Alle, die ausgereist sind nach Syrien zum IS, durften anschließend wieder nach Deutschland einreisen. Das Zentrum von Salafisten liegt in NRW, vor allem Wuppertal, und die Zahl steigt ständig. Zur Zeit sind es mehr als 7000 Salafisten, die auch von Saudi-Arabien unterstützt werden und entsprechend radikal sind. Auch die Scharia-Polizei ist da erlaubt, wie ein Gericht fest stellte. Die rot-grüne Regierung in NRW macht es möglich.

    Und Merkel will, dass sie alle LKW-Fahrer werden. In Nizza waren die meisten Toten Kinder. Das steht aber nicht in unseren Zeitungen.

  12. Hausfrau

    Kann Frau Merkel nicht zwangsweise einem Psychiater vorgeführt werden? Ihre Vorschläge zur Bewältigung der von ihr selbst herbeigeführten Flüchtlingskrise grenzen an Schizophrenie.
    Wir müssen vereint größeres Unheil vermeiden!
    Heute schrieb ein Poster in einem anderen Forum: es fehlen zu den bekannten drei Wörtern von Merkel aus 2015 (“Wir schaffen das”) die dringend gewünschten drei Worte: Ich trete ab,.

  13. Hanna

    Ich musste lachen (!), wegen der fett gedruckten “Vierzigtonner”-Aussage. Aber nicht, weil’s wirklich lustig ist. Im übrigen gibt’s eh noch Anderes zum Lachen, etwa, dass die Behörden den Kontakt zum ursprünglichen “Verdächtigen” verloren haben, dem Pakistani, der von einem Zeugen verfolgt und beim Verlassen des LKW gesehen wurde. Kontakt verloren. Die Behörden in Germany haben. Und habe ich schon erwähnt, dass die deutschen Behörden den Kontakt zu dem Asylwerber verloren haben, der aus dem Todes-LKW ausgestiegen und vorher von einem Live-Zeugen verfolgt worden ist, ein Verdächtiger, der aber freigelassen wurde, weil doch nicht verdächtig? Was wurde aus dem Zeugen? Warum interviewt den niemand, auch nicht anonym? Ich wette mittlerweile, dass der momentane “Täter” absolut nicht der wahre LKW-Mörder ist. Zweifle auch daran, dass der jemals leben auftauchen wird, der Tunesier. Er ist so ein praktisch verbrecherischer Typ … das kann nur getürkt sein. (Woher dieser Ausdruck wohl stammt …)

  14. Thomas Holzer

    1. der Vorschlag von Merkel ist, gemessen an der Halbwertszeit politischer Aussagen uralt.
    2. egal welchen Vorschlag Merkel brächte, er würde in der Luft zerrissen werden.
    3. auch gemeinnützige Arbeiten in den Kommunen wären für Neubürger nicht geeignet, wären sie doch, so sie in der Gartenpflege arbeiten, auch mit Rechen und! Mistkabeln “ausgestattet”
    4. da bei diesen “Schwachköpfen” mittlerweile alles und jedes zu einer Waffe umfunktioniert wird, wird es doch das Beste sein/bleiben, “unsere” Neubürger einfach mit einem bedingungslosen Grundeinkommen bis zu deren Ende auszustatten 😉

  15. raindancer

    naja einer der Vorschläge war ja auch sie in der Krankenpflege einzusetzen ….mehr möcht ich dazu nicht sagen

  16. astuga

    @Thomas Holzer
    Sie sehen das völlig falsch.
    1. Sind das zu einem großen Teil Akademiker und Ingenieure (irgendeinen offiziellen Wisch dazu werden sie schon dabei haben, vielleicht sogar mit richtigem Namen).
    Wir müssen das bloß Nostrifizieren.
    Und die meisten Jungen wollen auf Nachfrage meist ohnehin Ärzte oder Lehrer werden (im Notfall Jihadist).

    Und 2. http://i63.tinypic.com/30j7889.jpg

  17. raindancer

    irgendwie seltsam dass bushido gegen claudia roth ist ..wo die sich doch für die einsetzt oder
    naja man muss nicht alles verstehen

  18. mariuslupus

    Wetten, auch hier setzt sich Merkel durch. Auch nach dem Anschlag in Berlin. Auch wen es klar ist dass der “Flüchtling” keinen Pass und keinen Führerschein besitzt.
    @Thomas Holzer
    2. Falsch, alle Vorschläge von Merkel werden von der CDU, von den Gutmenschen sowieso, Grünen, Feministinen jubelnd, standing ovations, mindestens 10 Minuten, angenommen und umgesetzt.

  19. raindancer

    es wird sich nichts ändern
    ich bete für Neuwahlen

    https://www.welt.de/politik/ausland/article153826214/So-stuemperhaft-kaempft-Belgien-gegen-den-Terror.html
    https://www.welt.de/politik/ausland/article148922305/Das-kaputte-Belgien-ist-Europas-Terror-Brutstaette.html
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article153584887/Der-Terror-erfordert-kompromisslose-Antworten.html
    http://www1.wdr.de/nachrichten/flughafen-bruessel-explosionen-100.html
    https://www.welt.de/politik/ausland/article153826214/So-stuemperhaft-kaempft-Belgien-gegen-den-Terror.html

  20. Karl Schurz

    Wer KKW faktisch grundlos abschalten lässt und nachweislich damit Vermögen enteignete, der hat auch kein Problem Analphabeten als Lektoren einzustellen. Wer frei von naturwissenschaftlichen, historischen und juristischen Kenntnissen ist, aber sich in Agitation und Propaganda qualifizierte hat kein Problem im Umgang mit Fakten.

  21. raindancer

    @Dr.Fischer
    hast du eine Schläferin gefunden?…die möcht ich aber nicht als Nachbarin!
    und wie wir wissen reicht auch eine Axt oder gar Flugzeuge oder eben Trucks!

  22. raindancer

    ich überlege grade ob man das als gewaltlosen Widerstand zählen könnte und ob es funktionieren täte:
    einfach laut und hysterisch schreien sobald eine Burqa vorbeiläuft

  23. Christian Peter

    @Hanna

    ‘Zweifle daran, dass der Tunesier jemals lebend auftauchen wird’

    Davon können Sie ausgehen, jedenfalls nicht vor den Bundestagswahlen 2017. Eine Dauerpräsenz des Falles in den Medien durch einen Strafprozess würde IM Erika wohl kaum gefallen.

  24. max

    Zumindest ein Flüchtling hat bewiesen, dass er keinen Führerschein braucht, um LKW zu fahren. Gut, es hat somit ja lediglich einer, der noch nicht so lange hier lebt, versucht, Leute anzugreifen, die schon länger hier leben und dafür gesorgt, dass zwölf Leute die längste Zeit hier gelebt haben.

  25. Fragolin

    @raindancer
    Dann kommen wohl schnell die freundlichen Herren mit den weißen Jacken vorbei, wo die Ärmel am Rücken zusammengenäht sind. Hier hält man Menschen, die vor Schreckgespenstern Angst haben, für Psychopathen und solche, die sich wie Schreckgespenster verkleiden, für normal. Denken Sie immer daran: unsere feminazistischen Deutungshoheiten haben uns erklärbärt, dass die Burqa ein Symbol der Freiheit der Frau ist. Wollen Sie sich dem Urteil dieser Verhaltenskreativen unterstellen?

  26. Christian Peter

    Wie vorhergesagt : Mutmaßlicher Attentäter wurde in Italien erschossen. Für wie dumm wird die Bevölkerung gehalten ? Bislang hatte noch kein IS – Terrorist, der auf deutschem Boden einen Anschlag mit Personenschaden verübte (München, Würzburg, Ansbach, Berlin) überlebt und es hatte noch keinen einzigen Strafprozess gegeben. Strafprozesse und dauerhafte Präsenz in den Medien knapp vor den Bundestagswahlen 2017 wären ein Supergau für die Regierungsparteien und vor allem für Angela Merkel.

  27. mariuslupus

    Der Merkelsche LKW Fahrer ist dort wo er schon immer wollte. Im Schoss von vielen, vielen Jungfrauen.
    Leider wird die bundesdeutsche Justiz nicht mehr feststellen könenn dass er , minderjährig, psychisch gestört, gut integriert, bzw. alles zusammen.
    Zu erwarten ist dass Geheul der Gutmenschinen, die über die ganz, ganz bösen schiesswütigen Gangster in Italien, entsetzt, empört, traurig, fassungslos, wütend, sein werden.

  28. Christian Peter

    @mariuslupus

    Nicht nur Gutmenschen sind entsetzt über schießwütige Polizisten, sondern jeder vernunftbegabte Bürger. Schließlich ist es nicht Aufgabe der Polizei, Verdächtige zu erschießen, sondern lebend dingfest zu machen, damit Straftaten – vor allem im öffentlichen Interesse – aufgeklärt und Täter einem Strafverfahren zugeführt werden können.

  29. raindancer

    @mariusplus na bitte nicht ….der typ soll im jenseits seine jungfrauen suchen …..den will ich nicht auch noch im knast durchfüttern …
    molto gracie bella italia 🙂

  30. Christian Peter

    @mariuslupus

    Von die Polizei jeden Verdächtigen erschießt, bräuchten wir keine Gerichtsbarkeit und keine Gerichtsverfahren, die Aufklärung von Straftaten würde sich erübrigen.

  31. Christian Peter

    @raindancer

    ‘Den will ich nicht auch noch im Knast durchfüttern’

    Woher wollen Sie wissen, dass er im Knast gelandet wäre ? Ohne strafrechtliche Aufarbeitung des Falles werden wir das nie mehr erfahren.

  32. raindancer

    ja und nach 2 jahren wieder raus wie im fall maria l ..danke nein
    ausserdem ..wo sollte er denn sonst landen ..ausser im knast?

  33. raindancer

    bitte ich weiss, dass ist nun kein sachliches argumentative Kommentar, ich würde gern beim Herrn Ortner kommentieren, der schreibt immer die besten Artikel in der Presse, aber heute folgender Kommentar von mir: ” ich will überhaupt keine Asylanten, ich bete für Neuwahlen” ..da haben mindestens 87 Leute “like” geklickt und schwupp wegzensuriert war er der Kommentar, da vergeht einem ja das kommentieren…das fällt sicher wieder unter Hetze.
    Warum kann ich als Bürger nicht sagen ich würde für Asylantenstop wählen.
    ?

  34. mariuslupus

    @Christian Peter
    Ganz einfach, zuerst lassen sich zwei Polizisten erschiessen, um dann aus dem Jenseits beobachten dass die Justiz den Täter laufen lässt.
    Zu Erinnerung, nach allen Berichten, wurde zuerst ein Polizist angeschossen, anschliessend schoss der zweite Polizist.

  35. Christian Peter

    @mariuslupus

    ‘Zuerst wurde ein Polizist angeschossen’

    Diese Angabe beruht auf Aussagen, die nicht überprüfbar sind. Vielleicht hat es sich ganz anders zugetragen. Man sollte Angaben von Behörden nicht blind vertrauen, schließlich sind Beamte reine Befehlsempfänger und machen alles, was Politiker befehlen.

  36. Christian Peter

    @mariuslupus

    Außerdem wäre er für Widerstand gegen die Staatsgewalt in Italien eingebuchtet worden. Ob er mit der Tat in Berlin etwas zu tun hatte, hat damit nichts zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.