Pakistan: 3 Todesurteile wegen Beleidigung des Propheten

“Anjam Naz and Javed Naz, both Christians, and Jafar Ali, a Musilm, have been found guilty for insulting Prophet Muhammad by the Anti-Terrorism Court in Gujranwala, Punjab province….” (hier)

The three men were found to have insulted the prophet in an audio recording.

“When police arrested Javed and Jafar on May 15, they recovered an audio recording of Anjam committing blasphemy,” said Mohammad Tanveer a senior police official, according to Newsweek Pakistan.

10 comments

  1. mariuslupus

    Ein Rücblick, etwas Geschichte. Pakistan gibt es seit 1947. Vorher war das heutige Pakistan zusammen mit Indien ein Teil des British Empire, die Queen Victoria war Empress of India, und hatte als Stellvertreter einen Vizekönig. Nach der Unabhängigkeitserklärung teilte das Empire den Subkomtinent in Ost- und Westpakistan, sowie Indien. Die Trennung erfolgte nach religiöser Zugehörigkeit. Indien war hinduistisch, Pakistan islamisch. Die Verschiebung und Austausch der Gläubigen, Hindus gegen Moslems und vice versa, forderte cca. 4 Millionen Tote.
    Die weitere Entwicklung verlief völlig unterschiedlich, Pakistan torkelte von einer Militärdiktatur in die nächste. Indien entwickelte sich zu grössten Demokratie der Welt. Zugegeben, mit einigen Fehlern, aber auch mit einer wachsenden, ausgezeichnet ausgebildeten Mittelschicht.
    Pakistan scheint, trotz Atombombe, sich im Mittelalter recht wohl zu fühlen.
    Ein Urteil wie im Artikel beschrieben, ist in Indien undenkbar.
    Gibt es ein Unterschied zwischen Islam und anderen Religionen, die Einstellung zu Gewalt betreffend ?
    Wie werden Menschen, die an den Koran glauben sozialisiert ?
    Wieso wurden die Menschen in Paris, oder Brüssel nicht von indischen Hindus, ermordet ?

  2. waldsee

    sicher hat ö,d,fr…ihre botschafter einberufen und heftig protestiert.die frömminnen in wien haben sich vor lauter empörung die kopftücher heruntergerissen,häupl und kern haben geweint,öffentlich.vassilakou fiel entsetzt um …usw. ja,das hab ich gesehen, im traum.

  3. Mona Rieboldt

    Es ist doch immer das Gleiche, ob Pakistan, Bangladesh, Saudi-Arabien, Iran etc. Todesstrafe oder so viel Peitschenhiebe, bis der Tod eintritt, wer den Koran schlecht behandelt oder den Propheten “beleidigt. Das ist halt geltendes “Recht” in diesen Ländern.

    Und so lange Deutschland so gute Geschäfte mit Iran und Saudi-Arabien macht, ist es auch der Presse nur eine kleine Nachricht wert, wenn in Saudi-Arabien 40 Menschen vom Henker in deren “Paradies” befördert werden oder im Iran mal wieder eine 16jährige oder homosexuelle Jugendliche am Baukran aufgehängt werden. Politikern ist es völlig egal, auch wenn sie sonst ständig von “Menschenrechten” faseln.

  4. Thomas Holzer

    @Mona Rieboldt
    Die sollen dort machen, was sie wollen.
    Wir sollten uns aber diese Menschen mit derlei Gedankengut nicht importieren!

  5. Thomas Holzer

    @mariuslupus
    “Nach der Unabhängigkeitserklärung teilte das Empire den Subkomtinent in Ost- und Westpakistan, sowie Indien.”

    Mit Verlaub, aber bei dieser Teilung war das Empire schon lange nicht mehr involviert; das geht zum Großteil auf Gandhi und seine Berater zurück.

    Wenn der Mob losgelassen, gibt es leider kein Halten mehr, (fast) egal welcher Religion die Mehrheit des Mob, der Mob angehört.

  6. Mona Rieboldt

    Thomas Holzer
    Richtig, sollten wir nicht importieren. Jetzt sind sie aber da und Österreich hat nicht weniger als Deutschland aufgenommen im Verhältnis zur Bevölkerungszahl. Dazu hatte es schon vorher Tschetschenen aufgenommen. Es kommen aber immer weitere nach.

  7. astuga

    Wenn unsere “Verbündeten” die angeblich den Fundamentalismus bekämpfen (Saudis, Qatar, VAE, Erdogan, pakistan. Regierung…) sich in Wahrheit nur dadurch unterscheiden, dass sie bereits an der Macht sind.
    Dann weiß man, dass man auf das falsche Pferd setzt.

  8. astuga

    @mariuslupus
    Und während Pakistan (und Bangladesh) mittlerweile weitgehend frei von Nichtmuslimen sind, gehört Indien – wegen seines muslimischen Bevölkerungsanteils – immer noch zu den größten muslimischen Ländern.

  9. mariuslupus

    @Thomas Holzer
    Stimmt so nicht, die Teilung wurde vom letzten Vizekönig, Lord Battenberg, äh, Mountbatten geplant und durchgeführt. Gandhi war zu dieser Zeit nur eine Randfigur, der Repräsentant auf der indischen Seite war Djawaharlar Nehru.
    @astuga
    Trotzdem, Indien ist eine Demokratie, Pakistan ist eine Diktatur. Der Unterschied ist die Religion.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .