Polizei warnte Politik vor Berlin-Attentäter Amri

“Wegen neuer Erkenntnisse im Fall Amri, fordert die Opposition den Rücktritt von NRW-In­nen­mi­nis­ter Ralf Jäger. An­lass ist ein ver­trau­li­ches LKA-Schrei­ben vom März 2016. Schon damals hatte die Behörde das Innenministerium offenbar vor einem Anschlag durch Amri gewarnt und seine Abschiebung angeregt….”

12 comments

  1. sokrates9

    Es ist unglaublich: In Echtzeit sehen wir wie hier die EU Schlepperfunktionen übernimmt, wie gerade Leute vor dem Ertrinken gerettet werden, und dann entrüstet man sich dass die Polizei versagt und diskutiert als wichtiges Thema warum in London die Kontrolle des Parlamentseinganges nicht funktionierte!” Es ist perfekt gelungen das Denken in Zusammenhängen zu eliminieren!

  2. Rado

    @sokrates9
    Da wird gar nichts vor dem “Ertrinken” gerettet, außer die “Flüchtlinge” versenken ihre Boote selbst, wenn sie von einem Schiff gesichtet werden, soll ja vorkommen.
    Das Geschäft geht so: Telefon klingelt, Schlepper in Libyen ruft beim NGO-Callcenter an, eine Lieferung ist bereit zum Ablegen und zu einer bestimmten Uhrzeit an bestimmten Koordinaten abholbereit. dann kommt irgendeines der “Hilfsschiffe” und fischt die Leute knapp hinter der Küste raus, dann gehts ab nach Italien.
    Die Schlepper sehen die AIS Schiffsbewegungen übrigends genauso interessiert wie Sie und ich.

  3. sokrates9

    Rado@ Gebe Ihnen 100% Recht, natürlich läuft das so! Ich wollte nur den Replik von Kern auf Kurz sarkastisch darstellen! Kurz fordert ja dass die ERTRINKENDEN gerettet und “zurück zum Ursprung”, gebracht werden; daraufhin hat Kern mit Betroffenheitsmine sofort geantwortet, es ist Menschenpflicht ERTRINKENDE zu retten, und alle Gutmenschen von Mitterlehner angefangen haben sofort begeistert zugestimmt. Und damit war das Thema inklusive Vorwurf der EU – Schlepperei vom Tisch! Kurz wird natürlich auch nicht mehr nachhacken – er kann dann ja eh sagen er hat es schon immer gesagt – und damit ist die Saison für alle gerettet!!!

  4. Falke

    @Rado
    So ähnlich hat das kürzlich Außenminister Kurz öffentlich gesagt, worauf er natürlich von allen Linken, Grünen (einschließlich BK Kern), aber vor allem von den NGOs, die von dem Flüchtlingsstrom wunderbar leben, wüst beschimpft wurde.

  5. Falke

    @sokrates 9
    Pardon, unsere Beiträge haben sich offenbar gekreuzt – ich habe nicht von Ihnen abgeschrieben 🙂

  6. Rado

    @sokrates9
    Achso, Kurz vs. Kern. Werde nie verstehen, warum jemand ein “Ertrinkender” oder gar ein “Flüchtling” sein soll, der sich freiwillig entschließt auf ein Boot im Mittelmeer zu steigen.
    Wenn er es schafft, einen Meter von der Küste wegzukommen, sitzt er so gut wie in einer Sozialwohnung mit regelmäßigem Einkommen, Frauen, die ihm das Klo putzen das Bettchen aufschütteln und dem medizinischen Susi-Sorglos Paket. Das ist so gut wie eine Bürgschaft. Ab dem Zeitpunkt ist er für seine Verhältnisse reich und kreditwürdig mit allem was so dazugehört. Schlepper haben da bestimmt ihre modernen Finanzierungsmodelle.

  7. Manninger

    Vorsicht, möglicherweise Fake News: Angeblich werden schon Urlauber auf Luftmatratzen irrtümlich von Frontex an Bord gezerrt und nach Italien gebracht.

  8. Falke

    @Christian Peter
    Am Beginn der Flüchtlingswelle im Sommer 2015 wurde u.a. auch der Regierungschef Israels, Benjamin Netanjahu, gefragt, warum Israel als Nachbarstaat denn keine syrischen Flüchtlinge aufnehme. Seine Antwort: “Wir importieren uns keinen Terrorismus”. Und wenn jemand die Verhältnisse im Nahen Osten genau kennt, dann ist es sicherlich Netanjahu. Aber für die europäischen Linken ist Israel ja überhaupt pfui.

  9. Johannes

    Damals war je “nur“ der Verdacht und aus Erfahrung wissen wir das ein armer Flüchtling der verdächtigt wird eben ein armer Flüchtling unter Generalverdacht ist vielleicht noch dazu aufgrund eines pfui, Racial Profilings also man kann dem guten Herrn Jäger keinen Vorwurf machen er hat sich politisch korrekt verhalten, ist also ein korrekter Politiker.
    Der Anschlag? Naja eben der Preis den unsere offene Gesellschaft zu zahlen hat, aber dafür stehen wir ja jetzt fest zusammen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .