Polizeianwärter, dümmer als die Polizei erlaubt

“1620 junge Österreicher bewarben sich seit Jahresbeginn bei der Polizei. Aber nur 199 schafften die Aufnahmeprüfung zur Ausbildung an der Sicherheitsakademie (siehe Grafik). Der Hauptgrund dieser extrem hohen Drop-out-Rate waren eklatante Schwächen bei der deutschen Sprache. Denn ein Drittel der Prüflinge scheiterte am – nicht sehr schwierigen – schriftlichen Deutsch-Test…” (hier)

4 comments

  1. Mourawetz

    Was seit knapp 50 Jahren abläuft, der Kultur-Marxismus der 68er mit seiner Zersetzung der Strukturen der freien Gesellschaft, hat offenbar endlich seine Früchte getragen. Die Mangelhaftigkeit in der Sprache ist nur der sichtbare Verlust traditioneller Werte wie Disziplin, Umgangsformen, Höflichkeit und Eigenverantwortung. Im Loch der Tugendverachtung hat sich eine obskure Moral aus Feminismus, Multikulti und Anspruchsdenken fest gesetzt.

  2. Thomas Holzer

    spätestens in 10 Jahren wird es in Österreich für Polizeianwärter und Lehrer sowieso keine Deutschtests mehr geben. Matura wird dann auch jeder haben, und, der entsprechende politische Wille vorausgesetzt (an welchem ich keinen Zweifel habe), wird jeder auch sein Studium abschließen. Österreich wird das erste Land mit einer Akademikerquote von 100 Prozent sein 😉

  3. Rennziege

    Erinnert mich an eine Episode in Deutschland, die ich vor zwei Jahren mitbekam:
    Die Berliner Berufsfeuerwehr suchte 60 Lehrlinge. Eingeladen wurden “körperlich fitte” Bewerber (m/w) zwischen 16 und 23 mit gutem Realschulabschluss. Es meldeten sich 192, etwa ein Drittel mit Abitur, darunter zwei Mädchen.
    Beim Fitnesstest schieden schon 85 Kandidaten aus; sie konnten die geforderten 20 Klimmzüge nur mit Hilfe eines Gabelstaplers vollbringen und blieben beim Laufen weit unterm Limit. Sie waren schlicht zu fett. (Die Mädchen liefen flott, brauchten nur ein dutzendmal zu klimmen und packten das.)
    Die verbliebenen 107 Bewerber erwartete nun eine schriftliche Prüfung im Multiple-Choice-Verfahren. In diesem schmissen 21 Burschen den Kuli hin und suchten wortlos das Weite.

    Schriftlich war unter anderen folgende Frage eine Klippe:
    Sie waren doch sicher schon einmal in einem Zoo. Wie lang, schätzen Sie, ist der Hals einer ausgewachsenen Giraffe?
    a) 3 mm
    b) 3 km
    c) 3 m
    d) 3 cm

    To cut a long story short: Von den 86 trafen nur 48 die richtige Antwort, schieden aber teilweise wegen anderer Wissensfehler aus. 35 Kandidaten, darunter die zwei weiblichen, durften die Lehre als angehende Berufsfeuerwehrleute aufnehmen.
    Seit damals veröffentlicht Berlin keine Ergebnisse der städtischen Eignungsprüfungen mehr.

  4. Marianne

    Für die Neoösterreicher mit Wurzel in Ostanatolien ist das Polizistendasein das berufliche Wunschbild erster Ordnung. Da werden Deutschtests, was guckst du?, bald außer Mode kommen. Dafür wird es leichter, wie in deren ehemaliger Heimat, Delikte auf unbürokratisch monetäre Weise zu regulieren. Das Entlastet die Verwaltung und bringt uns noch rascher dorthin wo wir eh hingehören, den Balkan.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .