Promis gondeln mit Protz-Jachten zum Klima-Gipfel

“….Die Reichen und Schönen reisen mit Privatjets nach Sizilien, um auf einer exklusiven Google-Privatparty (300 Gäste) über Klimaschutz zu sprechen. Umwelt-Gespräche: unbedingt, Luxus-Verzicht: keinesfalls!  mehr hier

7 comments

  1. Fugg Censors

    Jet Set Party und PR Event,
    um am Ende dem alles bezahlenden Proleten Futter für seine Medien Geilheit zu geben. Es muss der amüsante Witz der Eliten sein, dass der Umwelt Pöbel sich selbst Freiheit und Verzicht auf seine schon mageren Lebensfreuden auferlegt. Die Fähnchen im Wind Medien feiern jeden moralisch/masochistischen Umwelt Deppen als Messias. Das Erwachen zur Realität wird furchtbar sein.

  2. astuga

    Lächerlicher Aufzug.
    Aber wenigstens schön entlarvend, bringt vielleicht einige zum Nachdenken.

    @Sokrates9
    Ich vermisse Prof. Schwarzenegger mit seinem Privatjet und Elektro-Hummer.

  3. Falke

    Erinnert and ie deutsche Grüne, die mal schnell zum Vergnügen nach Los Angeles jettet und von dort Bilder schickt, wie sie Eis aus einem Wegwerf-Plasikbecher schleckt.

  4. Johannes

    In einer freien Welt dürfen auch die reichen Leute den Mainstream huldigen.

    Ich finde das wesentlich sympathischer als jenen Musiker der “Ì don´t like Mond….“viele weiße Farmer, Frauen und Kinder indirekt auf dem Gewissen hat. Farmer-Morde in Südafrika sind die abscheulichsten Morde der Welt.

    Oder jener Musiker der kleine schwarze Kinder, für ein Foto mit einem Löffel füttert und sein Geld auf den Cayman Islands anlegt.

    Diese Klimagipfel sind dagegen Kindergeburtstagsfeiern.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .