Putin beansprucht den Nordpol

Von | 6. August 2015

“…Putin lässt nicht locker: Russland hat bei der Uno ein überarbeitetes Gesuch eingereicht, um seinen Anspruch auf die rohstoffreiche Arktis zu erneuern. Auch den Nordpol will Moskau für sich haben….” (hier)

6 Gedanken zu „Putin beansprucht den Nordpol

  1. Fragolin

    Kanada und Dänemark auch. Und US-Firmen haben ja auch gaaar kein Interesse an den Rohstofflagerstätten unter dem arktischen Meer… 😉

  2. Herr Superg'scheit

    Und? Was hat das mit Putin zu tun?

    Jedes andere Land, das die Mittel/Möglichkeiten dazu hätte, würde es genauso machen. Im Artikel werden auch die Ansprüche von Dänemark und Kanada erwähnt. Die KÖNNEN das schlichtweg nicht, was sich RUS hier erlaubt.

  3. Thomas Holzer

    Das wäre einmal eine Sache, für die sich alle Nationen einsetzen sollten, nämlich sowohl Antarktis als auch Arktis unter Naturschutz zu stellen.
    Die -mit Verlaub- Testosteron getriebenen Politikerdarsteller zetteln aber lieber einen idiotischen krieg für diese Gebiete an; und die tumben Massen werden ihnen mit Hurra-Rufen blindlings folgen

  4. Fragolin

    @Thomas Holzer
    Ein wahrlich guter Wunsch, aber dem steht eines entgegen: Bodenschätze. Und die braucht die Industrie der Welt wie der Junkie seine Spritze.

  5. Thomas Holzer

    @Fragolin
    Da haben Sie natürlich recht; trotzdem: in diesem Fall würde ich ein Primat der Politik ausnahmsweise mal befürworten; nur: für eine erfolgreiche Umsetzung dieses Primates bedarf es natürlich Staatsmänner, die weit und breit nicht zu sehen sind

  6. Enpi

    NIcht so voreilig. Zwischen Beanspruchung und Besitz ist doch noch ein kleiner Unterschied. Da haben noch andere mächtigere Nationen ein Wörtchen mitzureden. Zusätzlich braucht man noch die Technologie um in den Extremverhältnissen dort günstig abbauen zu können. Die dürften dem Putler seit dem Techembargo dann gottseidank doch fehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.