Putin ist nicht Hitler, doch man darf vergleichen

“…..Lässt sich aus der Geschichte lernen? Wahrscheinlich nur begrenzt. Doch darauf kommt es auch gar nicht an. Wichtig ist: Man darf den Raub der Ukraine nicht hinnehmen. Russland bricht das Völkerrecht….” (hier)

21 comments

  1. fts

    Ja, die allseits beliebte Wunderwaffe namens ‘Nazikeule’ mal wieder.
    Der Einsatz gestern scheint wenig erfolgreich verlaufen zu sein.

  2. FDominicus

    Na und, wie oft wurden von den USA das Völkerrecht gebrochen? Eine Gegenrechnung wer wie oft das machen darf um der Böse oder der Gute zu sein, sind einfach nur pervers.

  3. Thomas Holzer

    Und! Es wurde nicht die Ukraine geraubt, sondern, wenn überhaupt, die Krim!
    Aber dieses “kleine” Detail ist für die Journalisten dieser Zeitung wahrscheinlich unerheblich

  4. Christian Peter

    Mit Hitlers drittem Reich vergleichbar ist allenfalls die auf Hochtouren laufende Propaganda westlicher Medien, die von den Großparteien mit Unsummen Steuergeld gemästet werden.

    Vitali Klitschkos UDAR, eine Erfindung Angela Merkels CDU :

    http://german.ruvr.ru/2012_11_06/93666367/

  5. Erich Bauer

    Was mir einfach nicht in den Kopf will… Es… es ist diese aufgeregte (?), nein, diese „begeisterte” Identifikation mit der VERMEINTLICHEN „Sippe”. Vornehmlich, ja ausschließlich bei den Alpha-Journalisten. Einfach erstaunlich, wie mit der Sturheit eines doppelhäutigen Rhinozeros der veröffentlichte Mainstream vorgeht. Da wird so gut wie nix reflektiert… oder hinterfragt.

    Die „Argumentationskette”, ist so dermaßen augenscheinlich dem Bürokraten- und BeamtenANGRIFF auf die Ukraine unterstellt, dass einem der Atem wegbleibt. Das TICKEN des “bösen Bub”? Ein Orwell’sches Hasskino! Die haben gar nicht so viele Hände, wie sie sämtliche, sattsam bekannten “Keulen” schwingen möchten. Für frei denkende Menschen ist das nur noch „schräg“. Und im höchsten Maße verdächtig. Man könnte fast glauben, dass sehr vielen Alpha-Journalisten heute der Preis, die Dankbarkeit, fürs „fulbright stipendium“ massiv abverlangt wird. So ist es, wenn man seine Seele verkauft hat…

    Erstaunlich, nein, erschreckend der Umgang mit „Putin-Versteher“: Verräter und Defätisten, die sich halt in Sibirien niederlassen sollen… und die wir uns später dann noch holen! Is ja schon gut, wenn sich „Patriotismus“ regt… ob das noch damit zu tun hat? I loß mi net vertreibn! Was geht hier vor?

  6. Reinhard

    @Erich Bauer

    “Was geht hier vor?”

    Ganz einfach: Kriegsvorbereitende Propaganda!
    Erst ließ man die Kritiker zu Wort kommen, dann machte man sie lächerlich, jetzt werden sie verbal direkt angegriffen und die nächste Stufe wird sein, andere Meinungen als die der Propagandaabteilung unter Strafe zu stellen. Vielleicht schwenken Leute wie Ortner und Unterberger auch deshalb schon in die Mainstreampropaganda ein, weil sie auch im nächsten Quartal ihren Blog noch betreiben dürfen wollen?? 😉
    Bin mal gespannt, wie lange es noch dauert, bis erste Weisungen ergehen, wie mit “putinfreundlichen Verrätern” zu verfahren sei…

  7. Erich Bauer

    Ich hau mich ab. Grad seh’ ich’s…

    Soll der Westen Putin bestrafen oder eher nicht? Soll der “Westen” STRENG sein oder GNÄDIG und HULDVOLL? Die ZIVI-“Softies” werden wohl für gnädig stimmen. (da kann man nicht mehr lachen)

  8. Erich Bauer

    @Reinhard,

    Ortner und Unterberger werden dann die üblich verdächtigen Poster SPERREN (müssen)…

    Es riecht nach KRIEG. Man sieht es an ihren betulichen Fratzen. „I love the Smell of Napalm in the morning…”

  9. Erich Bauer

    Ein “Hinblick” auf die derzeitige EU (hat nix mit Europa zu tun)

    http://www.youtube.com/watch?v=dRM9lI7n-44

    This used to be a funhouse
    But now it’s full of evil clowns
    It’s time to start the countdown
    I’m gonna burn it down, down, down
    I’m gonna burn it down

    I’m crawling through the doggy door
    My key don’t fit my life no more
    I’ll change the drapes, I’ll break the plates
    I’ll find a new place, burn this fucker down!

  10. Mourawetz

    “Nicht Putin, so scheint es, hat sich danebenbenommen, weil er ohne Provokation einen souveränen Staat zerstückelt, sondern Schäuble, weil er einen womöglich schiefen Vergleich angestellt hat.”

    Stimmt, dieser Putin hat – ohne Not – einen souveränen Staat zerstückelt! Wenn in einem Nachbarland demonstriert wird, ganz egal wer und wenn es die halben EU-Kommissäre gewesen wären: wenn nicht  gegen Russland demonstriert wurde, kann man nicht im Leisesten von Provokation von Russland reden.

    Putin ist ein eiskalter Stratege mit Allmachtfantasien. Insofern ist er Hitler ähnlich und gehört zum Arzt.

  11. Thomas Holzer

    @Mourawetz
    Sie vergessen eine “Kleinigkeit”!
    Beide wurden gewählt!

  12. Mourawetz

    @Thomas Holzer

    Beide wurden gewählt. Was die Sache nicht besser macht. Denn eine Wahl legitimiert nicht, übers Nachbarland herzufallen.

    Und zu Hitler: der wurde ungefähr so demokratisch gewählt wie die Abstimmung über die Souveränität der Krim eine Volksentscheidung war. Hitlers Schlägertrupps haben davor Deutschland eingeschüchtert, etliche Tote waren zu beklagen. Dass er bei den Wahlen trotzdem nicht die Absolute erreichte, zeugt davon, dass es damals noch mehr Standfeste gab. Trotzdem ergriff Hitler die Macht. siehe auch Ian Kershaw: Hitler.

  13. Thomas Holzer

    Ich habe auch nicht behauptet, daß eine Wahl eine Sache besser macht; ich vertrete vielmehr die gegenteilige Ansicht.
    Aber alle vereinigten Demokraten behaupten doch immer nach einer geschlagenen Wahl: “Das Volk hat gewählt, das Volk hat recht”

    Eine Wahl in einem Land legitimiert die in diesem Land gewählten Politiker auch nicht, in anderen Ländern Institute einzurichten, welche mit Steuergeld aus dem Ursprungsland finanziert werden, um im Land, in welchem diese Institute eingerichtet wurden, eine bestimmte politische Entwicklung zu beeinflussen!

    Putin ist genauso untragbar wie es ein G.W.Bush war und alle derzeitigen EU-Politiker sind!

  14. fts

    Genau. Das Nachbarland darf man nicht überfallen.
    Ein bißchen Abstand muss schon sein:
    Panama, Nicaragua, Irak, Lybien, Syrien, Kosovo etc. etc. etc.
    Spätestens seit dem Kosovo gibt es jetzt das ‘Selbstbestimmungsrecht der Völker’.
    Noch nichts davon gehört?

    Und das mit dem herfallen: Die Krim hat schon damals zu 85% Janukowitsch gewählt.
    Mit dem Herfallen war da wohl nicht viel. Eher mit Anschmeißen.
    Kann man ja auch verstehen. Wenn man Anno 54 einfach zwangsweise umgesiedelt wurde.
    Und man nicht auf Beglückungen wie Multikulti, Gender, IWF und
    Rekordsteuern zur Finanzierung des Ganzen steht.
    Natürlich hindern derartige Tatsachen Leute wie Sie nicht,
    ewig die gleich lächerliche Märchenpropaganda herunterzubeten.

    Nur schade, daß mittlerweile immer weniger diese Propaganda noch kaufen.
    Nicht mal mehr 50% hierzulande wie man so hört.

    Und wenn Sie’s auch noch so schwer verkraften:
    Der Westen hat den Job in der Ukraine versaut.

    In diesem Sinne, Zitat Frau Nuland:
    “Fuck the EU”

    Schönen Abend noch!

  15. Thomas Holzer

    @Christian Peter
    Es sei den USA unbenommen, zu versuchen, die Vorherrschaft des USD zu verlängern!
    Jedoch: Daß die EU sich diesem Bestreben als willfähriger Erfüllungsgehilfe unterordnet, “schlägt dem Faß den Boden aus”

  16. Mourawetz

    @Thomas Holzer

    meine untertänigste Verehrung, wollte Ihnen partout nichts unterstellen. In diffusen Zeiten wie diesen ist auf den Kompass kein Verlass, der bisher die Richtung zum rechten Verständnis der Posts der anderen anzeigte.

  17. Thomas Holzer

    @Mourawetz
    Aber bitte! So viel Unterwürfigkeit verlange nicht einmal ich! 😉

  18. FDominicus

    Erich Bauer
    Ich hau mich ab. Grad seh’ ich’s…

    Soll der Westen Putin bestrafen oder eher nicht? Soll der “Westen” STRENG sein oder GNÄDIG und HULDVOLL? Die ZIVI-”Softies” werden wohl für gnädig stimmen. (da kann man nicht mehr lachen)

    – See more at: https://www.ortneronline.at/?p=28112#comments

    Das habe ich schon kritisiert. Das ist einfach nur “ekelhaft”.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .