8 comments

  1. Erich Bauer

    KIEW gilt als die “Mutter Russlands”…

    … und die Russen wollen ihre Mama wiederhaben. Da Realpolitik, aufgrund intellektueller Mängel der EU-Akteure, nicht zu erwarten ist, werden wohl – über kurz oder lang – eher kurz… Realitäten geschaffen werden.

    Verhandlungsgegenstand könnte natürlich das Gebiet um Tschernobyl sein. Wenn die EU da erfolgreich verfährt, könnte sie dieses Gebiet mit Sonnenkollektoren zupflastern. Da die Böden dort eh schon “erstickt” sind, entsteht dort kein bedeutender Schaden mehr…

  2. Graf Berge von Grips

    Putin hat mehr Eier als die ganze EU.
    Aber was soll man erwarten von einer Organisation, die von Schulzens regiert (werden) wird?

  3. Thomas Holzer

    @Erich Bauer
    “Verhandlungsgegenstand könnte natürlich das Gebiet um Tschernobyl sein.”

    Da denke ich, daß sich “unsere” EU-Kapazunder eher die Dekontaminierung des gesamten Gebietes auf EU-Steuerzahlerkosten von den Russen diktieren lassen würden; um des Friedens Willen 😉

  4. Christian Peter

    Europa ist viel zu stark und handelt ohne Auftrag der europäischen Bürger : Die Entscheidungsträger in der EU sind weder wählbar noch abwählbar, verschwenden Billionen hart verdienten Steuergelds der Bürger für unmöglichste Dinge wie etwa die Finanzierung von Volksaufständen in fremden Ländern, zum Beispiel in der Ukraine.

    Ukraine : Vom Westen bezahlte Berufs – Demonstranten.

    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/17415-Ukraine-Demonstranten-mit-Geldversprechen-gekdert.html

  5. Thomas Holzer

    Was für eine unfähige Regierung ist da eigentlich in Kiew am Werken?!
    Die erreicht schon fast das Niveau der EU-Kommission 😉
    Die war nicht mal in der Lage, die eigene Flotte rechtzeitig zum Auslaufen zu bringen!
    Ihren eigenen Soldaten valide Befehle zu erteilen, respektive, eingedenk der Tatsache, daß diese Regierung die Krim sowieso schon abgeschrieben hatte(sic!), ihre Soldaten rechtzeitig abzuziehen.

  6. Reinhard

    @Thomas Holzer
    Wenn die gewählten Polit-Profis schon hilflose Armutschgerl sind, die regelmäßig mit abgelassener Hose vor der eigenen Unfähigkeit erwischt werden, wie soll dann erst ein von der Straße hineingeputschter Haufen Emporkömmlinge zu Kompetenz gelangen?

  7. gms

    Thomas Holzer,

    “Ihren eigenen Soldaten valide Befehle zu erteilen, respektive, eingedenk der Tatsache, daß diese Regierung die Krim sowieso schon abgeschrieben hatte(sic!), ihre Soldaten rechtzeitig abzuziehen.”

    Anders’rum wird ein Turnschuh d’raus: Das indirekte Schifferlversenken von ein paar uralten Korvetten durch die Regierung in Kiew war kein Bug, sondern ein Feature. Stellen Sie sich vor, es sei Krieg, und keiner merkt’s.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .