Radikale Muslime wollen Südspanien erobern

Islamische Militante verstärken ihren Propagandakrieg gegen Spanien. In den letzten Monaten haben der Islamische Staat und andere dschihadistische Gruppen eine Reihe von Videos und Dokumenten produziert, in denen die Muslime dazu aufgerufen werden, al-Andalus zurückzuerobern. Al-Andalus ist der arabische Name für die Teile Spaniens, Portugals und Frankreichs, die von muslimischen Eroberern… (weiterlesen hier)

12 comments

  1. astuga

    Diese “Eroberung” oder Landnahme läuft schon längstens.

    Sowohl in Spanien (ebenso in Frankreich oder Italien) wie am Balkan (Bosnien) wird von den Golf-Arabern kräftig investiert und Infrastruktur gekauft.
    Auch Zweitwohnsitze sind sehr beliebt.
    In Spanien kommen dann noch wie anderswo nordafrik. Armutsmigranten hinzu, und am Balkan Jihadisten.
    Die seit den Balkankriegen dort ein festes Standbein haben (und etwa in Bosnien bereits einige Ortschaften kontrollieren).

  2. astuga

    Nachtrag.
    Terroranschläge oder Gewalt stören bei dieser schleichenden Okkupation allerdings nur.
    Lassen sich aber nicht völlig verhindern.
    Wenn man wie die Saudis, Qatar oder VAE (oder die Türkei) radikale Imame, Moscheevereine und Gruppierungen fördert, dann sind auch “junge Wilde” unvermeidlich.

  3. astuga

    Die Behörden des Golf-Emirates Qatar (auch Katar) verherrlichen die blutigen Eroberungszüge der Muslime in Europa – weil sie das “Licht des Islam” verbreitet hätten…
    http://www.memri.org/clip/en/0/0/0/0/0/0/5446.htm

    Die Inhalte dieser Lernsoftware für Kinder finden sich sowohl teilweise bei YouTube wie auf einer offiziellen Webseite Qatars.

  4. Falke

    O.T.: ORF-Meldung: “Eine 39-jährige Frau ist gestern Abend in einem Park in Favoriten vergewaltigt worden. Der Täter hatte schwarze Haare und sprach gebrochen Englisch”. Es werden Wetten über die Herkunft des Täters angenommen.

  5. bachforelle

    Eroberung durch den radikalen islam;das ich nicht lache…wunderschön ; der hat ja mit dem rest islam nichts zu tun…ich mein ; wien favoriten scohn erobert; in den öffentl. Wo man hinschaut starrende arabisch-;türkisch; sprechende gesichter; in freizeitparks;wie lowygrube; am abend gassi gehe gestrichen; als frau zumindest ! Raumannplatz ; achtung amok -musl attacke; wenn dass nicht bereits zustände von erroberung sind ; weiss ich nicht; zumindest die vorstufe!

  6. Thomas Holzer

    Wollen darf man ja wohl noch!
    So sich die verbliebenen autochthonen Spanier diesem Wollen nicht entgegenstellen, ist ihnen, aber nicht den Eroberern ein Vorwurf zu machen.

  7. mariuslupus

    Die islamischen Staaten, (warum radikale Muslime?), brauchen Andalusien nicht zurückerobern. Sie sollten nur Juncker etwas, ganz wenig, drohen und die EU übergibt Andalusien den Mohammedanern, freiwillig. ( Unser Greisler sagte immer, “und könnte es auch etwas mehr sein”).
    Ein appeasment 2016. Politiker lernen nicht aus der Geschichte, einerseits sind sie ungebildet, andererseits würden sie versuchen die Geschichte zu begreiffen, müssten sie kapitulieren

  8. Fragolin

    @Falke
    In Deutschland haben sie andere Sorgen. Küstenbarbie Schwesig macht mobil gegen “Altherrenwitze”. Sprich: ein Blondinenwitz von einem Deutschen ist viel schlimmer für eine Blondine als von einem notgeilen Junghengst vergewaltigt zu werden.

  9. astuga

    @Fragolin
    Ist ja klar, denn dabei handelt es sich auch um eine einheimische Tätergruppe.

    Flüchtilanten- und Migrationshintergrund hingegen reduziert die Schwere des Vergehens.
    Denn erstens versteht man deren sexuelle Anspielungen und Beleidigungen ohnehin nicht, und ihr kultureller Hintergrund entschuldigt sie etwas.
    Außerdem spielt das nur den rechten Hetzern in die Hände, wenn man solche Vergehen aufbauscht und anzeigt.

    Da wiegen mitunter Vergewaltigungen weniger schwer als eine Bemerkung über ein offenherziges Dekollete bei einer Journalistin außer Dienst.

  10. Falke

    @Fragolin
    Die Schwesig finanziert ja auch die Maas’sche Blockwarte-Organisation Amadeu Antonio. Dort lauert die Stasi-Kahane u.a. auch auf Blondinen-Witze. Übrigens: die Schwesig ist auch sehr blond.

  11. Hanna

    @Thomas Holzer: Was, wenn die “verbliebenen autochthonen Spanier” so sind, wie die autochthonen Österreicher – irgendwie stumpf, ignorant und massen-mindfucked?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .