Reiches Deutschland, armes Deutschland

“…. Es gibt viele gute Gründe, beim Blick auf deutsche Zustände schlechte Laune zu bekommen. Das gilt insbesondere für die politischen Fehler und die mangelhafte Vorausschau in der Klimapolitik und der Migrationspolitik, wie immer man sie im Einzelnen bewertet. Dagegen bereitet der Blick auf den Arbeitsmarkt und die öffentlichen Finanzen fast uneingeschränkte Freude./ mehr

2 comments

  1. aneagle

    Da ist er, der wahre Grund für den Rausschmiss aus der SPD. Nun hat die letzte Gehirnzellenansammlung unfreiwillig die SPD verlassen. Die verbliebenen Genossen haben das Denken freiwillig eingestellt und sind auch noch stolz darauf. Berechtigte Kritik haben weder Kanzler*In Merkel, noch die anderen Enkeln der DDR so gern. Und jene der neuen SPD Führung schon gar nicht. Aber in der DDR hätte Sarrazin vom Glück reden können für so einen Artikel nur zum lebenslangen Briefe aufdampfen verurteilt zu werden. Im freien Westen gibt man sich, auch bei so einem hartnäckigen Dissidenten wie Sarrazin, mit dem Verlust von Arbeitsplatz, versuchter Zerstörung der Existenz und Einschränkung der politischen Aktivität zufrieden. Das ist doch ein politisch toleranter Fortschritt für eine Linkspartei mit einstelliger Wählerzustimmung. Hoffentlich folgt ihr die CDU auf dem Fuße.

  2. sokrates9

    Sehe als ein großes Problem dass der Verstand immer mehr durch Emotionales Agieren abgelöst wird. Man sollte mal diskutieren ob das nicht mit höherer Frauenquote in der Politik zusammenhängt. Merkel, Nahles, Von der Leyen Politiker mit Weitblick??

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .