Rettet die Deutschen (vor sich selbst)

(ANFREAS UNTERBERGER) Vieles, was in Europa in den letzten Jahren schiefgelaufen ist, hängt eindeutig mit Deutschland zusammen. So erfolgreich dieses Land durch das marktwirtschaftliche Wirtschaftswunder und durch die friedliche Wiedervereinigung auch gewesen ist, so absurd ist das, was sich dort in den letzten Jahren abgespielt hat. Und so absolut verrückt ist das, was an Hysterie in den letzten Tagen und Stunden wieder durch Deutschland gerast ist. mehr hier

14 comments

  1. Sokrates9

    18% der Deutschen sind der Meinung dass man noch “frei ” sprechen kann! DDR 2.0 ist erreicht!

  2. Marianne Gollacz

    “Und reden deshalb zunehmend nur noch hinter verschlossenen Türen offen” Es sind nur ganz wenige, die ihre Meinung geheim halten müssen und hinter verschlossenen Türen offen reden. Die anderen denken so wie sie es öffentlich zeigen. Das Ergebnis der Europawahl bestätigt das. Es waren geheime Wahlen.
    Ich vermute, dass es bis 1945 genauso war. Das heutige Verhalten könnte, aus psychologischer Sicht, der Versuch sein, sich von den, durch die Taten ihrer Vorfahren entstandenen und von diesen übernommenen, Schuldgefühlen zu befreien.

  3. Kluftinger

    @MG
    Die These mag richtig sein, aber vermutlich ist aufgrund der mangelnden Geschichtskenntnisse das “Schuldgefühl” sehr gering?
    Da geht es schon eher im die Unfähigkeit, eigenständiges Denken und Argumentieren zu praktizieren?

  4. Marianne Gollacz

    @Kluftinger
    die Unfähigkeit, eigenständig und kritisch zu denken war bereits 1938 und vorher das Problem. Sie waren und sind “Glaubende”, die glauben, durch ein von einer Ideologie vorgegebenes Handeln ein “höheres” Ziel zu erreichen, wie das Paradies nach dem Tode, das “Tausendjährige Reich” (Dritte Reich), die Schaffung paradiesischer Zustände für alle Menschen,die Rettung der Welt.
    Die eigenen “Schatten” werden auf ein Feindbild projiziert, um sie dort abzulehnen und zu bekämpfen. Dadurch FÜHLT man sich moralisch überlegen und glaubt es auch zu sein. Rationales Denken ist in so einem Zustand nicht möglich.
    1945 waren sie die Bösen, jetzt wollen sie das ausgleichen und die Guten sein. Damals wie heute wollen sie ihre Ideologie, die ihnen damals wie heute richtig erscheint, ganz Europa aufdrängen.

  5. Selbstdenker

    @Marianne Gollacz:
    Ich empfehle Ihnen das Buch The Vision of the Anointed von Thomas Sowell.

    Linke Ideologie definiert sich über Utopismus. Sie ignoriert die menschliche Natur und steht im Widerspruch zur Logik. Dem Wesen nach handelt es sich um einen Kult, der sich die Realität so zurechtbiegt, dass sie zum Glauben (der Ideologie) passt.

    Nicht “die Deutschen” sind das Problem, sondern ein Teil ihrer philosophischen Konzepte, die sich kulturell manifestieren, sind anfällig für den oben beschriebenen Kult. Themen dienen als Vehikel und Idealismus als Turbo.

    Der Kult baut axiomatisch auf einer Singularität bzw. Alternativlosigkeit auf und kappt alle Rückkopplungsmechanismen zur Realität. Statt die Trade-offs, die das reale Leben kennzeichnen, auszubalanzieren, wird eine Kategorie absolut gesetzt.

  6. astuga

    Die gesellschaftliche Krise und Dekonstruktion der Gesellschaft sind gewollt, weil die ethnisch und kulturell definierten Nationalstaaten Europas zerstört und durch ein zentralistisches Groß-Europa ersetzt werden sollen.
    Die heutige EU ist dafür nur ein Zwischenschritt, so wie es der EWG und die EG waren.

    Das ganze wird natürlich in schöne Worte gekleidet und als positive wie unvermeidbare Entwicklung verkauft.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Altiero_Spinelli

  7. astuga

    Ergänzend: Und wenn man sich fragt, weshalb hier Linke und Hochfinanz bzw Teil der Wirtschaft zusammenarbeiten…
    Das ganze läuft unter Begriffen wie Korporatismus und Statism (engl.).

  8. Kluftinger

    @ Marianne Gollacz; Selbstdenker
    Sehr treffende Diagnosen.
    Zufällig erschien heut in der (intern.) Ausgabe der NZZ ein Beitrag von Hans Ulrich Gumbrecht mit dem Titel “Was heisst denn da aufgeklärt?”.
    Gumbrecht erweitert und vertieft die Diagnosen um einige interessante Aspekte. (Seite 17).
    Aber wie der deutsche Philosoph Hermann Lübbe schon sagte: Historia non docet.
    Es scheint ein grundlegendes Phänomen unseres Kulturkreises zu sein, dass die Aufklärung mit jeder Generation neu erfunden werden muss?

  9. Mona Rieboldt

    Ihr ereifert Euch immer so über D. Aber ist Österreich so weit weg davon? Ihr habt die gleichen Probleme mit arabischen Asylanten und habt nicht weniger aufgenommen im Verhältnis zur Bevölkerung. Und Wahlen stehen Euch noch bevor.

    Die Gehirnwäsche in D, was die Klimahysterie angeht, soll sie einmal überdecken, dass die Wirtschaft wesentlich schlechter wird und zum anderen sollen die Leute den Mund halten, was es an Zumutungen für Deutsche gibt durch gewaltaffine Araber und Afrikaner.

    Dass die Jugend, gefördert durch die Politik, auf den Zug der Klimahysterie aufgesprungen ist und Klimagretel huldigt, ist ja nicht neu. Ich weise mal darauf hin, dass auch der Nationalsozialismus aus Jugendgruppen!! gekommen ist.

  10. astuga

    Nicht nur die Deutschen, auch andere brauchen Hilfe und Errettung.

    In den USA bringt der Sender NBC jetzt eine TV-Serie in welcher reiche Liberale zum Vergüngen Menschenjagd auf sog. “Deplorables” (die Überflüssigen) machen.
    Ein Synonym für alles was nicht die Demokraten wählt und vielleicht auch noch weiß ist.
    So hatte ua. Clinton die Trump-Wähler bezeichnet.
    Erinnert mich an Theaterstücke und Werbefilme in denen sog. Klimaleugner gezielt ermordet werden.

  11. Cora

    @astuga: Hollywood bringt dem Film The Hunt, indem gezeigt wird wie “Klimaleugner” zu Tode gebracht werden? Wenn das stimmt ist, haben wir die Meinungsdiktatur.

  12. Selbstdenker

    Das war denklogisch der nächste Schritt: die zornige Öko-Gottin säubert den Planeten vor den Ungläubigen, so das für ihr ausgewähltes Volk ausreichend Platz auf dem irdischen Paradies ist.

    Innerhalb vom Kult sind alle (bis auf den Philosophenkönig und sein Kader) gleich – ausserhalb vom Kult gibt es keine Existenzberechtigung.

    Die N’s und die K’s hatten ja auch recht originelle “Lösungen” um mit der Tatsache umzugehen, dass die Meschen nicht gleich sind: die einen wurden mit der real existierenden Prokrustes-Show “unterhalten” und die anderen wurden – mit allen damit verbundenen Konsequenzen – erst gar nicht zu den Menschen gezählt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .