Rettet Herr Hitler Deutschland vor dem Terror?

“…… Von 450 deutschen Staatsbürgern, die sich ISIS angeschlossen haben, waren rund 20 Prozent zuvor arbeitslos gemeldet – finanzierten ihre Reise in den Terrorstaat also von Steuergeldern…….” (hier)

9 comments

  1. Fragolin

    Der Super-GAU unserer Intellektüllen würde eintreten, wenn in Deutschland irgend etwas passiert oder eben nicht passiert, was man nicht irgendwie mit dem rotzbremsigen Gefreiten in Verbindung bringen könnte. Was oll uns das jetzt sagen? War doch nicht alles schlecht damals? Oder ging es (wie immer) nur darum, irgendeinen Erguss zu fabrizieren, in dem der Name “Hitler” mindestens einmal vorkommt?

    Dass Deutschland noch keinen “heißen” Terroranschlag erlebt hat, kann man durchaus damit erklären, dass Terroristen (und endlich redet mal einer offen von 40.000 Islamisten im Land…) nirgends sonst so unbehelligt und wohlversorgt leben können. Aber es wird sich bald am Wörtchen “noch” speilen.
    Und es impliziert, dass man nur schön brav alle Islamisten durchfüttern und nur nicht behördlich behelligen soll, dann ist der Frieden gewährleistet. Was für ein Quatsch.

  2. sokrates

    Was fuer die BRD da beschrieben wurde, gilt sicher auch fuer Oesterreich! Schliesslich sind wir ja doch das Fremdenverkehrsland und auch die armen Terroristen wollen doch mal Urlaubauf unsere Kosten machen!

  3. Mona Rieboldt

    Es sind eine Menge Moslems, die vom Staat Geld beziehen, und dafür den Staat bekämpfen, auch in Frankreich. Beim IS sind sie dann halt wer und die Aussicht, so viele Frauen haben können, wie sie wollen, zieht viele an. Das sind Aussagen von zurück gekehrten IS-Leuten.

  4. Rennziege

    17. Januar 2016 – 13:38 Mona Riebold
    D’accord, chère Mona! Zweifellos vergessen wir zwei aber nicht, dass die linken Sturmtruppen, gern zärtlich als “Autonome” bezeichnet, ebenfalls von Staatsknete leben und (aus purer Dankbarkeit?) “Deutschland, verrecke!” grölen, während sie Autos abfackeln, Läden und Infrastruktur zerstören, mit Pflastersteinen um sich werfend. In Österreich analog ebenfalls.
    Zusätzlich gibt’s ja auch fesche Stundenlöhne und bezahlte Reisekosten von staatsnahen NGOs für gewalttätige und vermummte “anti-rechte” Verbrecher.
    Das Paradoxon bei der G’schicht: Die Linken und die Moslems vereint der gemeinsame Antisemitismus, die Verteufelung der offenen Gesellschaft und der Hass auf die Staaten, von denen sie durchgefüttert werden; aber die diametralen Differenzen in kultureller, sexueller und gesellschaftlicher Prägung bleiben einstweilen ausgeklammert. Strange bedfellows eben.
    Aber eines baldigen Tages werden die von den Linksgrünen gehätschelten (und mit ihnen marschierenden) Schwulen, Lesben und Transen sich heftig wundern.

  5. Fragolin

    @Rennziege
    Unsere “Autonomen” kommen uns sogar noch teurer. Während die Kriminellen unter den Flüchtilanten “nur” versorgt werden, kommt bei den Kinderlein aus gelangweiltem Hause meist noch ein jahre- wenn nicht jahrzehntelanges Orchideenstudium auf teure Staatskosten dazu, und wenn sie dieses zufällig doch mal beenden, ein warmes Nest in einer auch wieder nur von Steuerknete finanzierten geschützten Werkstätte… 😉

  6. Rennziege

    17. Januar 2016 – 15:36 Fragolin
    Danke! Viele europäische Staaten nähren Schlangen an ihrer Brust (Shakespeare, wenn ich nicht irre), auf dass ihre hirn-, charakter- und ratlose Politikerkaste gegen alle Vernunft überleben möge.
    Daher auch der Schulterschluss mit den zahllosen und dutzendsemestrigen Orchideenstudenten. Die haben dann, anders als ein gewisser Bundeskanzler, wenigstens eine (heutzutag’ nur noch sogenannte) Matura und irgendeinen Schmalspur-Bachelor oder -magister vorzuweisen, gelten somit als Akademiker. Fit für alle staatsnahen und baddeikonformen Jobs, seien sie auch noch so überflüssig, und als dumpfbackiger Nachwuchs der oft schon mit 50 als grenzdebile Silberrücken erkenntlichen Volksbeglücker.

  7. mariuslupus

    Die Deutschen freuen sich dass sie noch nicht an der Reihe sind. Aber es kommt noch. Die Frage ist nicht ob, sondern wann. Im Koran steht nichts von Dankbarkeit. Der Ungläubige hat sich unterwerfen und zu dienen.

  8. Thomas Holzer

    “Das sind Aussagen von zurück gekehrten IS-Leuten.”

    Alleine das derlei Soldateska zurückkehren darf, erachte ich als eine Kapitulation des Rechtsstaates

  9. Mona Rieboldt

    @Rennziege
    Für die Linken ist der Kapitalismus an allem schuld und in den moslemischen Asylanten haben sie jetzt was gefunden, was sie vereinnahmen können, sie meinen, sie haben endlich wieder die Proletarier gefunden. Im Grunde sind ihnen die Asylanten völlig gleichgültig, aber es hilft ihnen, wieder “groß” zu werden. Der Antisemitismus verbindet beide.

    Bei der Demo der Linken, Jusos, bei der gerufen wurde “Deutschland, du Stück Scheiße”, ging auch Claudia Roth mit, die eine der Stellvertreter des Bundestagspräsidenten ist. So viel zu unseren Politikern.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .