Ein Gedanke zu „Rheinmetall rüstet Australien auf – aber gegen wen?

  1. Rado

    Um eine Armee handlungsfähig zu halten, sollte man mM. nicht zu sehr an gegenwärtigen Stimmungslagen kleben. Aufgabe einer Armee sollte es sein, für alle Eventualitäten etwas im Köcher zu haben.
    Kann mich noch gut erinnern, als nach dem Fall des eisernen Vorhanges in Österreich wieder mal der ewige Landfrieden ausgerufen wurde. Nie wieder würde es Krieg in Europa geben, tönte es aus ORF und Zeitungen. Natürlich mit der politischen Forderung der Abschaffung des Bundesheeres. Als Ersatz gebe es darüberhinaus das Friedensprojekt EG, wie es damals hieß.
    Die Argumentation der damaligen Kampagnenproponenten folgte wie immer in solchen Fällen der Logik eines Kindes. Was danach geschehen ist, konnte oder bessser wollte keiner voraussehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.