Rote Sozialisten, Schwarze Sozialisten, und immer mehr Staat

“……Im Unterschied zu Leuten wie Wolfgang Schüssel, Viktor Klima, Johannes Ditz oder Ferdinand Lacina ist heute weit und breit kein Spitzenpolitiker der Regierungsparteien auszumachen, der das Ziel einer grundlegenden Staatssanierung bedingungslos verfolgt. Niemand, der alle Hebel in Bewegung setzt, um die Staatsquote wieder zu reduzieren und Ausgaben runterzufahren. …” (hier)

One comment

  1. Selbstdenker

    Es wird Zeit dem totalen Fiskalstaat den ausgestreckten Mittelfinger zu zeigen.

    Empört Euch bei den Medien, Politikern und Kammern; sendet Ihnen E-Mails und Briefe.

    Macht Ihnen klar, dass Ihr lieber im Ausland investieren werdet und unter solchen Rahmenbedingungen keine neuen Mitarbeiter einstellen könnt.

    Flutet sie mit Berichten vom Rechnungshof, dem IHS und der OECD.

    Erstellt Tabellen mit bekannten Fällen von Misswirtschaft auf Ebene der Städte und Gemeinden, der Länder, dem Bund und der EU.

    Rechnet der AK vor wieviel eine Arbeitsstunde Euren Arbeitgeber insgesamt kostet, wieviel sich der Staat davon abzweigt und was letztenendes auf Eurem Girokonto landet. “Gerecht”, nicht wahr?

    Beeisprucht Eure Steuer- und Abgabenbescheide und zögert Eure Zahlungen so weit als möglich raus.

    Junge Leute, die was auf dem Kasten haben und intellektuell noch nicht kastriert wurden, sollten Ihr Glück im Ausland versuchen und darüber schreiben.

    Brüllt es raus: es reicht und ich lasse mir das nicht mehr gefallen!!!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .