Russisch Roulette mit sechs Patronen in der Trommel

Von | 8. Oktober 2021

Während die Welt unbeirrt auf die Kernenergie setzt, steigt Deutschland aus ideologischen Gründen aus. Das beginnt sich gerade zu rächen. Deutschland hat Angst vorm Winter und bettelt in Russland bereits um Kohle./ mehr

5 Gedanken zu „Russisch Roulette mit sechs Patronen in der Trommel

  1. Johannes

    Wahrscheinlich hat das Beispiel mit den 100 Sklaven zum Hyperventilieren ala Claudia Roth geführt und jedes Weiterlesen bei den Grünen blockiert.

  2. CE___

    Den Einblick den dieser Artikel gibt und die Antwort dieses Abgeordneten-Darstellers erinnert mich so irgendwie frappant an den dicken Göring und seinem Gerede er könne in Stalingrad ein paar Armeen im russischen Winter mit einer Handvoll Flugzeugen aus der Luft versorgen.

    Da waren damals auch (scheinbar?) nur Juristen am Werken und ein reiner Glauben (an den Führer), anstelle eines „zersetzenden und nicht hilfreichen“ Sachverstandes.

    Aber es gibt doch nichts was den Deutschen mehr anspornt als etwas Unmöglich scheinendes und wenn nur Glauben dafür spricht. Ich mein, kann gutgehen, aber in den meisten Fällen fliegt man krachend auf das Maul, vor allem bei Physik.

  3. Allahut

    Vielleicht werden jetzt solche Revolver unter einer bestimmten Spezies verteilt.

  4. Falke

    @CE__
    A propos Physik: Es war die „Physikerin“, die – als Folge von Fukushima (wahrscheinlich in Erwartung, dass ein ähnlicher Tsunami sehr bald auch Deutschland überrrollt) – den überstürzten Ausstieg aus der Kernenergie eingeleitet hat. Der überdies den Staat (also den Steuerzahler) auch noch Milliarden gekostet hat (und noch kostet), da den Betreibern ja die vertraglich zugesagte Betriebsdauer abgegolten werden muss(te).

  5. sokrates9

    Das traurige ist dass Österreich genauso blöd ist und lkeiner sich traut das Tabu Atomkraft nur anzudiskutieren! Hamma net, brauch ma net,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.