Russland: Kein Mercedes für Minister mehr…

“…..Russland reagiert auf die Anfeindungen aus dem Westen: Premier Medwedew hat eine Anordnung erlassen, wonach russische Offizielle nicht mehr in Mercedes Limousinen chauffiert werden dürfen…..” (hier)

3 comments

  1. Thomas Holzer

    Und ich dachte schon, die bekommen jetzt alle Dienstfahrräder zur Verfügung gestellt; schade, wieder nichts mit der Klimarettung 😉

  2. ricbor

    Fehlt nur noch, dass die Damen der Großkopferten nur noch Handtaschen russischer Provenienz kaufen dürfen. Dann ist Putin weg.

  3. Rennziege

    Wozu Mercedes? Mein alter Herr erinnert sich an schwarze, klobige russische “Zil”-Limousinen, noch in den Achtzigern vor Ort gesehen, die an Länge und Breite der Adenauer-Version der S-Klasse ebenbürtig waren, ansonsten leider nicht. Denn sie fuhren nicht lang; aber für die Vorfahrt zu Paraden und Staatsbesuchen langte ihre Reichweite allemal. Das Stahlblech stammte aus den “Moskwitsch”-Werken, mit 2,5 mm mehr als doppelt so dick wie die Karosserien westlicher Autos, aber dennoch nicht ganz kugelfest, dafür sehr flink rostend.
    Diese ruhmreiche Tradition könnte doch wiederbelebt werden, oder? Man kaufe ein paar von VW laut jüngstem Sparplan entsorgte Techniker ein, moderne Lackierstraßen der Firma Dürr — und fertig ist der postsowjetische Rolls Royce. Das Lammnappa der Sitze müsste allerdings aus schottischen Gerbereien kommen, um dem Schweiß entblößter Macho-Oberkörper unbefleckt zu widerstehen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .