Schatten auf Alfred Gusenbauer

“……Weder politisch noch juristisch aufgearbeitet ist jedoch der europäische Zweig dieses Lobbying-Skandals: Weitgehend unbeachtet geblieben ist der Umstand, dass Manafort mit seinem Schuldbekenntnis vom Freitag auch eine Reihe von ehemaligen europäischen Spitzenpolitikern schwer belastet hat. Unter ihnen sind der frühere österreichische Bundeskanzler und SPÖ-Vorsitzende Alfred Gusenbauer, der einstige EU-Kommissions-Präsident und italienische Ministerpräsident Romano Prodi, der ehemalige polnische Präsident Alexander Kwasniewski sowie ein weiteres, noch unbekanntes Mitglied der Lobbyisten-Gruppe, das es 2013 sogar schaffte, seine Ansichten bei einem Treffen mit dem damaligen amerikanischen Präsidenten Barack Obama einzubringen.” (weiter hier)

4 comments

  1. sokrates9

    Interessanterweise ist das für österreichische Medien kein Thema! Steuergesetzte wurden umgangen! Wird da jetzt vom Fiskus “nachgewassert??”

  2. Falke

    Wenn Kwasniewski ausgerechnet von Martin Schulz so hochgelobt wurde, kann man sich locker vorstellen, wie “integer” dieser Herr ist bzw. war. Ganz abgesehen davon, dass Timoschenko wohl auch zu den korruptesten Personen der Ukraine gehört.

  3. Johannes

    Lobbying soll in Brüssel etwas ganz normales sein. Auf gute Zusammenarbeit mit dem zukünftigen neuen Delegationsleiter und dem König der Lobbyisten wollen wir doch anstoßen.

  4. Kluftinger

    Gehe ich fehl in der Annahme, dass der Rücktritt von Kern im weiteren Sinne mit der Causa Gusenbauer zu tun hat? Wie sonst ist diese Hektik zu verstehen, aus der politischen Schusslinie zu kommen?
    Nur, ob die Rechnung aufgeht ist fraglich?
    (aus rechtlicher Sicht darf man nicht fragen ob die Familie Kern -und Silberstein- mit der Anklage von Manafort in den USA zu tun hat-und der Gruppe Hapsburg?)

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .