Schiebung statt Abschiebung

“….Das Herkunftsland, aus dem zurzeit die meisten Flüchtlinge nach Europa kommen, ist Nigeria. Die Menschen werden im Mittelmeer aufgegriffen und auf die kleine Insel Lampedusa gebracht oder an Italiens Küste. Als Flüchtlinge anerkannt wurden in Italien im vergangenen Jahr 521 Nigerianer. 4198 erhielten immerhin einen schwächeren temporären Schutzstatus. 13.823 Asylanträge von Nigerianern wurden abgelehnt. Abgeschoben wurden im gleichen Jahr aber lediglich 120 Nigerianer…” (hier)

22 comments

  1. Thomas Holzer

    So what?!
    Hat sich irgendjemand etwas anderes erwartet? Ich nicht! Nichts Neues weder aus Brüssel noch den EU-Hauptstädten. Phrasen und beschönigte Statistiken, um das tumbe Volk in Sicherheit zu wiegen.

  2. sokrates9

    Es ist unsere Scheinheiligkeit und dass wir uns nicht an die eigenen Gesetze halten! Menschenrechte werden hier als Gummiparagraphen interpretiert um all den armen Wirtschaftsflüchtlingen zu helfen! Ein Marokkaner erhielt Asyl in Österreich weil er in der Heimat verfolgt würde! Die Story: er hat eine Marokkanerin geheiratet und deren Familie gebeten die Hochzeitskosten vorzufinanzieren! Die Frau war?/wurde schwanger, die Familie fordert von dem Mittellosen Geld, er fühlt sich bedroht und flüchtet nach Europa! Seine Gattin wurde von der Familie verstoßen..

  3. Fragolin

    Die Polituk wird einen Dreck tun und um die Abschiebung jener Leute kämpfen, die sie selbst mühsam ins Land geschaufelt hat. Es war immer nur von “Integration der Flüchtlinge” die Rede, was ein Widerspruch in sich ist, aber das nur am Rande, und niemals von “Abschiebung der nicht anerkannten”. Der Status ist der Politik egal, die will Statistikmasse und Wahlpöbel, wo der herkommt und wovon der lebt und was der so treibt ist denen sowas von egal. Was muss eigentlich noch passieren, bis die Mehrheit begreift, dass Politiker eben nicht um das Wohl ihrer Bürger besorgt sind sondern um den Füllstand der eigenen Tasche und um das eigene Wohlergehen an den Schalthebeln der Macht? Der Chefgorilla ist doch nicht Chef, weil er gerne den Pelz für Prügeleien mit Angreifern riskiert, sondern weil er alle Weibchen der Herde poppen darf. Wenn er das hinbekommt, indem er die Prügelei auf einen anderen delegiert und trotzdem fröhlich weiterpoppen kann, wird er es tun.

  4. mariuslupus

    Die Politikerkaste der EU die zuerst die “Flüchtlinge” nach Europa angelockt hat und weiter anlockt, wird doch die erfreulichen Ergebnisse ihrer Arbeit nicht selbst zerstören. Das ganze Abschiebungsgelaber ist eine Lüge.
    Aber, dass war bereits vor einen Jahr klar, und wird immer deutlicher. Wer an diese Lüge glaubt, der wird die Schlepper wieder wählen.
    Trump hat ein einfaches Rezept. Trumps Vorschlag, Aussetzung der Sozialleistungen für Immigranten, für die ersten fünf Jahre. Dieses Gesetz werden die Linken Genossen in der EU nicht übernehmen. Würde es aber, in Afrika bekannt, dass in der EU so eine Gesetz besteht, keine Sozialleistungen für Immigranten, fünf Jahre lang, wäre es mit der Mittelmeer Route aus und vorbei. Sehr zum Leidwesen der NGOs, der Caritas, Frontex, usw.
    Auch der einfältigste Afrikaner, würde dann dankend auf eine “Flucht” nach Europa verzichten.

  5. waldsee

    Ich habe den Verdacht,daß einige in den Flieger gesetzt werden und beim Rückflug gleich wieder mit genommen werden ,ins neue Zuhause .
    Das nennt sich dann “product placement” für die Hauptnachrichten.

  6. KTMTreiber

    @Waldsee

    “Nordsee”- Krappen werden doch auch nach Marokko gefahren (es gibt bis dato keine Maschine, die das zufriedenstellend erledigt), dort gepult und wieder an die Nordsee “geschippert”, – wo sie in zufriedenen Gesichtern / Mündern der Generation “Rollator” landen. Finanziert und unterstützt von der EU. Ja wenn das mit “Krappen” funktioniert …. 😉

    PS: Einer der Gründe, warum ich die Dinger, wenn ich dort oben bin, direkt vom “Kutter” kaufe ….

  7. raindancer

    warum nicht einfach Asylgesetz kündigen oder aus der EU austreten..
    es könnte so einfach sein…

  8. raindancer

    Havel nannte die kommunistischen Regime Absurdistan (das Land des Absurden). Heute ist Absurdistan der Westen und der größte Teil Westeuropas, in dem Freiheit vernichtet wurde unter dem Deckmantel seines Schutzes, wo das Recht der Migranten zu morden und zu vergewaltigen über dem Recht der gesetzestreuen Bürger steht ein normales und sicheres Leben zu führen und wo demokratische Institutionen dazu benutzt werden die schlimmstmögliche Art der Theokratie einzuführen.
    https://de.europenews.dk/Ein-Gespenst-geht-um-in-Europa-das-Gespenst-ist-das-Kalifat-137976.html

  9. Fragolin

    @raindancer
    Die Bürger im Osten wissen, wie hart man um eine Freiheit kämpfen muss und welche Opfer das fordern kann. Sie gehen auch heute wieder für die Freiheit auf die Straße und werden von den gleichen Leuten wie damals (SED heißt heute eben “Linke”) auch wieder als Nazis diffamiert. Die Bürger im Westen glauben, Freiheit ist ein Gewohnheitsrecht, dass ihnen der Ami geschenkt hat und das sie jetzt einfach so haben. Die kapieren gar nicht, dass sie schon weg ist.
    Deshlab drohen die Westmächte dem Ostblock (ja die Teilung haben wir auch wieder in der EU) mit Strafe bis Einmarsch, sollten diese sich weigern, sich silamisieren zu lassen, uund diese lassen sich nicht von den Deppen aus dem Westen einschüchtern. Bevor die Ungarn, die Tschechen oder die Polen Muslime zwangsansiedeln, verlassen sie die EU, Geld hin oder her. Dann hat der Russe leichtes Spiel, und das sollte man sich gerade in Bezug auf Polen wirklich auf der Zunge zergehen lassen.

  10. Reini

    zu Fragolins 14:21,… dann wird’s wohl eine 3. Volksabstimmung geben nach dem EU Beitritt,… den EU Umtritt,… wollen wir zum Osten oder Westen? Geld und Islam oder Geld ohne Islam?

  11. KTMTreiber

    @Reini

    Ich denke wir können auf beides verzichten,- Geld und Islam. Im Moment hätten wir noch einige gescheite, innovative Köpfe in diesem Land. Lange sollte man sich jedoch nicht mehr zuwarten – ansonsten könnte es sein, dass die Stupiden (die, die so gerne schwarze Fähnchen, mit so “lustigen Zeichen” darauf, schwenken) die Oberhand gewinnen …

  12. Mona Rieboldt

    Die Presse in D sprach von “Massenabschiebung nach Afghanistan”, es waren 12 Afghanen. Die rot-grün regierten Bundesländer schieben niemanden ab. Und wenn es einer dank Kirchen-Asyl schafft, 18 Monate im Land zu bleiben, darf er ohnehin in D bleiben und wird alimentiert. Wir erleben eine stetige Islamisierung Deutschlands.

  13. raindancer

    22. Juni 2017 – 14:21 Fragolin
    ich glaube nicht, dass Putin noch mal in Polen, Ungarn, Tschechien usw einmarschieren würde, falls ihr Satz so gemeint war: “Dann hat der Russe leichtes Spiel, und…”

  14. Falke

    Es wäre ja – nach wie vor – ganz einfach: die nicht Asylberechtigten gar nicht ins Land (bzw. in die EU) zu lassen. Dazu müsste natürlich der Flüchtlingsstatus außerhalb der EU geprüft werden und Nichtberechtigte (das sind, sehr freundlich geschätzt, mindestens 95%) sofort abgeschoben oder jedenfalls nicht in die EU heriengelassen werden. Dann würde man sich den ganzen Ärger (und die Kosten) mit den – meist doch nicht durchgeführten – Abschiebungen ersparen. Doch das sind wohl nur Träume eines Menschen, der noch an die Rechtsstaatlichkeit glaubt und vor allem daran, dass die Politiker irgend ein – zumindest geringes – Interesse am Wohlergehen der eigenen Bevölkerung haben.

  15. raindancer

    schade, dass man nicht einfach eine rechtliche Frage online stellen kann und dann die Antwort bekommt.
    ZB können Bürger eine Volksbegehren initiieren mit anschliessender Volksabstimmung und das Asylgesetz kündigen.
    Dasselbe für den EU Austritt.
    Welche Schritte wären nötig.

  16. Johannes

    Was meiner Meinung nach im Moment passiert ist das Europa in einer Art Schock-Starre verharrt, man hat kein Rezept gegen diese Völkerwanderung, jeder vernünftige Mensch wenn er logisch analysiert sieht und spürt das da in Afrika eine Lawine in Gang getreten ist von der wir erste Ausläufer nicht mehr bis jetzt spüren können.
    Diese Anfänge haben es aber schon in sich und gehen in die Hunderttausende.

    Dennoch haben wir Exbanker die sich als goßartige Inszenierer und Bücherschreiber in ihrer Pension vielleicht sogar eine goldene Nase verdienen und nicht müde werden den hemmungslosen Zuzug anzufeuern.

    Jetzt frage ich mich unabhängig davon wenn jemand keine Hemmungen bei Buwog hatte auch nicht bei der Annahme von Milliarden von Steuergeldern um beim Hypodesaster schadlos zu bleiben, wenn jemand jemanden der dafür sorgte das er schadlos bleibt einen hochdotierten Managerposten verschafft und wahrscheinlich tausend andere Sachen machte die den kleinen Steurezahler ein Vermögen kosteten, wenn also so einer sich hinstellt und mir sagen will was Moral ist dann lieber Freund, ja dann ist es mehr als eine unverschämte Geste es ist die unverfrorenste Beleidigung der österreichischen Bevölkerung.

  17. raindancer

    @Johannes
    das macht doch auch der Papst …..ein Heiligenschein sollte eher misstrauisch machen…wie immer schon 🙂

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .