Schlagwörter: Abschiebungen

Das Märchen von den vielen Abschiebungen

“…..Von 1. Jänner bis 31. Mai konnten heuer lediglich 4467 Menschen, die nach negativem Asylbescheid Österreich verlassen müssten, abgeschoben werden – diese Zahl kommt direkt aus der Führungsriege der Exekutive. Also nur 4467 von etwa 120.000 Fremden, die seit Beginn der Asylwellen im Spätsommer 2015 zu uns gekommen sind…..” (hier)

“Wir können die gar nicht abschieben”

“….Nach den Übergriffen von Köln sieht Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) wenig Chancen, gefasste Täter abzuschieben. “Das sind Menschen aus Algerien und Marokko in der überwiegenden Zahl. Selbst wenn die jetzt was begehen und sie werden verurteilt und wir könnten sie theoretisch abschieben, dann haben wir das Problem, dass die gar nicht aufgenommen werden von den Ländern”, sagte sie in der ARD-Talkrunde “Hart aber fair” am Montagabend. “Wir kriegen überhaupt gar keine Ersatzpapiere, das heißt, wir können die gar nicht abschieben…” (hier)

Die große Abschiebungs-Illusion

“Die Innenministerien der deutschen Bundesländer werfen laut einem “Spiegel”-Bericht nordafrikanischen Staaten “unkooperatives Verhalten” bei Abschiebungen vor. Rund 5500 Algerier, Marokkaner und Tunesier seien nach einem internen Papier der Innenbehörden Ende Juli vergangenen Jahres ausreisepflichtig gewesen. Lediglich 53 konnten im ersten Halbjahr 2015 in ihre Heimatländer abgeschoben werden.” (hier)