Schlagwörter: addendum

“Wir kommen nicht ohne Schaden durch diese Pandemie”

“….Wir wissen auch, dass die Gesamtsterblichkeit in Österreich – zumindest bis jetzt – vollkommen unbeeinflusst geblieben ist. In den vergangenen 30 Tagen, seit dem ersten Todesfall am 12. März, sind 340 Menschen mit oder an COVID-19 verstorben. Das entspricht der Anzahl von Personen, die ansonsten an 1,5 Tagen versterben” (Interessantes Interview mit Martin Sprenger, hier)

Corona: „Es geht viel mehr, als uns die Politik weismachen will“

“…. Was sich Mathematiker in den letzten vier Wochen verrechnet haben, muss auch einmal in eine eigene Publikation. Nicht nur in Österreich, sondern auch international. Wenn es nach manchen von denen ginge, wäre ja schon der Weltuntergang überall eingetreten. Auch ich habe mich in den letzten Wochen öfter verrechnet, aber ich habe es zum Glück nicht öffentlich getan.  mehr hier

Das Klima mit Atomkraft retten?

Für Aufsehen sorgte im Frühjahr ein atomkraftfreundliches Facebook-Posting von Greta Thunberg, dem Gesicht der jugendlichen Klimaprotestbewegung Fridays for Future. Das Thunberg-Posting sorgte bei vielen für Unverständnis. Schließlich ist die Ablehnung der Atomenergie seit jeher fester Bestandteil aller großen Umweltbewegungen. Versperrt die Angst den Blick auf die tatsächlichen Chancen und Risiken? Details hier

Die Vermessung der Wiener Parallelgesellschaften

Kulturelle Abschottung in einzelnen Stadtvierteln, Integrationsfallen, religiöse Hegemoniebestrebungen in Schulen und antisemitische Einstellungen unter muslimischen Jugendlichen: Das zeigt ein 93-seitiger Bericht, verfasst von der Politikwissenschaftlerin Nina Scholz und dem Historiker Heiko Heinisch im Auftrag des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) im April 2018. weiter hier

Causa BVT: Ein dubioser Daten-Sachen-Berich

“Bei den Hausdurchsuchungen Ende Februar sind wesentlich mehr Daten beschlagnahmt worden, als bisher bekannt ist. Ermittelt wird in der Causa um das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung gegen sechs Beamte. Auch der langjährige Kabinettschef des Innenministeriums, Michael Kloibmüller, ist mittlerweile offiziell Beschuldigter. Das hat das Justizministerium Addendum bestätigt. hier

Zauberwasser auf Kosten der Steuerzahler

“…Ein Wiener Installateur lässt sich von den alten Indern und von einem UFO-Erfinder aus dem Dritten Reich inspirieren. Er entwickelt ein Rohr, das Leitungswasser „aktivieren“ soll. Studien zur angeblichen Wirkung sind zum Teil Schülerarbeiten. Dennoch griffen viele zu – zum Beispiel Altersheime, soziale Wohnbauträger und eine Nationalbank-Tochter…” (Story hier)

Wexelerate, oder: Yes, we Kern?

“Der Wiener Startup-Hub Wexelerate galt schon lange vor seiner Eröffnung als Leuchtturmprojekt. Der Kanzler schnürte gleich zu Beginn seiner Amtszeit 2016 ein Startup-Paket, seine Frau wirkte maßgeblich am Aufbau des Ökosystems im zweiten Wiener Gemeindebezirk mit. Im Hintergrund lief einiges schief: Der Wexelerate-Geschäftsführer musste eine Woche vor der Nationalratswahl gehen, weil er von seiner Vergangenheit eingeholt wurde….” (hier)

Ein interessantes Angebot

“Wenige Tage, bevor Minister Hans Peter Doskozil (SPÖ) öffentlich kundtat, den Eurofighter in Österreich wegen der hohen Betriebskosten einzustellen (7. Juli 2017), übergaben Vertreter der ältesten eigenständigen Luftwaffe der Welt, der britischen Royal Air Force (RAF), dem Verteidigungsministerium ein streng vertrauliches Angebot. Das vom Verteidigungsattaché der Botschaft persönlich überbrachte Dokument enthielt das Versprechen, die Betriebskosten der Eurofighter der Tranche 1 um 40 Prozent zu senken und den Weiterbetrieb des Flugzeugs zumindest bis ins Jahr 2035 zu garantieren…” (hier)