Schlagwort-Archive: AK

Warum das Leben in Österreich so teuer ist

Von | 9. November 2014

(A. UNTERBERGER) Warum sind in Wien (und vermutlich noch mehr im restlichen Österreich) Drogeriewaren im Schnitt um die Hälfte teurer als in München? Diesen Unterschied hat jetzt die Arbeiterkammer herausgefunden. Verdienstvoll (einmal angenommen, das war einmal wirklich eine seriöse Untersuchung). Überhaupt nicht verdienstvoll ist, dass die Arbeiterkammer einfach

Ein Triumph der Planwirtschaftler

Von | 26. Oktober 2014

Der Rücktritt des IHS-Chefs Christian Keuschnigg lässt die letzte liberal-marktwirtschaftliche Stimme in Österreich verstummen. In einem Land, wo die „sozialpartnerschaftliche“ Planwirtschaft nach der vollen Macht greift, werden künftig wohl nur noch die von der Arbeiterkammer finanzierten Wirtschafts-„Forscher“ zu hören sein. Auch im Kuratorium des IHS haben sich die Exponenten einer … > weiter lesen

Wo, bitte, lebt Herr Kaske von der AK?

Von | 15. Mai 2014

(A. Unterberger) Arbeiterkammerpräsident Rudolf Kaske wagte allen Ernstes zu behaupten, Wien stünde als Standort „prinzipiell gut“ da. Bei so viel Unwahrheit müsste eigentlich auch ein Genosse vor Scham im Erdboden versinken. Denn die Wahrheit ist auch ihm bekannt: Wien vertreibt mit seinen hohen Abgaben im Expresstempo die Investoren. Wien hat … > weiter lesen

Manche lernen es nie….

Von | 25. April 2014

Die Arbeiterkammer Oberösterreich nimmt die Besorgnis österreichischer Spitzenmanager um den Standort Österreich ernst: “Weil auch die Konzerne Nutznießer vieler staatlicher Leistungen sind, fordert (AK-Mann) Kalliauer die Einführung der
Millionärssteuer, die Unterbindung von Gewinnverschiebungen in
Niedrigststeuerländer sowie die rasche Einführung der
Finanztransaktionssteuer.” (hier)

Wie die Arbeiterkammer das Wohnungsproblem verschärfen will

Von | 19. Februar 2014

Die Arbeiterkammer fordert es derzeit täglich: Reguliert die Mieten noch mehr! Das wird freilich nur bei denen auf Zustimmung stoßen, die nicht das Geringste aus der wirklichen Welt zu lernen bereit sind. Denn das, was der Arbeiterkammer vorschwebt, hat es im größten Realexperiment der Geschichte schon gegeben: 40 bis 70 … > weiter lesen

So kommt Europa sicher aus der Krise. Ganz sicher.

Von | 28. Oktober 2013

“Die Arbeiterkammer lehnt die verpflichtende Umsetzung
sogenannter Strukturreformen entschieden ab. Europa braucht keine
Wettbewerbspakte, sondern mehr Investitionen in den Sozialstaat” (AK – Präsident Rudolph Kaske in einer Presseaussendung der AK) – Wirklich schön, dass derartige ökonomische Rezepte von den Arbeitnehmern per Zwangsabgabe finanziert werden dürfen.