Schlagwörter: Aleppo

Ein Herz für Chlorhühner, aber keines für Aleppo

„Was ist von einer Gesellschaft zu halten, die sich über den Freihandel und Chlorhühner empört, in den vergangenen Jahren zu Hunderttausenden auf die Straßen ging, um gegen die Vereinigten Staaten, TTIP und den freien Weltmarkt zu protestieren, und nun nicht auf die Barrikaden gegen Syrien, den Iran und Russland geht? (…) weiter hier

Die Islamisten von Aleppo

(ANDREAS UNTERBERGER) Es gibt keinerlei Grund, Sympathien für den syrischen Machthaber Assad zu haben. Er ist ein blutbefleckter Diktator, dessen Schergen unzählige Morde, Folterungen und politische Inhaftierungen verschuldet haben. Das ist aber dennoch kein Grund, automatisch seinen Kriegsgegnern Sympathie entgegenzubringen. Denn bis auf die Kurden Weiterlesen

Im Menschen-Zoo eines Alt-Grünen

“……Der Hamburger „Islamismus-Experte“ Kurt Edler hat in einem Interview mit der „Welt am Sonntag“ vorgeschlagen, „in Vorpommern ein Neu-Aleppo“ zu bauen. „Mit vielen fähigen Leuten aus unserem Land und aus Syrien. Dann zeigen wir, dass das, was die britischen und irischen Auswanderer im Nordosten der USA geschafft haben, auch bei uns möglich ist.“ Die Ausbreitung des konservativen Islams und des Islamismus erklärt er so: „Der konservative Islam und der Islamismus sind ein Stück weit erklärbar durch die Einwanderungssituation. Denn eingewanderte Communities vollziehen Modernisierungsprozesse der sie umgebenden Gesellschaft nicht mit, sondern schotten sich ab.“…..” (weiter hier)

Die Tragödie in Aleppo und die zahnlose EU

(MARTIN VOTZI) Welchen Job hat eigentlich Frau Merkel? Ist sie eine Art von Präsidentin der EU oder doch noch „nur“ die Bundeskanzlerin von Deutschland? Das muss man sich fragen, wenn man Merkels  Aussagen bei ihrem jüngsten Canossagang nach Ankara näher betrachtet. Denn sie hat dort im Namen der EU einige Versprechen abgegeben. Demnach sollen zum Beispiel Kontingent-Flüchtlinge aus der Türkei auf bestimmte EU-Länder verteilt werden. Hat vielleicht Werner Faymann, der bis vor kurzem treue Knappe Merkels, schon zugesagt, und was bedeutet das für den Richtwert von 37.500 Asylbewerbern in diesem Jahr? Auch die von der EU zugesagten 3 Milliarden sollen laut Merkel nun schnell fließen, Weiterlesen

Buchtip: “Brennpunkt Nahost”

(C.O.) Azaz, eine kleine, von Aufständischen besetzte Stadt in Syrien, Ostern 2013: Der deutsche Fernsehjournalist Jörg Armbruster wird von seinem Guide Amar an das Ufer eines Flusses geführt, der von hier nach Aleppo fließt. “Im Fluss unter der Brücke haben Männer Metallreusen in die Strömung gestellt. ,Damit fangen sie die Toten auf‘, erklärt Amar flüsternd. Fast jeden Tag treiben hier Leichen an. Leichen mit Folterspuren, verdrehten Gliedmaßen, zerschlagenen Gesichtern, aufgedunsen, zu Tode gefoltert oder erschossen. Weiter oben flussaufwärts ist Assad-Land. Dort entsorgen Assads Geheimdienstler ihre Opfer im Fluss. Sie treiben flussabwärts Weiterlesen