Schlagwörter: Arbeitsmarkt

Ökonom: Integration geht nur mit Lohndumping

“….Wer Flüchtlinge integrieren will, muss Lohndumping betreiben, die gesetzlich oder per Kollektivvertrag festgelegten Mindestlöhne sollten für Flüchtlinge nicht gelten. Das klingt heikel. Doch man muss man sich vor Augen führen, was die Alternative ist. Bleiben die Flüchtlinge ohne Arbeit, führt das zu wachsenden Vorurteilen gegen diese Gruppe, zu mehr sozialen Spannungen. Zugleich entsteht eine Parallelgesellschaft unter den Einwanderern. Wozu das führen kann, hat man in Europa, in Paris und Brüssel, in den vergangenen Monaten erlebt. …” (hier)