Schlagwörter: Armut

Irrwege aus der Unterentwicklung

(A.U.) Mehr Bildung ist der beste Weg zur Entwicklung für arme Drittweltstaaten; sie wird damit auch die riesigen Migrationsströme Richtung Europa und Nordamerika abflauen lassen. Aussagen wie diese sind in den letzten Jahren tausendfach in einschlägigen Analysen gestanden. Doch man sollte bereit sein, auch solche Überzeugungen bisweilen infrage zu stellen, derer man sich lange sehr sicher war, wenn die Fakten anderes sagen. mehr hier

“Kapitalismus ist gut für die Armen – und für die Umwelt”

(MARTIN RHONHEIMER) Kapitalismus und Marktwirtschaft haben das wohl größte Problem der Menschheit gelöst: das Problem der Massenarmut. Kapitalismus heißt: produktive Nutzung privaten Reichtums zum Zweck unternehmerischen Gewinnstrebens, freier marktwirtschaftlicher Tausch und Wettbewerb sowie internationaler Handel – auf der Grundlage des staatlichen Schutzes von Eigentumsrechten, Weiterlesen

Wieviel Arme gib es wirklich?

(ANDREAS UNTERBERGER)  Die Armen werden immer ärmer, die Reichen immer reicher. Zahllose Journalisten und Politiker haben diese Aussage – diese Behauptung gleichsam auf einer Festtaste ihres Computers gespeichert. Aber auch wenn sie in regelmäßigen Abständen diesen Satz von dort abrufen, bleibt er dennoch eine Unwahrheit. Offenbar haben viele Torwächter der Öffentlichkeit die eiserne Regel: Es dürfen nur schlechte, niemals gute Nachrichten über ihre Schwelle. weiter hier

Warum die Palästinenser arm bleiben werden

In den meisten normalen Gesellschaften wird ein Geschäftsmann, der die Lebensbedingungen seines Volkes verbessern will, indem er die Wirtschaft ankurbelt und Arbeitsplätze für Arbeitslose schafft – einschließlich einer Vielzahl von arbeitslosen Universitätsabsolventen – mit Respekt behandelt. Die Palästinenser scheinen jedoch nicht zu diesen Gesellschaften zu gehören. mehr hier

Wäre ich nicht arm, wärst Du nicht reich

“…..Die Linken sind zu der Überzeugung gelangt, die Menschen seien genau deswegen arm, weil andere reich sind. In einem politischen System der Steuern und der Umverteilung wäre das theoretisch sogar möglich. Der Staat könnte Menschen besteuern und diese Steuereinnahmen beispielsweise einer Firma geben, die dadurch reich wird. Oder er könnte einer Firma ein Monopol verleihen, Weiterlesen

Arme Junge

Dinge nicht zu besitzen, sondern sie zu teilen, gilt als hip und modern. Doch die Dienste sind nur deshalb erfolgreich, weil junge Menschen heute ärmer sind, als es ihre Eltern früher waren. Ein Ereignis hat die Generation besonders geprägt. weiter hier