Schlagwörter: Auschwitz

Auschwitz und die SPD

(HENRYK BRODER) Wie kommt es, das bestimmte SPD-Leute immer wieder auf Auschwitz rekurieren? Heiko Maas ist wegen Auschwitz in die Politik gegangen, Sigmar Gabriel sieht Auschwitz als den Ort, an dem die EU ihren Anfang nahm, und Robert Menasse, der Haus- und Hofdichter der SPD, liefert dafür den Beweis, eine nie gehaltene Rede. Was ist an diesem Ort so sexy?/ mehr

Der Überlebende

“An Samstagnachmittagen kam Onkel Lajos zu uns zu Besuch. Er hatte einen Schäferhund und eine knochendürre, angeblich ewig kranke Frau, die er bei seinen langen Spaziergängen immer zu Hause ließ. Sein Weg führte von Liesing zum Rosenhügel im 12. Wiener Bezirk, wo ich mit meinen Eltern als Ältester von drei Söhnen lebte. Onkel Lajos war nicht mein richtiger Onkel. Wir nannten ihn so, weil er mir und meinen Brüdern die Verwandtschaft ersetzte. Wir kannten unsere Großeltern nicht. Keiner von ihnen hatte den Holocaust überlebt….” (hier)

Von Auschwitz nach Alepo

“…….Für mich ist Aleppo schlimmer als Auschwitz. Auschwitz ist Geschichte, bis ins letzte Detail dokumentiert. Auschwitz kann und wird sich nicht wiederholen. Es wird der Sündenfall der europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts bleiben. Aleppo aber ist Gegenwart. Das Morden und Sterben wird live übertragen. Keiner wird sagen können, das Schlachtfest habe unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden….” (Broder, hier.)