Schlagwörter: Austrian Institute

Zeitbombe Staatsverschuldung – sie tickt schneller als der Klimawandel

“…..Die weiter zunehmende Verschuldung könnte aber für die große Mehrheit der Bevölkerung in absehbarer Frist viel schlimmere Folgen haben als der Klimawandel. Wirksame Maßnahmen zur Senkung der Verschuldung werden wegen der starken wirtschaftlichen Verflechtung auch massive Auswirkungen auf Länder mit wenig Schulden haben. Die schlimmen Folgen werden klarer, wenn wir die Möglichkeiten zur Senkung der Schulden näher betrachten.” mehr hier

Je mehr Wettbewerb, umso weniger Korruption

Denn ja, es gibt natürliche Monopole und damit auch entsprechende Notwendigkeiten zur Abschöpfung und Umverteilung einer Rente. Aber die allermeisten Monopole und monopolähnlichen Situationen sind von Menschenhand geschaffen, ja, es besteht ein riesiger Anreiz für das politische System, durch Monopolbildung Weiterlesen

Rauf mit den Zinsen, bitte!

Weil das vorsichtige Anheben der Leitzinsen durch die Zentralbanken also viel Gutes bewirken könnte, sollten sich die Zentralbanken schon morgen dem Ausstieg aus den ultra-lockeren Geldpolitiken zuwenden. Die US-amerikanische Fed hat bereits den Anfang gemacht. Die Europäische Zentralbank sollte schnell folgen. Die Zentralbanken sollten nur eines beachten: Sich bitte nicht von möglichen Turbulenzen auf den Finanzmärkten beeindrucken lassen! (weiter hier)