Schlagwort-Archive: Baerbock

D: Aussenministerin Baerbock???

Von | 23. November 2021

Grünen-Co-Parteichefin Annalena Baerbock, die im Wahlkampf noch als Kanzlerkandidatin angetreten war, übernimmt gemäss der Liste das Aussenministerium. In der Vergangenheit hatte sich Baerbock wiederholt kritisch zu Menschenrechtsverletzungen in China und Russland geäussert und eine «moralische» deutsche Aussenpolitik gefordert. NZZ, hier

Plagiatsvorwürfe gegen Baerbock: Gutachter spricht von «Schlamperei, Unsauberkeit und dilettantischem Vorgehen»

Von | 30. Juni 2021

“… Der Salzburger Medienwissenschafter Stefan Weber hat im jüngst erschienenen Buch der grünen Kanzlerkandidatin rund ein Dutzend Stellen entdeckt, die ohne Quellenangabe abgekupfert sind. Der Verlag sieht keine Fehler beim Lektorat des Manuskripts. Die Grünen wittern «Rufmord». NZZ, hier

Jubelperser & Zahlendeuter für die neue Kanzlerin

Von | 25. April 2021

Viele deutsche Journalisten jubelten bekanntlich, nachdem die Grünen Annalena Baerbock am Montag zu ihrer Kanzlerkandidatin ausgerufen hatten. Sie ist die Kandidatin der Herzen einer Mehrheit deutscher Medienwerktätiger. Ein Blick in die Werke vieler Kollegen zu diesem Thema lässt da keinen Zweifel. Die einen finden blumige Worte und andere sind verschwenderisch … > weiter lesen

Annalenas Sichtachse ins Unendliche

Von | 24. April 2021

“…. Ich halte die Grünen für eine ernste Bedrohung des Industrie- und Wissenschaftsstandortes Deutschland und der Freiheit. Doch ich muss deren Kandidatenkür unter Marketingaspekten zugestehen: Verdammt nochmal, sind die gut! Oberflächlich, berechenbar auch und sicher schlecht fürs Land, aber gut. Innerparteiliche Flügelkämpfe: abgestellt. Die Programmatik inhaltlich eine Folterkammer für die … > weiter lesen

Warten in der Welle des Wahns

Von | 17. September 2020

Wenn Frau Baerbock einem in Ehren ergrauten Ingenieur ihr Energiekonzept erläutern wollte, dann ist eigentlich der Ablauf voraussehbar. Erfahrung wird negiert, utopische Blütenträume werden politisch gewollte Realität. Ist hier nun Alterspessimismus angebracht oder sollte man nur darauf warten, dass jede Welle des Wahns irgendeinmal vorübergeht: Ich weiß es nicht./ mehr