Schlagwörter: Banker

Jean Ziegler kanns einfach nicht lassen….

Der altlinke Aktivist Jean Ziegler schöpft Hoffnung daraus, dass Demonstranten fordern “ersäuft die Banker” (s. unten, Quelle “Weltwoche”). Der Mann ist schon früher durch Mordaufrufe (“Spekulanten gehören aufgehängt” und politischer Gewaltbereitschaft aufgefallen. Die Stadt Wien hat ihn erst jüngst zu einem Vortrag eingeladen, die SPö hat ihn mit einer Medaille geehrt. #Linkedürfendas

Unheimliche Suizid-Welle unter Bankern geht weiter

“….Erneut sorgt ein Suizid in einem Schweizer Finanzkonzern für Aufsehen. Nach der Zurich Versicherung letzten Sommer ist es nun die Swiss Re, die in den Fokus gerät. Der Sicherheitschef Schweiz des Multis hat sich letzte Woche das Leben genommen. Laut einer Quelle war er zuvor von der Firma entlassen worden…” (hier)

Geheimnisvolle Selbstmordserie unter Bankern

“….For a market that is flirting with all time highs on a daily basis, the recent banker and trader suicide epidemic seems oddly out of place. And yet, it continues to claim even more victims, with the latest casuality being Edmund Reilly, 47, a trader at Midtown’s Vertical Group, who as the Post reported, jumped in front of an LIRR train station yesterday at 6 am near the Syosset train station and was pronounced dead at the scene…..” (mehr hier)

Da freut sich der Steuerzahler von Herzen….

“307.650 Euro Abfertigung, 3.000 Euro ASVG-Pension sowie 14 Mal im Jahr 15.382,85 Euro als Rente von der Nationalbank: Mit diesen 2,9 Millionen Euro, die der Banker in den nächsten zehn Jahren erhalten soll, sorgt Wolfgang Duchatczek für eine Fortsetzung der Debatte über Luxuspensionen. Nun prozessiert er um diese Summe – obwohl er in einem Korruptionsprozess angeklagt ist….” (hier)