Schlagwörter: BAZ

Das Sehnen nach der Diktatur

“…Achtung, dubiose Zeitgenossen sind dieser Tage unterwegs. Sie tragen keine Waffen mit sich, sondern Heilsbotschaften, und fallen durch ihre erhobenen Zeigefinger auf. Die Welt, sagen sie, könne nur mit Verboten und Vorschriften vor dem Untergang gerettet werden. Um schonendes Anhalten wird gebeten. Die Apostel des 21. Jahrhunderts wollen Werbung für Fleisch und Flüge verbieten. Sie glauben, damit werde der Klimawandel gestoppt. Und nach jedem Verbrechen, nach jedem Unglück fordern sie den Staat auf, dafür zu sorgen, dass so etwas nie, aber auch gar nie mehr vorkommt. mehr hier