Schlagwörter: Bestattungsmuseum

Wien, wo Geld keine Rolle spielt…

“……Rekord-Arbeitslosigkeit, Rekord-Gebühren, Rekord-Schulden (“Haben wir nicht”, so Renate Brauner) – und Wien gönnt sich eines der teuersten Museen des Landes. 2,5 Millionen Euro für fast 300 Quadratmeter sind wahrlich kein Schnäppchen. Bei Sekt und Brötchen wurde die Sammlung am Mittwoch feierlich eröffnet….” (hier)