Schlagwörter: Bitcoin

Libra – der letzte Schrei aus Utopia oder die neue Internet-Weltwährung?

(ANDREAS TÖGEL) Nichts könnte den Vertrauensverlust in die staatlichen Fiat-Währungen besser veranschaulichen als die „Flucht ins Gold“ oder ins „Betongold“, und das immer stärkere Aufkommen blockchainbasierter Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum. Nach einer stark volatilen Entwicklung, Weiterlesen

Wie Bitcoin die Welt verändert

“….Am wichtigsten ist es, das schädliche Staatsgeldmonopol abzuschaffen. Wer Bitcoin besitzt, braucht keine Angst vor gepfändeten Bankkonten, Bail-Ins, Haircuts, Hyperinflationen und anderen Verbrechen zu haben. Alle Möglichkeiten der Regierungen, unser Eigentum zu rauben, werden stark eingeschränkt, wenn wir Geld benutzen, dass sich ihrer Kontrolle entzieht. Darüber hinaus sollten wir auch unsere Emails und sonstigen Nachrichten stets verschlüsseln, um unsere Privatsphäre zu sichern. mehr hier

Österreich: Krypto-Fan als Notenbank-Präsident

“…Mit Mahrer zieht ein bekennender Fan von Kryptowährungen in die Notenbank ein. Als Wirtschaftsminister wollte Mahrer Österreich zu einem der Top 5 Standorte für ICOs machen, für seine Zeit nach der Politik konnte er sich sogar ein eigenes Krypto-Startup vorstellen (hier im Interview mit Trending Topics). Er war es auch, Weiterlesen

Das Beste an Bitcoin….

“Das Beste am Bitcoin ist, dass er uns allen klipp und klar vor Augen führt, was alles ohne den Staat funktioniert. Viele Menschen denken zum Beispiel, dass es einen Staat und eine Zentralbank braucht, um ein funktionsfähiges Geldsystem zu haben. Natürlich widerlegt die Geschichte diesen Mythos, weil für hunderte Jahre private Währungen – typischerweise vor allem Gold und Silber – der Standard Weiterlesen

Bitcoin: Die Rückkehr der “Österreicher”

Am 21. Mai 2010 war es so weit. An diesem Frühlingstag, einem sonnigen Freitag, versprach ein gewisser Laszlo Hanyecz aus Florida – seines Zeichens Programmierer und selbstredend ein unglaublicher ‚Geek‘ – jedem, der ihm zwei Pizzen liefern konnte, eine Bezahlung in Form von 10.000 Bitcoins, die er selbst an seinem PC geschürft hatte. Keine 24 Stunden später klingelte es an der Tür. Der Deal wurde erfolgreich abgeschlossen. Die Pizza-Sorten sind nicht überliefert, auch nicht ob sie geschmeckt haben. Möglicherweise fragt sich der geneigte Leser nun, was an dieser Geschichte Weiterlesen