Schlagwort-Archive: Boltz

Der Journalist als Oberlehrer

Von | 7. Dezember 2018

“…..Es sind immer ganz bestimmte Eliten, die vom „Versagen der Eliten“ sprechen. Sie tun das, sobald sie sich in einer Krise sehen, das heißt sobald sie nicht mehr weiter wissen. Gute Beispiele dafür sind ja noch in aller Munde: Trumps Wahlerfolg, der die Demoskopie entzaubert hat; der „Brexit“ der Briten, … > weiter lesen

Die Treibhäuser der Konformität

Von | 23. November 2018

“…Abweichende Meinungen werden heute schärfer sanktioniert als abweichendes Verhalten, besonders auf Universitäten. Es wird nicht diskutiert, sondern ausgeschlossen. Nun könnte man denken, dass immerhin noch die Gedanken frei sind. Doch derjenige, dem man das Sprechen und Schreiben beschneidet, kann nicht mehr frei denken. Und das gilt nicht nur für die … > weiter lesen

Die Gedanken sind nicht mehr frei

Von | 7. Juni 2018

“…..Längst haben die neuen Jakobiner die Grenzen dessen definiert, was als Meinung zulässig ist. Damit koppeln sie die Moral vom gesunden Menschenverstand ab. Der politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Ihr Diskurs setzt sich zusammen … > weiter lesen

Koalition: Wer nicht spurt, der fliegt

Von | 15. Februar 2016

(ANDREAS UNTERBERGER)Diese Regierung hat in den letzten Jahren nur eines verstanden: Den würgenden parteipolitischen Durchgriff auf jeden nur denkbaren Bereich immer weiter zu verstärken. Während in den 90er Jahren und dann besonders in den ersten Schüssel-Jahren ein Wind der Durchlüftung und Zurückdrängung der Staats- und Parteimacht durch Österreich gegangen ist,