Schlagwörter: Buch

Der neue Sarrazin ist da

“….Politisch brisant wird es im Buch ab dem „Einschnitt 2015“. Für Deutschland und Europa zieht Sarrazin die Schlussfolgerung: „Eine wirksame quantitative Begrenzung der Einwanderung aus Afrika und dem westlichen Asien ist für Deutschland und Europa eine vitale politische und gesellschaftliche Notwendigkeit. Für die Legitimation des demokratischen Systems kann sie zu einer Überlebensfrage Weiterlesen

Ein 70 Jahre altes brandaktuelles Buch

“….Im September 2019 ist es 70 Jahre her, seit Ludwig von Mises‘ Human Action: A Treatise on Economics auftauchte, einer der wirklich großen Klassiker der modernen Ökonomie. Zu oft bezeichnet ein «Klassiker» ein berühmtes Buch, das als wichtiger Beitrag zu einem Studienfach angesehen wird und das ehrfürchtig erwähnt wird, aber nur noch selten gelesen wird. mehr hier

Zurück in die Vormoderne

(Leseprobe aus dem Buch „Schluss mit lustig – wie die Babyboomer die Zukunft der Jugend ruinieren“ von Andreas Tögel) Diskriminierungsverbote gelten mittlerweile nicht mehr nur für Angehörige verschiedener „ethnischer Gruppen“ , sondern inzwischen auch für Fragen, die religiöse Bekenntnisse, kognitive Leistungen, Aussehen, körperliche oder geistige Behinderungen oder – besonders wichtig – das Geschlecht und die sexuelle Weiterlesen

Schwacher (Ex-)Kanzler, schwaches Buch

(Rezension von Andreas TÖGEL) Die Liste der Erfolge Franz Vranitzkys als Kanzler ist kurz. Darum wäre er, nach dem Rücktritt von seinem Amt, gerne zumindest als „Elder Statesman“ ernstgenommen worden. Tatsächlich jedoch gab es für sein diesbezügliches Angebot zu keiner Zeit relevante Nachfrage. Warum nicht, dafür liefert das vorliegende Buch “Zurück zum Respekt” Weiterlesen

Ein Buch über den Islam, das nicht erscheinen soll

Der Bestseller-Autor Thilo Sarrazin liefert einem Verlag das Manuskript für ein neues Buch. Es wird abgenommen und Monate später entscheidet der Verlag plötzlich, es nicht zu veröffentlichen, weil es „islamkritische Stimmungen“ verstärken könnte. Ein prominenter Einzelfall? Mitnichten. Auch im Kleinen vollzieht sich gerade ein bedenklicher politischer Klimawandel./ mehr

„Die Armutsindustrie“: Wie man Porsche-Fahrern zu Bettlern rechnet

(MICHAEL HÖRL) Mit trickreich konstruierten Armutszahlen gelingt es einem Netzwerk SPÖ-naher Organisationen, NGOs und Medien, „unser System“ als ungerecht zu desavouieren. Das eiskalte Ziel: Geld, Macht – und coole Jobs in NGOs. In Wahrheit hat die Armut einen fremden Pass. Und sie kommt exakt wegen, und nicht trotz des Systems. Ein Investment-Banker mit 10.000 Euro im Monats logiert im Innenstadt-Penthouse (bei 3.000 Euro Miete). Klingt nicht nach großem Elend? Für die Statistik Austria leidet er unter „unzumutbarem Wohnungsaufwand“, was seine soziale Eingliederung Weiterlesen

„Unbescholtenen Bürgern darf man das Recht auf Waffenbesitz nicht verweigern“

“….Der Mord an meinem Schwager wurde in San Antonio/Texas verübt, in einem Bundesstaat mit einem sehr liberalen Waffengesetz. Die Formel „leichter Zugang zu Schusswaffen = viele Gewaltverbrechen“ stimmt aber nicht, wie viele empirische Untersuchungen, besonders in den USA, beweisen. Das Ausmaß der in einer Gesellschaft herrschenden Gewaltkriminalität Weiterlesen