Schlagwörter: Buch

Buchtip: Alles, was Sie über die Austrians wissen müssen

(ANDREAS TÖGEL) Der für seine brillanten und tiefsinnigen Analysen bekannte Physiker, Philosoph und Rektor des Bildungsinstituts „Scholarium“, legt mit diesem Buch eine längst fällige Übersicht über und Einstiegshilfe in die „Österreichische Schule“ vor. Dass diese aus der Sicht politischer Eliten nicht sonderlich attraktiv erscheint, da sie nicht (wie Keynesianer, Neoklassiker oder Monetaristen) auf hoheitlichen Aktionismus, Planwirtschaft und „Feinsteuerung“ durch allerlei selbsternannte Gesellschaftsklempner, Weiterlesen

Brillanter Plan mit einem kleinen Fehler

(CHRISTIAN ORTNER) Die Europäische Union, so bekannte deren Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker unlängst, befindet sich “in einer existenziellen Krise.” Das sehen die zwei renommierten britischen Historiker Brendan Simms und Benjamin Zeeb genauso. “Europa am Abgrund” haben sie ihr jüngst erschienenes Buch über den bresthaften Zustand der Union genannt. Und sie verraten gleich im Untertitel, welche Kur sie dem Kontinent Weiterlesen

Buchtip: “Infantilismus: Der Nanny-Staat und seine Kinder”

Europa im Umbruch. Die politische Elite ignoriert die von ihr selbst in Gang gesetzten Umwälzungen und flüchtet sich in eine infantile Traumwelt. Sie glaubt ernsthaft, mit dem Drucken von Geld Europas Wohlstand erhalten zu können. Sie öffnet die Grenzen, ohne die dramatischen Folgen auch nur annähernd einschätzen zu können. Auch nach dem x-ten blutigen Massaker lautet die Parole: Wir schaffen das! Das Klima wird mit Windrädern gerettet, Weiterlesen

Buchkritik: “Panama Papers”

(C.O.)Pling. Mit jenem charakteristischen Ton, der den Eingang einer E-Mail am Laptop anzeigt, begann vor über einem Jahr, was heute unter dem Stichwort “Panama Papers” die Schlagzeilen beherrscht. Die E-Mail traf am Computer des deutschen Journalisten Bastian Obermayer ein. Sie lautete: “Hallo, hier spricht John Doe. Interessiert an Daten? Ich teile gerne.” John Doe, das ist das englischsprachige Pendant Weiterlesen

Buchtip: “1914 – Die Erfindung des hässlichen Deutschen”

(A.TÖGEL)  Selbst 100 Jahre danach, zeigt die Kriegspropaganda der Entente noch immer Wirkung. Noch heute trägt der Schurke im Hollywoodfilm einen deutschen Namen, spricht mit deutschem Akzent oder fährt wenigstens ein deutsches Auto. Der 1914 in die Welt getretene Mythos vom „häßlichen Deutschen“, Weiterlesen

Buchtip: Afrika, das neue Asien?

(C.O.) Boko Haram, Ebola, Hunger, Elend, Bürgerkrieg – so wird Afrika im Westen grosso modo wahrgenommen, vielleicht noch garniert mit ein bisschen Busch-Romantik à la “Out of Africa”.
Ein ganz anderes, viel weniger bekanntes Afrika beschreibt, für den Laien etwas überraschend, in einem sehr lesenswerten Buch der deutsche Publizist Christian Hiller von Gaertringen, im Hauptberuf Wirtschaftsredakteur der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung”. Es ist das Afrika des beeindruckenden Wirtschaftswachstums, Weiterlesen

Lesetip: “Die Billionen-Schulden-Bombe”

Die Krise der Eurozone, behauptete jüngst der französische Staatspräsident François Hollande, sei bereits “vorbei”. Zu befürchten ist, dass dieser Satz eines Tages in die Geschichtsbücher ungefähr ebenso als monumentaler historischer Irrtum eingehen wird wie jener des britischen Premierministers Neville Chamberlain im September 1938, wonach “Frieden für unsere Zeit” bevorstehe. Warum die Weltwirtschaftskrise Weiterlesen

Buchrezension: Die Ökonomie von Gut und Böse

(ANDREAS TÖGEL) Der Autor, Tomáš, Sedláček, Chefökonom einer tschechischen Großbank, lehrt an der Universität Prag Wirtschaftswissenschaften und fungierte während der Amtszeit von Präsident Václav Havel als dessen Berater. Kein ausschließlich im Elfenbeinturm sitzender Gelehrter also, sondern vielmehr ein Mann mit praktischem Zugang zu den in seinem Buch Weiterlesen