Schlagwort-Archive: Buch

Schwacher (Ex-)Kanzler, schwaches Buch

Von | 1. August 2018

(Rezension von Andreas TÖGEL) Die Liste der Erfolge Franz Vranitzkys als Kanzler ist kurz. Darum wäre er, nach dem Rücktritt von seinem Amt, gerne zumindest als „Elder Statesman“ ernstgenommen worden. Tatsächlich jedoch gab es für sein diesbezügliches Angebot zu keiner Zeit relevante Nachfrage. Warum nicht, dafür liefert das vorliegende Buch … > weiter lesen

Ein Buch über den Islam, das nicht erscheinen soll

Von | 8. Juli 2018

Der Bestseller-Autor Thilo Sarrazin liefert einem Verlag das Manuskript für ein neues Buch. Es wird abgenommen und Monate später entscheidet der Verlag plötzlich, es nicht zu veröffentlichen, weil es „islamkritische Stimmungen“ verstärken könnte. Ein prominenter Einzelfall? Mitnichten. Auch im Kleinen vollzieht sich gerade ein bedenklicher politischer Klimawandel./ mehr

„Die Armutsindustrie“: Wie man Porsche-Fahrern zu Bettlern rechnet

Von | 21. Februar 2018

(MICHAEL HÖRL) Mit trickreich konstruierten Armutszahlen gelingt es einem Netzwerk SPÖ-naher Organisationen, NGOs und Medien, „unser System“ als ungerecht zu desavouieren. Das eiskalte Ziel: Geld, Macht – und coole Jobs in NGOs. In Wahrheit hat die Armut einen fremden Pass. Und sie kommt exakt wegen, und nicht trotz des > weiter lesen

„Unbescholtenen Bürgern darf man das Recht auf Waffenbesitz nicht verweigern“

Von | 14. Dezember 2017

“….Der Mord an meinem Schwager wurde in San Antonio/Texas verübt, in einem Bundesstaat mit einem sehr liberalen Waffengesetz. Die Formel „leichter Zugang zu Schusswaffen = viele Gewaltverbrechen“ stimmt aber nicht, wie viele empirische Untersuchungen, besonders in den USA, beweisen. Das Ausmaß der in einer Gesellschaft herrschenden Gewaltkriminalität

Buchtip: Alles wird gut!

Von | 16. November 2017

(C.O.) Holen die Menschen sich künftig seltene Rohstoffe von Asteroiden, die durchs Weltall sausen? Können wir schon bald unser Gedächtnis in eine Cloud auslagern und unser Gehirn mit Computern verbinden? Bekommen wir demnächst eine neue Leber aus dem 3D-Drucker, wenn die eigene unter der Last zu vieler Martinis

Buchtip: Alles, was Sie über die Austrians wissen müssen

Von | 24. Dezember 2016

(ANDREAS TÖGEL) Der für seine brillanten und tiefsinnigen Analysen bekannte Physiker, Philosoph und Rektor des Bildungsinstituts „Scholarium“, legt mit diesem Buch eine längst fällige Übersicht über und Einstiegshilfe in die „Österreichische Schule“ vor. Dass diese aus der Sicht politischer Eliten nicht sonderlich attraktiv erscheint, da sie nicht (wie Keynesianer, Neoklassiker … > weiter lesen

Brillanter Plan mit einem kleinen Fehler

Von | 4. Oktober 2016

(CHRISTIAN ORTNER) Die Europäische Union, so bekannte deren Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker unlängst, befindet sich “in einer existenziellen Krise.” Das sehen die zwei renommierten britischen Historiker Brendan Simms und Benjamin Zeeb genauso. “Europa am Abgrund” haben sie ihr jüngst erschienenes Buch über den bresthaften Zustand der Union genannt. Und sie verraten … > weiter lesen

Buchtip: “Infantilismus: Der Nanny-Staat und seine Kinder”

Von | 14. September 2016

Europa im Umbruch. Die politische Elite ignoriert die von ihr selbst in Gang gesetzten Umwälzungen und flüchtet sich in eine infantile Traumwelt. Sie glaubt ernsthaft, mit dem Drucken von Geld Europas Wohlstand erhalten zu können. Sie öffnet die Grenzen, ohne die dramatischen Folgen auch nur annähernd einschätzen zu können. Auch … > weiter lesen

Buchkritik: “Panama Papers”

Von | 8. Mai 2016

(C.O.)Pling. Mit jenem charakteristischen Ton, der den Eingang einer E-Mail am Laptop anzeigt, begann vor über einem Jahr, was heute unter dem Stichwort “Panama Papers” die Schlagzeilen beherrscht. Die E-Mail traf am Computer des deutschen Journalisten Bastian Obermayer ein. Sie lautete: “Hallo, hier spricht John Doe. Interessiert an Daten? Ich … > weiter lesen