Schlagwörter: Calais

Calais, ungemein bereichert

In der französischen Hafenstadt Calais haben gewalttätige Ausschreitungen zwischen Migranten für Entsetzen gesorgt. Bei mehreren Zusammenstößen, teils mit Schüssen, wurden am Donnerstag mindestens 20 Menschen verletzt. Vier davon schweben in Lebensgefahr. Frankreichs Innenminister Gerard Collomb reiste am Freitag nach Calais und beklagte dort ein „nie gekanntes Ausmaß“ der Gewalt  hier

Calais: Kulturereicherung mit Steinen und Stöcken

“Zwischen Migranten aus Eritrea und Äthiopien ist es am Samstag in der Industriezone bei Calais in Nordfrankreich zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen. Dabei seien 16 Beteiligte verletzt worden, einer schwer, beichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung der Präfektur von Pas-de-Calais. Die Migranten seien mit Steinen und Stöcken aufeinander los. …” (hier)

Die Wegelagerer sind in Calais zurück

“…..Erneut versuchen Migrantenbanden in Calais mit Hilfe brennender Strassenblockaden nach Großbritannien fahrende LKWs zum Anhalten zu bringen, um an Bord zu klettern und illegal über den Kanal zu gelangen.
Nachdem Frankreich Ende letzten Jahres das Dschungellager in der nordwestfranzösischen Stadt räumte, bestand die Hoffnung darin, dass die Migranten sich über das Land verteilen würden.
Allerdings versuchen inzwischen immer mehr, nach Calais zu gelangen, um von dort aus den Sprung auf die Insel zu schaffen, wobei die Spannungen vor Ort erneut vor dem Überkochen stehen…..” (hier)

Alles im Griff, wir schaffen das!

“….Ein Flüchtling soll am Rande des Lagers im nordfranzösischen Calais die Dolmetscherin eines TV-Reporters vergewaltigt haben. Der Fernsehjournalist und seine afghanischstämmige Paschtu-Dolmetscherin hätten in der Nacht auf Dienstag in dem Flüchtlingslager eine Reportage über minderjährige Flüchtlinge gedreht, teilte die zuständige Staatsanwaltschaft mit. Dabei seien sie nach eigenen Angaben von drei Afghanen, “vermutlich Flüchtlingen”, attackiert worden….” (hier)

Calais: Schutzsuchende stürmen Autobahn und attackieren Polizei

“…..RIOT police fired tear gas into the notorious Calais “Jungle” yesterday to hold back hundreds of UK-bound migrants. Marauding gangs attempted to storm the motorwaey leading to the port as the crisis in the town spirals out of control. Refugees lit fires and barricaded the road as they tried to ambush traffic heading to the ferry terminal.

The chaos forced traffic to a standstill for over an hour as heavily armed officers desperately battled to restore order. The tense stand off saw riot police in body armour and carrying shields fire tear gas into the shantytown as balaclava-clad refugees taunted them. One officer said: “This is happening regularly – the migrants try to get on to the motorway.”…(hier)

Schutzerflehende zeigen Europa ihre Dankbarkeit

“Migrants from the Calais Jungle camp are using a deadly new tactic in their attempts to get to Britain. Ruthless gangs are deliberately causing crashes on the roads to the French port by hurling large objects at cars – then sneaking on to lorries caught up in the resulting tailbacks.
Home Secretary Amber Rudd has spoken out after a team of Mail on Sunday journalists narrowly escaped death last week when three migrants threw a log at their car, forcing it into the path of a 38-ton juggernaut……” (hier)